Modell in anderem Garn häkeln

Diskutiere Modell in anderem Garn häkeln im Klönstube Forum im Bereich Häkeln; Liebe alle, ich habe noch eine Frage an Euch Expertinnen. Ich habe ein Modell bei hobbii entdeckt, dass mir auch sehr gefällt, eine Weste, die...
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Liebe alle, ich habe noch eine Frage an Euch Expertinnen. Ich habe ein Modell bei hobbii entdeckt, dass mir auch sehr gefällt, eine Weste, die ganz einfach gehäkelt wird. Das empfohlene Garn ist aus Mischwolle, ich würde es aber gerne aus Baumwolle häkeln. Wie kann ich denn da ein geeignetes Garn finden und die Menge, die ich dafür benötige?
Danke und LG an alle!:danke:
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
31.003
wie heißt die Anleitung denn dort? Was steht denn da bei der empfohlenen Wolle dabei (also LL und Gramm) und welche LL hat die Wolle, die Du benutzen magst.

bitte erstmal keinen Link setzen, sondern nur sagen, welche Anleitung dass es dort ist.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
du musst dich dabei an der Maschenprobe orientieren, die Lauflänge allein ist nur ein Anhaltspunkt, hilft dir aber bei manchen Materialien nicht unbedingt zum passenden Ergebnis, da durch Art der Fadenaufmachung große Unterschiede entstehen können im Verbrauch -

du schaust nach der Maschenprobe von deinem Modell, dann vergleichst du das mit das mit gewünschtem Garn, auf den Etiketten stehen meist Verbrauchsangaben die kannst du nun mit dem Modellverbrauch entsprechend errechnen - oder auch gerne nochmals fragen
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Hallo Anne, toll, dass du immer da bist!
Also die Modellwolle ist LL = 400 m bei 100 g, ich benötige für M 3 Knäuel.
Ich habe noch kein Baumwollgarn gefunden. Aber vielleicht wäre eine BW 8/4 ungefähr richtig.
Das wäre dann 170 m bei 50 g, das Garn ist aber etwas dünner, glaube ich. Die Maschenprobe ist etwas weniger (bei Wolle 30M x 42 R - beim Baumwolle 27 M x 38 R):red:
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
dann würde deine Weste etwas größer werden - mit der Baumwolle -
so mal als Anhaltspunkt 400 m auf 100 g ist normal Sockenwollstärke 4-fädig
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Liebe Beate, jetzt habe ich auch deine Antwort gesehen! Ich denke ich benötige 300 g, aber vielleicht auch 400, weil das Baumwollgarn ja wohl dünner ist, oder? Errechnen kann ich das aber nicht, nur so in etwa anpeilen!:94:
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
bist du dir sicher, dass das Baumwollgarn dünner ist ? die Maschenprobe fällt größer aus, somit müsste es fast "dicker" sein aber nur ein Hauch - und 300 g wirst du schon brauchen - hat dein Modell Ärmel oder ist es ärmellos (weil Weste hier im Sprachgebrauch mit und ohne Ärmel gemeint wird je nach Region)
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
bist du dir sicher, dass das Baumwollgarn dünner ist ? die Maschenprobe fällt größer aus, somit müsste es fast "dicker" sein aber nur ein Hauch - und 300 g wirst du schon brauchen - hat dein Modell Ärmel oder ist es ärmellos (weil Weste hier im Sprachgebrauch mit und ohne Ärmel gemeint wird je nach Region)
Das sind nur 2 Schläuche, die zusammengenäht werden, wodurch sich eine Art kurze Ärmel bilden.

Ah Ok, wenn 30 Maschen 10 cm gibt und 27 auch, dann ist 27 dicker?
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
Hallo Anne, toll, dass du immer da bist!
Also die Modellwolle ist LL = 400 m bei 100 g, ich benötige für M 3 Knäuel.
Ich habe noch kein Baumwollgarn gefunden. Aber vielleicht wäre eine BW 8/4 ungefähr richtig.
Das wäre dann 170 m bei 50 g, das Garn ist aber etwas dünner, glaube ich. Die Maschenprobe ist etwas weniger (bei Wolle 30M x 42 R - beim Baumwolle 27 M x 38 R):red:
ja schon das sind 340 m LL auf 100 g somit dicker und die Maschenprobe war auch mit weniger Maschen auf 10 cm
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
also eine Art Ärmelschal?
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
hat dein Modell einen Namen oder eine Bezeichnung wo ich das evtl, dort finden kann, dann schaue ich mir das mal an
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
31.003
Ich bin zwar hier, aber Beate ist darin die Expertin ...:p046:
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Hallo Ihr Lieben, Ihr seid so super!
Hier das Modell:
Die Wolle, die ich mir vorstellen könnte (400 g):
Was meint Ihr?

:tagebuch4:
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
so nun bin ich schlauer - also du häkelst zwei "Schals" im Prinzip kannst du da recht einfach anpassen, weil du dann einfach mit weniger Maschen bzw. Reihen häkelst die Menge hmmm schwierig ich würde auf 300 g tippen aber das ist wirklich schwierig einzuschätzen
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
27.841
falls du weitere Fragen hast - ich bin erst am Abend wieder da, muss jetzt zur Arbeit
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen! Schönes Wochenende!
 
Christine K.

Christine K.

Anfänger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
18
Liebe Häklerinnen und Häkler,
ich wollte Euch über mein letztes Projekt informieren. Also, das ist total verunglückt. Die Baumwolle war viel zu dick und ich habe in der ersten Reihe einen Fehler gemacht, irgendwie habe ich da abgenommen oder nicht alle LM behäkelt, sodass sich der Rand nach innen gezogen hat. Ich dachte, das wäre die Baumwolle, die nicht elastisch ist, aber als ich das zweite Teil begonnen habe, habe ich gesehen, dass sich dieses nicht nach innen gezogen hat. Ja... zudem, ich weiß nicht wie, war das zweite Teil 10 cm kürzer. Ich habe 3 x gezählt und kann mir das nicht erklären. Ich habe also aufgegeben und alles wieder aufgezwirbelt. Ich habe jetzt 500 g dicke Baumwolle für unzählige Topflappen :quer::quer:. Heute habe ich mein neues Projekt begonnen. Eine super Baumwolle, schön leicht, mercerisiert, glasiert und gekämmt, sag jetzt die Marke nicht, vielleicht darf man das nicht. Ich häkle wieder eine Weste, aber ein anderes Modell und die ersten Reihen sehen wunderschön aus.
Nun ja, Erfahrung macht den Meister! Schönen Abend und viele liebe Grüße, Christine
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
3.564
Genau, nicht aufgeben :)
Aus der Baumwolle kannst Du Karos für Topflappen machen, aber auch die Karos dann zu einer Decke zusammensetzen
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Teammitglied
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
652
Ach wie schade, da hast Du die Zeit umsonst in dieses Projekt investiert :39:
Aus der dicken Wolle könntest Du ausser Topflappen vielleicht auch umweltfreundliche EK-Taschen häkeln oder Utensilos...
 
Thema:

Modell in anderem Garn häkeln

Oben