Motivdecke im c2c-Muster

Diskutiere Motivdecke im c2c-Muster im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; Mache ich sehr gerne :)
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Mache ich sehr gerne :)
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Dann fange ich mal an:

An erster Stelle steht die Auswahl des Motives. Ich habe eine gute Freundin, die sehr viel c2c häkelt, vor allem Kinderdecken mit Motiven und wenn ich nicht fündig werde, frage ich meistens sie.

Bei dem Machen des Fotos von weiter oben sagte mein Göga, oh, ist die für unsere Couch .... nein ... die ist für den Schwiegersohn .... aber das würde bei uns auch passen so eine Decke ..... okay, Idee war geboren.

Wir haben ja zwei Kater und haben immer Decken auf unserer Couch liegen. Zum einen wegen der Haare, zum anderen, damit die Kater keine Fäden mit ihren Krallen ziehen. Im Spiel passiert das schonmal.

Nun, da das meinem Mann so gut gefallen hat, habe ich überlegt, was für ein Motiv passen könnte. Wir haben eine Couch mit einem größeren Mittelteil (wo die Decke oben aufliegt) und da war schnell die Idee geboren, ein Blumenmotiv zu nehmen.

Ich habe erstmal selbst gegoogelt, leider nicht so wirklich was gefunden, was mir gefiel und habe dann meine Freundin zur Hilfe genommen, die mir Blumenmotive ohne Ende geschickt hat. Zwei sind in die nähere Auswahl gekommen. Das eine ist ein Blumenmotiv, das über eine größere Fläche geht. Das andere sind einfach zwei Blumen nebeneinander. Welches es wird, weiß ich noch nicht ganz genau. Das kommt auch auf die Wolle an.

Ich halte Euch infomiert :)
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
1.397
Standort
Wien
Wickelst Du dir für die einzelnen Farben eigentlich kleine Knäuel und vernähst dann, oder führst Du die nicht gebrauchte Farbe einfach mit?
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Also das erkläre ich vielleicht an späterer Stelle. Ich wickele keine kleinen Knäul, ich versuche so viel wie möglich mitzuführen, denn die Fädenvernäherei ist echt schlimm ... und ich vernähe so gar nicht gerne Fäden.
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
1.397
Standort
Wien
Das kann ich verstehen...ich "darf" noch einen ganzen Haufen kleiner Grannys zusammennähen. Die liegen seit ca. 7 Monaten bei mir rum. Zum Glück wird es jetzt wärmer, da kann ich mit der Decke noch bis zum Herbst warten :p046:
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
9.719
Standort
Wien
Das mit den Fäden vernähen ist für mich der Grund warum ich in nächster Zeit keine c2c-Decke mehr machen will. Allerdings hängt es auch vom Motiv ab wie "schlimm" es wird.

@Wampirella : Bei einer Decke kann man die Fäden nur mitführen, wenn man sie auf der Rückseite nicht sieht und das ist manchmal nicht mehr möglich. Etwas besser ist es bei einem Polster (hab mal einen Wolf gehäkelt - nicht "mir", sondern wirklich einen Wolf ;) ), da braucht man darauf keine Rücksicht nehmen.

@Anne Rother : Freue mich schon sowohl auf das Foto deiner Katzen-Decke als auch auf deine Motiv-Auswahl für die Neue!
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
man kann auch öfter mit Kettmaschen an die richtige Stelle "wandern", das habe ich bei der Katzendecke relativ oft gemacht.

Aber grundsätzlich habe ich für jeden Abschnitt einen extra Knäul, öfter von innen und von außen genommen.
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Ich beschreibe mal weiter:

Welche Wolle ich nehme, wußte ich eigentlich schon von Anfang an. Ich stricke gerade an einer Decke aus der "Gründl Happy", eine wunderbar weiche Wolle und sie läuft recht lang, lässt sich super verarbeiten und meine besagte Freundin hat daraus meiner Tochter bereits eine c2c-Decke gehäkelt, die wunderschön geworden ist (kann ich Euch nicht zeigen, ist eine Lizenzfigur drauf). @eule1808 hat sie aber schon gesehen.

