Mein Kreativ-Album

Diskutiere Mein Kreativ-Album im Unsere Tagebücher Forum im Bereich Allgemein; Zu meinem 50. Geburtstag im September dieses Jahres habe ich mir vorgenommen, meinem liebsten Hobby noch viel mehr Zeit als bisher zu widmen, und...
S

Sylli

Guest
Zu meinem 50. Geburtstag im September dieses Jahres habe ich mir vorgenommen, meinem liebsten Hobby noch viel mehr Zeit als bisher zu widmen, und so will ich diesen Vorsatz mit der Eröffnung eines Tagebuchs in die Tat umsetzen.​
Im Dezember 2009 habe ich nach mehr als 20jähriger Handarbeitsabstinenz die Kreuzstichstickerei nach Zählvorlage entdeckt und seither sind zwei Bilder, eine Tischdecke und eine Weihkorbdecke fertig geworden.

1. Bild: Pensee d'orient (Gedanken des Ostens) - Entwurf Marie Coeur - 29 596 Stiche - Arbeitszeit von 11. 12. 2009 - 5. 4. 2010

2. Bild: Leopard's Gaze (Leopardenblick) - Entwurf Dimensions Gold - 38 420 Stiche - Arbeitszeit von 12. 4. 2010 - 14. 2. 2011

3. Bild: Mitteltischdecke mit Kaffeetassen 80 x 80 cm - ein Vervaco Produkt made by Verachtert (Belgien) - Arbeitszeit von 7. 4. 2011 - 20. 5. 2011

4. Bild: Weihkorbdecke mit Rebenkranz und Kelch 55 x 55 cm - Weberei Hofer KG - Arbeitszeit von 22. 5. 2011 - 29. 6. 2011
 

Anhänge

#
Schau mal hier: Mein Kreativ-Album. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
S

Sylli

Guest
Inspiriert durch die vielen schönen Beiträge der fleißigen Handarbeitsbienen ist es aber nicht beim Sticken geblieben, und so habe ich auch das Häkeln und Kunststricken (wieder)entdeckt. Knüpfen werde ich in Zukunft wohl eher selten, aber der nette Kerl hat mir so lieb zugezwinkert, da konnte ich einfach nicht widerstehen.​
1. Bild: Weihnachtlicher Läufer - die Anleitung habe ich hier im Forum gefunden - Arbeitszeit von 3. 9. 2011 - 13. 10. 2011​
2. Bild: Kunststrickdeckchen - Anleitung aus der DIANA Special D 475 - Arbeitszeit von 3. 10. 2011 - 23. 10. 2011​
3. Bild: Kunststrickdeckchen - Anleitung aus der DIANA Special D 1657 - Arbeitszeit von 19. 11. 2011 - 21. 11. 2011​
4. Bild: Knüpfteppich "Paul" - Modell aus dem Hause Junghans - Arbeitszeit von 23. 6. 2011 - 23. 9. 2011

Medium 7247 anzeigen Medium 7317 anzeigen Medium 7666 anzeigen
Medium 7667 anzeigen
 
S

Sylli

Guest
Ob es mit dem Häkeln in nächster Zeit etwas werden wird, wage ich zu bezweifeln, weil es mich einfach magisch zum Kunststricken zieht. Das vor einer Woche begonnene Filethäkeldeckchen mit einem Eiskristall als Motiv habe ich mittlerweile wieder aufgetrennt, weil es mir schließlich doch nicht so gefallen hat, und ich außerdem viel lieber etwas stricken wollte.​
Allein schon das Aussuchen eines Modells hat riesigen Spaß gemacht, und ich bin auch recht bald fündig geworden. Nun habe ich gestern mit meinem 3. Kunststrickdeckchen begonnen und mich heute den ganzen Heimweg über bereits aufs Weiterarbeiten gefreut. Meine anfängliche Angst, dass ich mit der Anleitung nicht zurechtkommen könnte, oder dass mir andauernd Fehler passieren würden, ist mittlerweile völlig verschwunden. Stattdessen freue ich mich aufs Stricken, weil es abwechslungsreich und dennoch so entspannend ist, dass ich darüber auch den nervigsten Arbeitstag vergesse. Außerdem finde ich es faszinierend, wenn diese wunderschönen Spitzen unter meinen Händen entstehen. Und mit meinem Spannmax macht mir sogar die Nachbearbeitung richtig Freude.​
Weil ich ja auch jede Menge an Mustern gesammelt habe, werde ich mich in Zukunft wohl ganz und gar der Kunststrickerei verschreiben, damit ich noch möglichst viele Modelle nacharbeiten kann.​
Natürlich darf ich darüber auch die Kreuzstichstickerei nicht vernachlässigen, aber mit diesen beiden Techniken bin ich für den Rest meines Lebens sicher ausreichend beschäftigt.​
 
