Mund- und Nasenbedeckung, kein mediz. Schutz

Diskutiere Mund- und Nasenbedeckung, kein mediz. Schutz im Klönstube Forum im Bereich Häkeln; Ich nähe gerade für mich und meinem Partner 2 Masken,es macht mir keinen Spaß und ich bin froh,wenn es geschafft ist.
T

Taschenrechner

Erleuchteter
Mitglied seit
17.01.2015
Beiträge
2.872
Ich nähe gerade für mich und meinem Partner 2 Masken,es macht mir keinen Spaß und ich bin froh,wenn es geschafft ist.
 
Wolliges

Wolliges

Schüler
Mitglied seit
09.11.2014
Beiträge
132
@ Evaine
Rüsselloop... :014: Was für ein lustiger Name für die tolle Idee.
Vielen Dank für die Anregung. Ich kenne nämlich ein paar Maskenverweigerer, die mit solch einem Teil bestimmt sehr glücklich wären. Ich probiere vielleicht Deine Anleitung mal in der Häkelvariante.
Echt toll!
 
Evaine

Evaine

Profi
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
537
Standort
Hannover
@Wolliges
Der Name stammt zwar hier aus dem Forum, aber ist nicht meine Idee. Blätter hier mal die Seiten durch, dann könntest du es finden. Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken.

Ansonsten hasse ich Mützen und meine “Regenschirme“ halten trotzdem seit Jahren meinen Kopf und die Ohren warm. Deshalb habe ich dann nur entsprechend abgewandelt ...

Nachtrag:
War doch nicht hier im Thread. Laila nannte es Rüsselschutz.

Dann war es wohl in der Gartenlaube ... Aber da lese ich nicht nach, wer es geschrieben hat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.599
Rüsselloop: ich glaube, das sagt Elfle
 
Evaine

Evaine

Profi
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
537
Standort
Hannover
Ok, dann habe ich es anders zusammengesetzt ... grins ... frechgrins ...
 
Evaine

Evaine

Profi
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
537
Standort
Hannover
Kurzes Resümee vom heftigen Tragen:
Der extradicke fransige Loop (= der 1. auf dem Strickring) hat sich mit dem Waschen geweitet und sitzt gar nicht mehr ... Entspannungsbad! Ersatzweise habe ich dann einen Multifunktionsloop (keine Handarbeit) morgens getragen.

Der gestrige Rüsselloop war heute Morgen noch nicht trocken und ist damit Morgen dran.

Der als erstes gearbeitete Häkelloop hat sich allerdings heute Abend als sehr gut tragbar herausgestellt - mit einer Einlage drin natürlich!

Bei der Arbeit trug ich sobald ich mein Einzelbüro verließ eine Einweg-MNS aus der Apotheke. Nur am Gummi angefasst, hängt sie ansonsten an einem Haken ...

Ach ja und was meinen Kollegen angeht: Wette gewonnen - er trägt keinen.
 
Evaine

Evaine

Profi
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
537
Standort
Hannover
Nachtrag zum fransigen:
In der Bahn habe ich heute Morgen einen Loop gesehen, der überm Hinterkopf, also von oben und nicht gerade getragen wurde. Das klappt, evtl. muss ich ihn hinten etwas abnähen/innen zusammenhäkeln, dann passt er auch wieder. Aber nicht heute. Da brauche ich ein Erfolgserlebnis: mein Feuertuch soll wachsen!
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
175
Nachdem meine ersten Nähversuche so mühsam waren, wollte ich keine weiteren Abdeckungen mehr nähen. Masken sind hier auch nur in bestimmten Bereichen Pflicht, trotzdem denke ich mal, es ist gut eine zu haben - just in case... Habe Videos entdeckt für "ohne Nähmaschine" nähen und mit einem Teller als Schnittvorlage. Also hab ich das mal ausprobiert - dann aber schon mit der Nähmaschine und juhu, sie machte heute mal keine Zicken! Die 2 Masken waren ratzfatz in ein paar Minuten fertig. Ich habe ein langes Jerseyband eingezogen, weil mich der Gummi hinterm Ohr störte.
DSC02635.JPG
 
Helga M.

Helga M.

"Tick-Oma"
Mitglied seit
27.03.2011
Beiträge
2.669
Hi, liebe GrecoGerti, diesen "Teller-Schnitt" habe ich auch vor zwei Tagen entdeckt und bin richtig glücklich darüber; die Maske sitzt richtig gut und verdeckt das, was nötig ist - aber man sieht trotzdem nicht "verkleidet/versteckt" damit aus.
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
175
@Helga M. Ja und vor allem packt es meine Nähmaschine ohne Murren. Bei den rechteckigen Modellen mit Falten ist mir die Nadel abgebrochen und dann ständig der Oberfaden gerissen. Da war ich schon verzagt, dachte mit der Hand nähen hätte auch nicht länger gedauert und wollte meine Maschine erst gar nicht mehr hervorholen...
Mal sehen, falls ich Lust habe, dann probiere ich vielleicht auch noch ein Modell mit Schnittmuster zum Ausdrucken, in der Art wie die Teller-Modelle, also mit Rundung in der Mitte und Tunnel fürs Band aber insgesamt nicht ganz so runde Form. Als Vergleich, ob die noch besser sitzen. Hab mir überlegt, den Tunnel oben und unten zu nähen, nicht an der Seite, ich denke, das würde einen Nasenbügel ersetzen und unten auch gut abschließen - ist nur eine Überlegung...
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.599
Ich gehe jetzt gleich los (ein Kaffee muss noch sein ) und gebe meine Masken für die Gemeinde ab. Der Aussenstoff ist so dicht, dass meine Nadel abgebrochen, der Rest im Stoff steckengeblieben ist und das Teil, wo die Nadel befestigt ist, nicht mehr hoch ging. Ich dachte, meine Maschine wäre kaputt. Dann habe ich alles mit einer Jeansnadel genäht und es hat sehr gut geklappt.
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.599
Punto, ich antworte mal, ich habe nämlich auch schon gesucht :)
Ich habe eingegeben: Gesichtsmaske mit Teller nähen
 
Helga M.

Helga M.

"Tick-Oma"
Mitglied seit
27.03.2011
Beiträge
2.669
.... und ich habe bei Google eingegeben: "Simple Face Mask" und schon gibt'sgenügend Hinweise.
Viel Erfolg beim suchen.
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.599
Liebe Maggy, heute waren Deine Nasenbügel im Briefkasten. Ich habe natürlich sofort einen Behelfsdraht durch einen Bügel ersetzt. Es ist kein Vergleich. Vielen Dank nochmal für's schnelle Bestellen.
 
Thema:

Mund- und Nasenbedeckung, kein mediz. Schutz

Oben