Nähmaschine mit Overlock - lohnt sich das?

Diskutiere Nähmaschine mit Overlock - lohnt sich das? im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hey, ich bin Marina. Bin jetzt bereits seit 2 Jahren am Nähen. In der Freizeit setze ich mich also ca. 2 bis 3 mal die Woche ran. Das vorweg als...
M

marina4ka21

Anfänger
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
2
Hey,

ich bin Marina. Bin jetzt bereits seit 2 Jahren am Nähen. In der Freizeit setze ich mich also ca. 2 bis 3 mal die Woche ran. Das vorweg als Info. :) Nun habe ich mir bei uns im Laden um die Ecke mal eine Overlock vorführen lassen. Die Nähmaschine hat mich gleich begeistert. Die Frage ist für mich aber, ob sich so ein Gerät für mich bereits lohnt als Hobbyschneiderin. Hier habe ich gelesen, dass sich Overlock-Nähmaschinen auch für den Hausgebrauch lohnen. Aber man will ja nicht allem gleich glauben. Wer von euch hat zusätzlich noch eine Overlock? Wie teuer muss sie sein? Ich hatte so an 300 Euro gedacht - bekommt man dafür etwas brauchbares oder lieber sparen und dann eine für 600 Euro kaufen?

Viele Grüße von Marina.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.164
Hallo Marina,

erst einmal herzlich Willkommen hier bei uns. :grins:

Ich habe eine separate Overlock. Missen möchte ich sie nicht, man kann so viel damit machen und das alles viel schneller, als mit der Nähmaschine. Ich nähe auch nur für den Hausgebrauch. Meine Kinder kommen des öfteren an, dass die Nähte der gekauften Sachen sich auftrennen, mit der Overlock geht das superschnell und hält. Wenn ich diese Reparaturarbeiten mit der Nähmaschine machen müsste, würde ich, lieber neue Sachen kaufen.
 
B

Bärbel F.

Fortgeschrittener
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
251
Hallo Marina,

ich nähe nun auch schon seid vielen Jahren. Ich habe eine Nähmaschine mit Overlockstiche...aber zusätzlich noch einen Overlock. Den Overlock habe ich seinerzeit für ca. 600 DM gekauft und dieser ist jetzt nu 22 Jahre alt und schnurrt wie ein Kätzchen. Die Overlockstiche an der Nähmaschine nutze ich eigentlich garnicht. Ich würde Dir nur raten wenn du ein bisschen mehr Geld anlegen tust hast du diese Geräte soviele Jahre. Meine Nähmaschine ist 22 Jahre alt....allerdings war sie seinerzeit sehr teuer ca. 2000 DM. Also gelohnt hat es sich bei mir auf jeden Fall. Sämtliche Gardinen in meinem Umfeld werden z.B. immer von mir genäht. Da ist ein Overlock was feines und bei drei Kindern fällt viel immer was zum nähen an.

Die Maschinen halten sich auch, man muss sie nur gut pflegen Entflußen und Ölen und vor allem sich damit beschäftigen wenn sie mal nicht nähen sollte.
 
elsbeere

elsbeere

Profi
Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
514
..........ich häng mich jetzt hier auch mal ran, weil ich mit dem gedanken auch schon gespielt habe, mir eine zu kaufen. was mich bis jetzt abschreckt, ist die vorstellung 3-4 garnrollen gleichzeitig auf der maschine zu haben. und möglichst von einer farbe. ich frage mich, ob das nicht ins geld geht, denn man braucht ja eine gewisse farbauswahl als grundausstattung. oder liege ich da total falsch?
 
B

Bärbel F.