S

Sylli

Guest
Mein gestriger Strickabend war alles andere als erfolgreich. Wegen einer fallengelassenen Masche bei einem doppelten Überzug musste ich von der 65. bis zur 58. Reihe rückwärtsstricken. Das hat mehrere Stunden gedauert, aber ich konnte die "Entlaufene" vorher einfach nicht dingfest machen bzw. über die Reihen hochstricken. Zum Glück hatten wir heute einen Feiertag und so habe ich wieder aufgeholt und den gestrigen Stand erreicht.​
Jetzt werde ich mich zur Abwechlung mal meiner Stickerei widmen, damit bis Jahresende das 1. Drittel des Bildes fertig wird. Und lesen sollte ich auch noch etwas.​
Herr, schick Zeit vom Himmel!​
 
S

Sylli

Guest
Mein 3. Kunststrickdeckchen stellt mich ja schon vor ganz schöne Herausforderungen.​
In der 67. Reihe bin ich draufgekommen, dass das Muster nicht stimmt, wenn ich es so stricke, wie angegeben. Also habe ich den Fehler korrigiert und gehofft, dass in der nächsten Reihe wieder alles seine Richtigkeit hat. Doch leider weit gefehlt! Es wurde sogar noch schlimmer. Erst war nur die Anzahl der glatten Maschen falsch angegeben, dann fehlte sogar noch in 2 Reihen ein einfacher Überzug. Und so ging's weiter bis zur 83. Reihe.​
Wer das schon einmal erlebt hat, kann sicher meine Freude nachempfinden als in der 83. Reihe Maschenanzahl und Mustersatz wieder übereingestimmt haben. Jetzt bin ich in der 90. Reihe, es paßt immer noch, und ich hoffe, dass es bis zur 131. und letzten Reihe auch so bleibt.​
 
S

Sylli

Guest
Ja, ja, das alte Sprichwort, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben soll, hat schon seine Richtigkeit.
Weil die 91. - 93. Reihe stricktechnisch nicht so schwierig war - bloß ein paar Umschläge und Überzüge, der Rest nur glatt rechts - habe ich mir das Zählen erspart. Und was war in der 94. Reihe? Ganz genau! Eine einzige Masche zuviel und schon geht's wieder ans Rückwärtsstricken bis in die 91. Reihe.
Da könnte man sich doch glatt ... :denk: Und das an Heiligabend!
 
needle12

needle12

Profi
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
853
Tolle Arbeit

Hallo Sylli,

Kompliment an Dich, das sind ja super schöne Handarbeiten, die Du hier zeigst und dann in so kurzer Zeit und auch noch bei Deiner vielen Arbeit, ich brauche da viel länger. Und ärgere Dich nicht über die 94. Reihe, passiert uns doch allen einmal. So nun werde ich mich gleich wieder an meine Stickerei begeben, langsam sehe ich da auch schon Licht am Ende des Tunnels.

Nochmals schöne Freiertage,

liebe Grüße

Needle12
 
S

Sylli

Guest
Der Ärger nimmt nun mal keine Ende, weil ich gestern nachmittag, nachdem ich 2 oder 3 Reihen zurückgestrickt hatte, entdecken musste, dass ich gar keinen Fehler gemacht hatte. Meine Maschenanzahl stimmt ganz genau mit der in der Anleitung überein, und dennoch geht sich die Mustereinteilung in der darauffolgenden Reihe nicht aus. Es bleibt immer eine Masche übrig, egal, was ich auch dagegen unternehme. Ich habe versucht, diese Masche durch eine Abnahme zu eliminieren, den Mustersatz zu verschieben, es nützt alles nichts. Irgendwo ist in der Anleitung ein Wurm drin, ich weiß bloß nicht wo, und mittlerweile ist es mir auch egal. Das Tulpenmotiv ist fertig, den Spitzenabschluß wird es eben nicht geben. Außerdem hätte ich dafür ohnehin zu wenig Garn, und so werde ich die Arbeit mit einem einfachen Lochmuster beenden. Leider nur eine wenig elegante Notlösung, aber etwas Besseres fällt mir nicht ein.​
Ich hätte zwar noch ein weiteres Deckerl aus diesem Heft geplant, muss mir das aber nach den bisherigen Erfahrungen noch gründlich überlegen.​
Heute werde ich mich zur Nervenberuhigung einmal meinem Stickbild widmen.​
 
S

Sylli

Guest
Nun habe ich mein 3. Kunststrickdeckchen mit einiger Fantasie doch noch im alten Jahr zu Ende gebracht. Der Lochmusterrand gefällt mir zwar nicht besonders, der Originalabschluß wäre auf jeden Fall die elegantere Lösung gewesen, aber wenn man's nicht weiß, geht's, haben zumindest Mutter und Göttergatte beteuert. Die Anleitung habe ich im ANDREA Sonderheft 0802 (Kunststricken) gefunden, den Lochmusterrand musste ich notgedrungen nach eigener Idee anfügen. Gestrickt habe ich daran von 1. - 26. 12. 2011.
Und mein Pfauenbild von Teresa Wentzler, am 17. Februar dieses Jahres begonnen, habe ich zumindest zu einem Drittel gestickt. Im Sommer hatte ich auf Grund mangelnder Terrassentauglichkeit des Bildes ja eine lange Stickpause.
 

