Nachhaltigkeit, die Ideenschmiede

Diskutiere Nachhaltigkeit, die Ideenschmiede im Handarbeitsforum Forum im Bereich Handarbeiten; @naturm: finde die Idee mit den bestrickten Rollen zum Aufbewahren diverser Sachen super. Ich würde nur die Nadeln vom Nadelspiel nicht...
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
4.464
Standort
Wien
@naturm: finde die Idee mit den bestrickten Rollen zum Aufbewahren diverser Sachen super. Ich würde nur die Nadeln vom Nadelspiel nicht hineingeben - ich hab das auch so gemacht, bin gestolpert und hab mir eine in die Stirn gerammt. Besser noch als ins Auge, aber es war trotzdem sehr unangenehm - seitdem bewahre ich Nadeln nur noch liegend auf und würde das auch jedem raten...

Eure Ideen sind alle so gut - lese immer mit.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
naturm

naturm

Strickfee
Mitglied seit
06.04.2008
Beiträge
1.639
Oh, meine Nadeln sind meist auch in Taschen, aber ein paar stehen im Regal, da laufe ich nicht so ...
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.057
naturm schrieb:
Oh, meine Nadeln sind meist auch in Taschen, aber ein paar stehen im Regal, da laufe ich nicht so ...
Wie schon gesagt, naturm, wir sind unserer Zeit voraus und Spiderman klebt auch schon an Hauswänden. Warum sollen wir uns dann nicht von Regal zu Regal hangeln :quer:
 
stickelfe

stickelfe

Ewig Lernende
Mitglied seit
05.07.2017
Beiträge
432
Standort
Bodensee, Schweiz
Ich sammle unsere Pelatidosen beider Grössen. Reinige und male sie mit verschiedenen Farben an.

Darauf klebe ich je nach Anlass ein gesticktes Bild nach dem jeweiligen Thema.

In diese Dose kommt dann ein Cellophansäckchen, gefüllt mit selbstgemachten Pralinen, Kekse, Macarons, geröstete Nüsse mit Gewürzen, je nach den Vorlieben des Empfängers.

Das sieht dann so aus.

IMG_0388.JPGK

Dann sammle ich auch die leeren Streichholzschachteln das Jahr über (gibt bei uns viele, da ich viel mit Duftlampen, Räucherwerk und Kerzen arbeite) und peppe sie zu Weihnachten auf. Darin wird dann eine Kleinigkeit verstaut (Schokoherzen, eine Einladung etc.)


IMG_0324.JPG

Die Dosen behalten die meisten zur Aufbewahrung von etwelchen Sachen.

Aus grossen Kalenderbildern basteln wir Tragetaschen für den Claroladen. Davon habe ich leider keine Bilder.

Liebe Grüsse
Daniela :wink1:
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
417
Standort
Wien
@stickelfe Schöne Sachen :) Tante G sagt mir, Pelati sind geschälte Tomaten? Also nimmst Du Konservendosen? Entschuldige die blöden Nachfragen, aber ich bin echt über das Wort Pelatidosen gestolpert.

LG

Andrea
 
stickelfe

stickelfe

Ewig Lernende
Mitglied seit
05.07.2017
Beiträge
432
Standort
Bodensee, Schweiz
@Wampirella

Guten Morgen liebe Andrea.
Ja, Pelati sind Konservendosen. Das sind die einzigen Dosen, die in unserem Haushalt einziehen dürfen, nachdem der selbstgemachte Vorrat aufgebraucht ist. :quer:

Icgh wünsche dir einen zauberhaften Tag und viel Spass beim weiterhäkeln an deinem Rucksack.

Liebe Grüsse
Daniela :wink1:
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
1.435
Standort
NRW
Apropos Schnürsenkel häkeln. Man kann beide Seiten, entweder mit Tesafilm oder Kleber versehen, damit man sie 1. besser einfädeln kann, 2. um das Garn vor dem Splitten zu bewahren. Bei beiden Methoden das Drehen des Garnes nicht vergessen.
Beide Methoden sind auch für gekaufte zu verwenden.
 
Birgit

Birgit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
6.259
Ich bin schon seit einiger Zeit auf Seife am Stück umgestiegen. Bei der Handseife nerfte mich einfach der "Müllspender". Aber in einer Seifenablage die Seife legen war mir auch nicht so gut in Erinnerung. Ich hatte in meiner Kammer noch einen alten Schwamm gefunden und eine Idee im WWW entdeckt.
Seifenschale.jpg[sub][/sub][sup][/sup]
 
strickbärchen

strickbärchen

Anfänger
Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
99
Standort
Berlin
Hallo ihr Lieben

Ich verwende marmeladengläser usw als geschenkglas oder als windlichter .den gehäkelten deckel kann man ja Rest wolle dazu verwenden.immer ein Highlight.