Fortgeschrittener
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
251
tja, das garn ist natürlich nicht billig.

also ich verwende hauptsächlich baumwollgarne, die gibt es oft im angebot. die habe ich früher gerne auf flohmärkten gekauft da hat eine dicke rolle 1 DM gekostet. naja heute zahle ich allerdings 2 euro. im großen auktionshaus im www da muss man halt immer auf der suche sein nach günstigen garnen und vor allem dann kaufen wenn du sie im angebot siehst. ich habe mit den jahren verdammt viele farben gehortet. natürlich immer mal 4 und wenn ich eh neu kaufe dann mal 6.

und das einfädeln ist ja auf der maschine oder in der anleitung wohl sehr gut beschrieben...zumindestens bei meiner.

nochmals zur anschaffung....wenn man einen overlock anschafft sollte man vielleicht gleich ein neues messer mitbestellen und auf reserve legen.

habe vor vielen jahren viel leinen verarbeitet d.h. ich habe tischdecken/deckchen zugeschnitten und mit dem overlock versäumt um anschließend in den overlockstich meine häkelei zu beginnen. dadurch war die abnutzung des messers garantiert.....bestellst du gleich mit so brauchst du nicht warten bis das messer geliefert wird.
 
mamata

mamata

Profi
Mitglied seit
23.04.2011
Beiträge
893
Hallo Marina, ich nähe eigentlich alles und mit der Overlock wird auch alles sehr sauber. Es gibt so schöne Strickstoffe und mit einer Overlock kann man sich ein Shirt schnell selber nähen. nur noch den Saum mit der Zwillingsnadel und die Halsblende absteppen alles andere mache ich mit der Overlock. :strick:
 
mamata

mamata

Profi
Mitglied seit
23.04.2011
Beiträge
893
habe auch mein Overlockgarn da gekauft aber bei meiner Overlock reist immer der Faden, nur bei dem Garn, habe mich geärgert weil ich eine Menge gekauft hatte nun verwende ich es bei meine Nähmaschine.
Viele Grüße
mamata
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.164
Bei mir ist bisher noch kein Garn gerissen bei der Overlock, bin da völlig zufrieden. Habe aber auch noch nicht alle Farben ausprobiert.
 
M

marina4ka21

Anfänger
Mitglied seit
15.02.2012
Beiträge
2
Dann werde ich wohl doch etwas drauflegen müssen. Wenn die Overlock wirklich 15 Jahre oder länger hält, dann möchte ich mich nicht mit einem Billiggerät rumärgern. Ich bin zu arm, um mir eine Billig-Overlock zu leisten. :dancing: :banane:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ich habe eine 4 fädige overlook von pfaff sie ist fast 30 jahre alt es wurden damit ganz in echt tausende von handarbeitssstoffen umkettelt weil ich sie früher schon im laden hatte und wir unseren hauptumsatz in felderdecken ahtten da es bei usn über 300 muster dazu gab .. das messer wurde nie ausgewechselt sie schneidet immer noch 1 a ..


ich habe damit massenwiese kinderkleidung genäht für den hobbymarkt, neben der nähmaschine die allerbeste anschaffung überhaupt

den overlookstich an der Nähmaschine habe ich nie benutzt mit gefällt das gleichzeitige abschneiden und versäubern und auch das zusmamennähen bei vliesen und jerseys

zum Garn ich benutze kein normales Nähgarn auf den kleinen spulen sondern kettelgarn sind glaub ich imemr so 5000 mtr drauf okay ich brauch 4 rollen, aber auf den stoffmärkten bekommt man die echt preiswert hab schon rollen für 1 Euro gekauft aber meistens so um 3-4 euro rum

ich benutz allerdings selten bauschgarn

Fachgeschäftsoverlookgarne liegen so bei 3-4 euro auf 2500 mtr gllaub ich, die kaufe ich auch schon mal . kommt drauf an was ich nähe beim abketteln von Handarbeitsstoffen reicht mir die billigware wenn ich schlafanzüge nähe besseres
 
C

Carola65

Anfänger
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
86
Eine Overlock ist eine super Sache! Auf jeden Fall darauf achten, dass sie mit Differentialtransport ist. Meine kostete 450 € und ich bin SEHR zufrieden.
 
Thema:

Nähmaschine mit Overlock - lohnt sich das?

Oben