Mein erstes Werk

Diskutiere Mein erstes Werk im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; Hallo zusammen, habe gerade erst angefangen mit Häkeln, und häkel mir gerade ein kleines Körbchen für ein bis zwei Wollknäuel und Häkelnadeln...
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Hallo zusammen,

habe gerade erst angefangen mit Häkeln, und häkel mir gerade ein kleines Körbchen für ein bis zwei Wollknäuel und Häkelnadeln.
Meine bisherigen Herausforderungen:
  • Habe mich beim "Boden" wohl ab und zu mal vertan beim Maschen verdoppeln, also mal verdreifacht, mal nicht verdoppelt. Sieht man jetzt an der "individuellen" Form
  • Brauchte Abwechslung, daher habe ich immer mal wieder die Maschenart gewechselt. Feste Machen, halbe Stäbchen, Stäbchen, für die Übergänge gibt es bestimmt nen Trick. Hab ich aber einfach mal gemacht, sieht man auch.
  • Ich glaube die Wolle war für den Anfang zu dünn. Erstens komm ich nur langsam weiter, zweitens ist es doch manchmal schwer die "richtige" Masche zu finden. Die Augen sind halt auch nicht mehr die Besten 🙃
  • Das ist mir doch irgendwie zu klein, denke ich habe zu früh angefangen nach oben zu häkeln und hätte noch länger einen flachen Kreis häkeln sollen.
  • Generell möchte ich - für's Gefühl - eher Wolle als Baumwolle benutzen.

Also das erste Körbchen wird diese Woche wohl fertig. Danach möchte ich mich mal an einem Körbchen aus Paketschnur versuchen, da ich die Vermutung habe, dass es doch etwas stabiler ist. Hat jemand Erfahrung damit? Welche Nadel sollte ich benutzen?

Vielleicht auch was größer, als das erste, das scheint mir immer mehr jetzt schon zu klein. Aber ich will auch mal was fertig stellen, daher werde ich das jetzt zuende bringen.

Lieben Gruß

Ingo
 
#
Schau mal hier: Mein erstes Werk. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
1.596
Standort
Wien
Hallo Ingo,

ich glaube, von uns allen waren die Erstlingswerke etwas krumm und schief. Das gehört einfach dazu. Oder anders, schau Dir mal meinen Avatar an. "Beulchen" war mein erstes Projekt, das ich nicht aufgeribbelt hatte. Falsche Wolle, falsche Nadel zur Wolle, ausgestopft mit den Überresten eines alten Kissens, keine Nadel gehabt, um die Augen aufzunähen...Aber ich war so stolz auf das krumme Teil, sie hat immer noch einen Platz im Bücherregal.
Ich selber habe noch nicht mit Paketschnur gehäkelt aber in den meisten Anleitungen, die ich gefunden habe, stehen Nadelgrößen von 4,5-5,5 drin.

Und für die Übergänge zwischen den Maschen, es gibt noch verlängerte Maschen. Die sind gar nicht viel anders als die "normalen" Maschen. Du musst im Prinzip nur einen Schritt extra machen. Bei festen Maschen als Beispiel hast Du ja zwei Schlaufen auf der Nadel. Und jetzt holst Du den Faden erstmal nur durch eine Schlaufe, hast wieder zwei Schlaufen auf der Nadel und beendest jetzt ganz normal die feste Masche.
Bei Youtube gibt es auch ein gutes Video davon. Einfach mal nach verlängerten Maschen häkeln suchen.
 
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Danke für die Hilfe, probiere ich mal aus. Habe schon zwei Videos gesehen, Wolle, Stopfnadel und Maschenmarkierer bestellt. Nach dem ersten Körbchen kommt erstmal ein Loop-Schal, danach werde ich dann das zweite Körbchen aus Paketschnur angehen.
Bin gespannt, was ich alles noch lerne, erstmal etwas Routine bekommen, dann an die schwierigeren Sachen wagen.
Jetzt werd ich mal noch weiter suchen und gucken, wie ich weiter mache, wenn mein Faden zuende ist :-)
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
29.193
wenn dein Faden zuende ist nimmst den nächsten und häkelst ganz normal weiter, bei der ersten Masche mit dem neuen Faden den alten Faden etwas festhalten damit sich deine letzte Masche nicht zu lange zieht - die Fäden auf der Rückseite ca. 5 cm lang hängen lassen und später dann vernähen (man kann diese auch mit einhäkeln, das würde ich aber erst mit etwas mehr Routine empfehlen)
 
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Ha, einhäkeln war kein Problem, geschickte Finger 🙃 Werde ich hier etwa unterschätzt? ;-)
So langsam wird mein Wolle-Beutelchen, häkel ca. drei bis vier Reihen halbe Stäbchen am Abend, mehr Zeit ist leider nicht. Aber ich denke trotzdem, dass ich Ende der Woche fertig sein könnte. Vielleicht nutze ich ja mal ein langweiliges Meeting. Mittlerweile entspannt mich das auch ziemlich, und ich kann ganz gut dabei zuhören. Übung macht den Meister, habe mir daher neue Wolle bestellt, und wenn der Beutel fertig ist, dann kommt ein Loop-Schal dran. Sah mir auch nicht zu schwierig aus, allerdings langwieriger. Daher fang ich mal früh an, damit der im Winter fertig ist :)
Und zwischendurch möchte ich für meine Frau zum Geburtstag noch ein Schaf häkeln, ihr Zwilling quasi 😂 Hatte mir da von Aldi mal so'n Fertig-Set gekauft. Bin gespannt, ob ich das hin bekomme, aber denke das ist machbar.
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
1.596
Standort
Wien
Klar ist das machbar :) Und wenn Probleme mit der Anleitung auftreten - Du weißt ja, wo Du Hilfe bekommst ;)