LG
strickbärchen :smilie_girl_044_1:
 
Helga ***

Helga ***

Erleuchteter
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
8.141
aus Kalenderblättern habe ich Umschläge und kleine Boxen hergestellt 20190203_135728-1024x768.jpg
 
Helga ***

Helga ***

Erleuchteter
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
8.141
Danke,ist schon einiges in den Paketen zu Ariane und Gospelgirl
 
S

sabine29

Profi
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
829
Jeder hat doch bestimmt ein paar Kerzenreste, die kann man in einem alten KonservenGlas (ohne Strom) auf dem Ofen schmelzen, jetzt in der kalten Jahreszeit, dann in Formen (alte Tassen, leere Klopapierrollen oder die Hüllen von Teelichtern gießen) und schon hat man wieder neue Kerzen.
Alte Baumwollstoffreste zusammenknäulen oder Holzwolle die ich von Verpackungen aufhebe, gebe ich in leere Rollen von Toilettenpapier oder Küchenrolle, mit etwas Wachs übergiessen und schon hat man recycelte Feueranzünder.
 
Strckmoni

Strckmoni

Ich hänge an den Nadeln
Mitglied seit
31.01.2014
Beiträge
443
Ich hab mir gestern nach einer Anleitung von Y...t.be ein kleines Täschchen aus Gesäßtaschen einer alten Jeans gemacht. Nicht genäht, sondern geklebt. Nähen kann ich leider nicht wirklich.
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.057
Ich glaube, nachhaltiger geht es nicht mehr. Schaut mal hier
Ob ich mir das mit dem Nähen antun will, ich weiss nicht.
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.129
oh weh - ich glaube ich auch nicht
 
Renate52

Renate52

Profi
Mitglied seit
29.05.2016
Beiträge
909
Nee, nur krass, da ist die Frage, ob es sich echt lohnt. Braucht ja auch viel Nähfaden. Dann hat sie den Stoff auch noch mehr zerkleinert...
Ich habe Cracy-Patch gemacht, da geht es noch. Da habe ich auf die Nähte auch Spitzenreste draufgenäht, oder mit der Nähmaschine Sticknähte gemacht. Das war aber nich soooo kleinfitzelig.
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.057
Renate52 schrieb:
Nee, nur krass, da ist die Frage, ob es sich echt lohnt. Braucht ja auch viel Nähfaden. Dann hat sie den Stoff auch noch mehr zerkleinert...
Ich habe Cracy-Patch gemacht, da geht es noch. Da habe ich auf die Nähte auch Spitzenreste draufgenäht, oder mit der Nähmaschine Sticknähte gemacht. Das war aber nich soooo kleinfitzelig.
Renate, dann bist Du vielleicht eher der Pizzatyp und nicht der Konfettityp? :)
 
Renate52

Renate52

Profi
Mitglied seit
29.05.2016
Beiträge
909
Ich habe schon versiedene Plastikdosen auf entsprechende Größe geschnitten und mit Klebefolie oder Tapeten aus Musterbüchern beklebt und für den Schreibtisch Utensilos gemacht. Da kann man auch USB-Sticks reinlegen und man findet sie immer wieder. Mein Mann hatte vorher immer so ein Chaos auf dem Schreibtisch, ist jetzt behoben. Habe auch eines, wo nur Handarbeitsnadeln etc. drinnen sind.
Milchdosen abgeschnitten und beklebt, in Schubladenboxen stellen, Knöpfe, Broschennadeln, Sicherheitsnadeln, Schlüßelringe, Karabiener usw. liegen dort geordnet drinnen.
Da ich aus den Garnresten Netze häkle, brauche ich auch viel Schlüßelringe.
Wir hatten mal dicke Äste von Rosensträuchern, die haben wir in Stücke geschnitten und Schubladenknäufe und Knöpfe gemacht.
Aus alten Tapetenmusterbüchern, habe ich auch schon jede Menge gemacht.
Aus Stoffreste Kreise geschnitten, Ränder zusammenziehen, Knöpfe drauf nähen und auf Babymützen nähen. Die kommen groß an. Auch Broschen damit machen.
Für Fotos muß ich erstmal neue Sachen machen.
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.064
In dieser Art gibt es noch eine andere Methode, da wird nicht soviel Garn verwendet. Lasst Euch mal überraschen.
 
Thema:

Nachhaltigkeit, die Ideenschmiede

Oben