Also, meine Couchdecken werden aus dieser Wolle gemacht. Es besteht nun die Möglichkeit sich ganz genau auszurechnen, wieviel Wolle man braucht. Dazu braucht man das Endmaß des Projektes, also wie groß soll die Decke werden und eine Maschenprobe. Die kann man anschließend wiegen und das ganze hochrechnen.

In die Decke für den Mittelteil der Couch häkele ich ein Blumenmotiv. Ich kann Euch das (noch) nicht zeigen, ich muss mir erst den Direktlink zusenden lassen.

Meinen Mann habe ich inzwischen beauftragt, die Couch auszumessen, damit ich weiß, wie groß die Decke werden soll. Sobald ich das weiß zeige ich Euch dann, wie ich mir die Häkelvorlage erstelle.
 
STERNENFEE

STERNENFEE

Die, die gerne Handarbeitet
Mitglied seit
17.09.2011
Beiträge
7.095
Standort
frankenland
Ich habe bei meinem Probestück soweit s geht die Fäden ziemlich zeitnah vernäht.... damit ich alles auf einmal hatte. waren doch bei dem kleinen Deckchen auch schon etliche 🙃
jetzt auf den Geschmack gekommen... bekommt Töchterchen zum Geburtstag eine Decke mit ihren Sternzeichen.

@Anne Rother mit welche Nadelgröße häkelst du deine Decken?
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Die mit den katzen war Nadelstärke 4.
Bei der neuen muss ich erst mal ne probre häkeln. Stricken tue ich auch mit 4-er nadeln
 
Punto

Punto

an der "Nadel" hängend
Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
1.434
Die Decke oben habe ich mit 4 gehäkelt, bei anderen mache ich es mit 3,5. Kommt aufs Garn drauf an. Aus Sockengarnresten mache ich eine mit 2.
 
needle12

needle12

Erleuchteter
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
1.980
Anne, die Decke ist ja toll geworden ....

Habe mir gerade mal die Seite von Frau Tschi Tschi angesehen, da gefällt mir so Einiges und da ich auch noch eine Decke bräuchte, werde ich das mal für die Zukunft im Hinterkopf behalten, wenn ich dann mal mit meinem Läufer fertig bin-
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Danke. Vielleicht magst du dann selbst eine erarbeiten, so wie ich es erkläre, anstatt eine nach Anleitung zu arbeiten.
das ist gar kein hexenwerk
 
STERNENFEE

STERNENFEE

Die, die gerne Handarbeitet
Mitglied seit
17.09.2011
Beiträge
7.095
Standort
frankenland
Ich beschreibe mal weiter:

Welche Wolle ich nehme, wußte ich eigentlich schon von Anfang an. Ich stricke gerade an einer Decke aus der "Gründl Happy", eine wunderbar weiche Wolle und sie läuft recht lang, lässt sich super verarbeiten und meine besagte Freundin hat daraus meiner Tochter bereits eine c2c-Decke gehäkelt, die wunderschön geworden ist (kann ich Euch nicht zeigen, ist eine Lizenzfigur drauf). @eule1808 hat sie aber schon gesehen.

Also, meine Couchdecken werden aus dieser Wolle gemacht. Es besteht nun die Möglichkeit sich ganz genau auszurechnen, wieviel Wolle man braucht. Dazu braucht man das Endmaß des Projektes, also wie groß soll die Decke werden und eine Maschenprobe. Die kann man anschließend wiegen und das ganze hochrechnen.

In die Decke für den Mittelteil der Couch häkele ich ein Blumenmotiv. Ich kann Euch das (noch) nicht zeigen, ich muss mir erst den Direktlink zusenden lassen.

Meinen Mann habe ich inzwischen beauftragt, die Couch auszumessen, damit ich weiß, wie groß die Decke werden soll. Sobald ich das weiß zeige ich Euch dann, wie ich mir die Häkelvorlage erstelle.
Anne warum ist es verboten eine Decke zu zeigen ,wenn eine Lizensfigur drauf ist. Im Internet sind viele solcher Figuren zu sehen.
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
30.169
Die unterliegen dem Copyright und dürfen in komerziellen Foren nicht gezeigt werden. Und das sind wir. Was andere im Internet machen ist mir herzlich egal. Hier wirsz du sie nicht zu sehen bekommen.
 
Thema:

Motivdecke im c2c-Muster

Oben