Nadelgebunde Socken

Diskutiere Nadelgebunde Socken im Nadelbinden Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; endlich geschafft nadelgebundene socken in Gr. 45 für meinen sohn
maritta

maritta

Profi
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
660
endlich geschafft nadelgebundene socken in Gr. 45 für meinen sohn
IMG_9036.jpg
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Nadine75

Nadine75

Profi
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
975
Na die sind ja klasse.. :applause:
 
E

Ely

Anfänger
Mitglied seit
11.01.2010
Beiträge
13
Das ist was, wo ich mich immer noch nicht drüber getraut hab - liegt daran, dass ich da zwei gleiche machen muss ...

LG,
Ely
 
S

Sonja

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
7.175
Wow, tolle Socken!

@Ely: Das ist gar nicht so schlimm. Wenn ich für mich selbst Socken stricke ist mir der Farbrapport sowas von wurst. :)
 
E

Ely

Anfänger
Mitglied seit
11.01.2010
Beiträge
13
Na ja ... stricken ist vielleicht was anderes, aber beim Nadelbinden?

Die Farben sind mir auch egal ... aber gleich groß sollten sie ja trotzdem werden *g*
Oder zumindest sollte die linke Socke an den linken Fuß und die Rechte an den rechten Fuß passen!

*g*

LG,
Ely
 
S

Sonja

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
7.175
Hast auch wieder recht. :)
 
maritta

maritta

Profi
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
660
Ely, dazu dann ein Tipp, immer die gleiche FAdenlänge abschneiden und beide Socken parallel machen, dann ist es einfacher. Mein erstes paar hab ich auch jeden für sich gemacht und sie sind dann doch nciht gleich geworden, man kann halt die Stiche nicht so genau abzählen. Werd aber in der Größe nichtmehr so schnell welche machen, stricken geht eindeutig schneller. Aber wenn man sie halt fürs die Hobby authentisch braucht, dann muß man da dran
 
X

Xia

Schüler
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
165
Aber wenn man sie halt fürs die Hobby authentisch braucht, dann muß man da dran
Nadelbinden ist eine geniale Sache, grade auf Veranstaltungen mache ich das sehr gerne, weils halt doch was anderes ist und nadelgebundene Sachen sehr bequem sind. Jedoch gibt es viel zu wenige, nur sporadische Funde von nadelgebundenem Gewebe um eine allgemeingültige Fundlage auszusprechen. Gefährlich wirds zum Beispiel beim Asle: Dieser Stich ist erst für die Renaissance belegt und nur als Polster. (Quelle: Museumsdorf Düppel, Fundpuplikation Nadelbindung)

Wer wirklich auf der sicheren Seite der Authentiker sein will, ist mit genähten Strümpfen auf der sicheren Seite.

But by the way: Ich liebe meine nadelgebundenen Socken im Oslo- und Korgenstich auch und trage sie als jemand der normalerweise auf das kleinste Detail kuckt, auch.

Im Moment fertige ich Fingerhandschuhe mit selbstgesponnener Wolle an.

Liebe Grüsse, Sanni

Ps.: Die Socken werden wunderbar gleichmässig und gleichmässig gross, wenn man Reihe für Reihe parallel nadelt und an den gleichen Stellen vergrössert/verkleinert. Ich fertige mir meistens Notizen an, wieviel ich in einer Reihe zugenommen habe und nadele die gleiche Reihe der nächsten Socke genauso. Bzw. eines anderen Stückes.
 
Thema:

Nadelgebunde Socken

Oben