Anhänge

S

Sylli

Guest
Handarbeitstechnisch lasse ich gerade ein wenig die Zügel schleifen, dafür habe ich mich heute mit einer tollen Garnbestellung entschädigt.​
64 Knäuel Häkelgarn um € 64,00.- (statt € 2,50.- pro 50g) könnte man ja geradezu als Schnäppchen bezeichnen. Und weil es so viele schöne Farben gab, habe ich erstmals eine kunterbunte Mischung geordert. Bei dem Preis muss man einfach auf Vorrat kaufen.​
Jetzt freue ich mich schon auf die Lieferung und auf das, was daraus an prachtvollen Kunststrickdecken entstehen wird.​
 
S

Sylli

Guest
Da sind sie nun also, die 64 Knäuel.

Allerdings ist das Garn etwas dicker als ich es üblicherweise zum Kunststricken verwende. Da müsste ich wegen der Nadelstärke noch etwas experimentieren.​
 

Anhänge

S

Sylli

Guest
Weil ich mich so ganz und gar in die hier reichlich zu bestaunenden Lacetücher verliebt habe, werde ich demnächst auch eines stricken. Die Wolle habe ich jedenfalls schon mal bestellt.​
Das bunte Baumwollgarn läßt sich übrigens super verarbeiten, wie ein 1. Anstrickversuch gezeigt hat.​
 
S

Sylli

Guest
Die Wolle für mein erstes Lacetuch ist leider noch nicht eingetroffen, was aber nicht ganz so schlimm ist. Erst muss ohnehin das Kunststrickdeckchen Nr. 4 fertig werden.​
Die Arbeitswochen fordern leider auch ihren Tribut. So habe ich Freitagabend 2 Reihen gestrickt und ebenso viele wieder aufgetrennt. Aber da war ich so müde, dass ich mich nicht richtig konzentrieren konnte. Dafür bin ich gestern ganz gut vorangekommen.​
 
S

Sylli

Guest
Das Kunststrickdeckchen ist zwar fertig, aber noch nicht fotografiert.
Außerdem hatte ich letzte Woche (neben einem schlimmen grippalen Infekt) auch noch arge Probleme im Nacken-Schulterbereich, vor allem auf der rechten Seite. Das kommt sicher davon, weil ich meine Stick- und Strickvorlagen rechts von mir auf der Stehlampe befestigt habe und mich beim Hinüberschauen dauernd irgendwie verkrampfe. So habe ich beide Techniken vorläufig mal zur Seite geschoben und mich aufs Häkeln verlegt. Mit der Sommerdecke, die ich nun aus den vielen bunten Garnen machen möchte, geht es ohne Vorlage ziemlich gut und schmerzfrei dahin. Außerdem ist das eine äußerst angenehme meditative Arbeit, die mir zur Zeit am meisten Spaß macht.
Hier im Forum war ich auch nicht viel, ist einfach alles zu anstrengend, wenn man nicht richtig auf dem Damm ist. Aber vielleicht geht's dann nächste Woche wieder besser.
 
S

Sylli

Guest
Medium 8862 anzeigen
Mein gestricktes Spitzenwerk Nr. 4 wäre also fertig, aber das Spannen ist mir nicht so gut gelungen wie bei den vorherigen. Ich denke, dass ich es zu früh abgenommen habe.​
Jetzt häkle ich mal die Sommerdecke für die Schaukel auf der Terrasse und danach kommt die gestrickte Decke aus der ANNA dran. Und zwischendurch fang ich eventuell mal die Bettdecke in Filethäkeltechnik an, über deren Anleitung ich gestern so lange gebrütet habe, bis die Erleuchtung kurz vor der Geisterstunde eintraf.
Und ganz gesund werden sollte ich inzwischen vielleicht auch mal.​
Ach, ja, noch ein Ärgernis gab's letzte Woche. Hab ich doch schon jetzt zu wenig Garn bei meinem Pfauenbild und bin noch nicht mal bei der Hälfte.​
 
S

Sylli

Guest
Viel Arbeit - wenig Ehr', so könnte das Motto dieses Monats lauten, aber ein wenig hab ich an meiner Häkeldecke doch genadelt. Und so ist der heutige Stand der Dinge:
 

Anhänge

S

Sylli

Guest
Es ist ganz und gar tragisch, aber ich bin in der letzten Woche wegen Gartenumgestaltungsarbeiten mit meiner Häkeldecke gar nicht vorangekommen. Dafür ist mein neues Stickbild eingetroffen. Obwohl ich es in der untersten Schublade verräumt habe, juckt es mich fürchterlich in den Fingern, es hervorzuholen und wenigstens mit dem Auszählen zu beginnen. Das wäre bei dem Aidastoff mit 14 ct ja fast schon dasselbe Vergnügen wie sticken. Wenn ich da an die winzigen Kästchen bei meinem Pfauenbild und die Herummurkserei mit den Fäden denke, werde ich wohl doch meine Neuerwerbung hervorkramen ...​
3 Tage Urlaub dürfen schließlich nicht nur mit Haus- und Gartenarbeit (Fensterputzen, Vorhänge waschen und dergleichen mehr) vergeudet werden!​
 
Thema:

Mein Kreativ-Album

Oben