(übrigens nennt mein Männe mich immer "Schazi", wenn ich launisch bin "Vorne Schaf und hinten Ziege )
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
35.073
Mach doch mal ein Zwischenfoto von deinem Korb… wir sind doch alle neugierig hier.,,,
 
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Ich denke ich höre bald auf, noch so zwei bis drei Reihen, dann muss es reichen. Wie man sieht, alles mal ausprobiert, feste Maschen, Stäbchen und halbe Stäbchen. Griffe sind auch drin, aber ist doch irgendwie was klein geworden. Egal, wenn das mal kein Unikat ist :)
20220414_181526.jpg20220414_181440.jpg20220414_181340.jpg
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
3.970
Das sieht doch schon gut aus :-85:
 
STERNENFEE

STERNENFEE

Die, die gerne Handarbeitet
Mitglied seit
17.09.2011
Beiträge
8.517
Standort
frankenland
Mir gefällt dein erstes Werk sehr gut
 
Boxermama

Boxermama

Erleuchteter
Mitglied seit
30.07.2017
Beiträge
8.876
Das sieht doch schon sehr schön aus

LG Birgit
 
Maggy (Margareta)

Maggy (Margareta)

Nadelschmeichlerin
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.601
Standort
Chilly-Mazarin / Frankreich
Dein erste Werk ist schon mal ganz gut geworden, gratuliere gleich àn was un gewoehnlich es ran gehen wenn man Anfaenger ist. 👍
 
Knurpsel_1

Knurpsel_1

Wollsüchtige - Papier Tante
Mitglied seit
27.12.2020
Beiträge
532
Ich find's cool. Vorallem weil ich gar nicht häkeln kann:horror:mal abgesehen von den Blüten für die ich immer noch ne Videoanleitung brauche:quer:
 
Jannchen

Jannchen

im Edelstein-Rausch
Mitglied seit
16.08.2014
Beiträge
2.348
Standort
'm Vuchtland
Alle Ehre, für dein Erstlingswerk hast Du doch etwas Tolles gewerkelt. Ich habe vorhin beim Aufräumen meine erste Socke gefunden (der 2. fehlt) ... falsche Wolle, falsche Nadeln und sie würde Bigfoot passen :quer:, aber ich hab sie als Erinnerung aufgehoben.
 
Loretta76

Loretta76

Erleuchteter
Mitglied seit
31.01.2020
Beiträge
1.800
Mir gefällt dein erstes Werk auch sehr gut, außerdem ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
 
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Danke für Eure lieben Kommentare, ich werde das auf jeden Fall aufheben und mich irgendwann dran erinnern. Mein nächstes Werk wird ein Loop-Schal, einfach nur halbe Stäbchen häkeln, bis er breit genug ist, das bekomme ich ganz bestimmt hin. Die ersten 4 Reihen hab ich schon. Und dann muss ich mal schauen, dass ich mich an was Schwierigeres wage, Handschuhe oder sowas.
Auf jeden Fall macht es mir Spaß, und ich kann ganz gut abschalten dabei, und das war ja das Hauptziel.
Aber ich glaube ich bin noch nicht "exakt" genug. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, so einen Loop-Schal in Strick-Optik zu häkeln, aber da immer diese dritte, versteckte Schlaufe zu suchen, das hat mich nach 8 Maschen so angenervt, dass ich alles wieder aufgeribbelt habe und jetzt nur normale halbe Stäbchen nehme. Und die Maschen sind auch noch nicht so gleichmäßig, wie ich mir das vorstelle, ich glaube ich steche nicht immer an dieselbe Stelle ein. Aber das ist auch der Grund, warum ich jetzt mit halben Stäbchen weiter mache. Erstens bekomme ich dann Übung und meine Finger "erinnern" sich irgendwann von ganz allein, wie das geht und machen immer dasselbe, und zweitens ist mein Eindruck, dass halbe Stäbchen eine guter Kompromiss sind, um "Strecke zu machen" und Fehler zu verzeihen. Also z. B. da wo ich jetzt gerade bin (siehe Bild), da hab ich wohl irgendwo mal zwei Maschen in dieselbe eingestochen. Daher hab ich da jetzt so nen Bogen. Aber wenn ich da noch ein paar Reihen weiter bin, fällt das vermutlich gar nicht mehr so sehr auf.
Bin auf jeden Fall optimistisch, dass ich den im Winter auch trage, diese Farbverlaufs-Wolle gefällt mir echt gut.
20220415_172509.jpg
 
IngoS

IngoS

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2022
Beiträge
14
Mir gefällt dein erstes Werk auch sehr gut, außerdem ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Ja, genau, ich setz mich da auch nicht wirklich unter Druck. Ich hab je keine echten Ambitionen mehr, dass ich der 5-Sterne-Häkler werde. Mal nen Schal, ein paar Handschuhe, ne Mütze, Socken, was man so braucht, bissel meditativ vor mich hin wurschteln. Und besser als fernsehen oder am Handy zocken ist es allemal. :)
 
Thema:

Mein erstes Werk

Oben