Maskentrockner

Diskutiere Maskentrockner im Bastelforum Forum im Bereich Basteln; Da medizinische Masken nach einer Woche wiederverwendet werden dürfen, habe ich eine Aufbewahrung überlegt. Die Masken selbst beschrifte ich mit...
Nicki Name

Nicki Name

Anfänger
Mitglied seit
18.01.2018
Beiträge
83
Da medizinische Masken nach einer Woche wiederverwendet werden dürfen, habe ich eine Aufbewahrung überlegt.
Die Masken selbst beschrifte ich mit dem Wochentag, und sicher auch mit der Tragehäufigkeit, um sie nicht zu oft zu tragen.

Wenn ich sie unterwegs nicht im Gesicht oder am Maskenhalter und damit am Hals trage,
stecke ich sie in einen Waschlappenhandschuh, der ist immerhin dick und bei 60 Grad waschbar - das gibt aber mehr Wäsche als mit genähtem Mundschutz.
Schön ist, das mit so einer Aufbewahrung die selbst gesammelten Stöcke von Kindern eine würdige Verwendung finden.Anhang anzeigen 177163
 
#
Schau mal hier: Maskentrockner. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
Das Bild ist leider nicht zu sehen :-(
Und waschen kann man meines Wissens die Medizinischen Masken doch gar nicht ? Oder meintest du nur die Waschhandschuhe waschen nach der Benutzung ?
Mein Bekannte , eine Altenpflegerin , packt die Maske nach Benutzung in offene Briefumschläge rein , die beschriftet werden , und in einen kleinen Körbchen sind. Klappt auch wohl.
 
Nicki Name

Nicki Name

Anfänger
Mitglied seit
18.01.2018
Beiträge
83
Ich packe die gebrauchte medizinische Masken in einen Waschhandschuh, da bleibt sie, bis ich zuhause bin. Dann trocknet die Maske, und der Waschhandschuh wandert in die 60 Grad Wäsche.
Nach etlichen Stunden mit einer Maske ertrage ich sie nicht länger , da brauche ich Abwechslung . Vielleicht versuche ich noch Stoffmasken unter den mediyinischen, um feuchte "Untermasken" auch mal wechseln zu können.
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
1.016
Standort
Rees
Das Bild ist leider nicht zu sehen :-(
Und waschen kann man meines Wissens die Medizinischen Masken doch gar nicht ? Oder meintest du nur die Waschhandschuhe waschen nach der Benutzung ?
Mein Bekannte , eine Altenpflegerin , packt die Maske nach Benutzung in offene Briefumschläge rein , die beschriftet werden , und in einen kleinen Körbchen sind. Klappt auch wohl.
Die OP Masken kann man waschen. Ich habe schon des öfteren welche versehentlich mitgewaschen und sie haben auch den Trockner überstanden.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.718
Ich packe die gebrauchte medizinische Masken in einen Waschhandschuh, da bleibt sie, bis ich zuhause bin. Dann trocknet die Maske, und der Waschhandschuh wandert in die 60 Grad Wäsche.
Nach etlichen Stunden mit einer Maske ertrage ich sie nicht länger , da brauche ich Abwechslung . Vielleicht versuche ich noch Stoffmasken unter den mediyinischen, um feuchte "Untermasken" auch mal wechseln zu können.
Ich ziehe meine passgerechte Stoffmaske an und setze eine von den lodderlichen med. Masken drüber. So kann ich atmen, mir klemmt nichts die Ohren ab und ich habe keine Beklemmungsgefühle. Die med. Masken bleiben dadurch, dass Stoff drunter ist, auch schön auf der Stoffmaske sitzen, nichts verrutscht und ich muss nicht ständig dran rumzuppeln. Das habe ich jetzt einige Male so gemacht, auch meine Enkelin, die die Masken viele Std. tragen muss, findet das eine klasse Lösung. Ihr rennt immer von den med. Masken die Nase, das ist somit umgangen. Und da wir reichlich selbstgenähte Masken haben, ist das Wechseln, Reinigen, Austauschen überhaupt nicht der Rede wert, egal, ob die Maske eine Std. auf der Nase ist oder 4.
Die stinkenden, nicht sitzenden ffp2-Masken, von denen ich auch weder eine habe noch eine angekündigt bekommen habe (Krankenkasse), kann ich somit umgehen, überlassen wir die doch dem König von Bayern .... :)
Grüßle
Liane
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
Ich ziehe meine passgerechte Stoffmaske an und setze eine von den lodderlichen med. Masken drüber
Danke für den klasse Tip. Denn diese OP Masken rutschen mir schon nach kürzester Zeit . und ich war so glücklich , passende Stoffmasken zu besitzen. Das probiere ich echt aus . Danke dir :tagebuch4:
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
616
Standort
Wien
Keine Ahnung, was ihr alle für Probleme mit dem Masken habt? Die haben doch einen Metallbügel zum festklemmen. Bei mir sitzen die besser als jede Stoffmaske. Grade mit meiner Brille.
Und atmen kann man unter den FFP2 Masken auch normal. Ich kann dieses gejammere wegen den Dingern echt nimmer hören, selbst mein Freund mit Asthma und reduziertem Lungenvolumen kann den ganzen Tag körperlich MIT Maske arbeiten.
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
Wampirella , es ist kein jammern bei mir , die OP Masken rutschen mir tatsächlich trotz Nasenbügel.ständig in die Augen. Jeder hat eben eine andere Gesichtsform das ist Fakt.
Und im Arbeitsschutzgesetz ist verankert das man FFP2 Masken eben nicht zu lange am Stück getragen werden dürfen Homepage - Welche Tragezeiten sind für FFP2-Masken zu beachten? - BGW-online. Das wird seinen Grund sicherlich haben.
Es wurde nicht umsonst Op Masken ,ebenfalls gestattet. Jeder Mensch ist halt anders das ist ein Fakt. Also kein Grund zu meckern. :tagebuch4:
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
25.792
also ich hab mit den OP-Masken auch Probleme, dass dort sitzen wo sie sollen trotz Anpassung vom Bügel nur ich glaube mit noch einer zusätzlichen Stoffmaske hab ich Bedenken überhaupt noch Luft bzw. genügend Sauerstoff zu bekommen
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
Ach schön @beate (reena) das ich nicht alleine da kämpfe mit. Meine normale Stoffmaske die ich liebe hat schon 3 Lagen . und diese Op Masken machen mir bisher keine Luftprobleme. Also werde ich mal den Tip antesten. Zumindest ein Versuch ist es wert. Alternativ sonst mit meiner Sommer-Maske drunter sonst , die hat nur 2 Lagen. Finde es toll das man versucht hier zu helfen mit Ratschlägen.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.718
Beate, wenn Deine Stoffmaske vorher gut saß, stört sie mit med. Maske auch nicht - im Gegenteil - die med. Masken sind oben und unten jeweils 1cm kürzer - und an den Seiten, die eh nicht schließen, sind sie auch eine ganze Ecke kürzer, unsere Stoffmasken schließen weiter. Und die Gummis sind bei uns angepasst, bei den med. Masken sind sie sooo lang und lodderlich.
Sabrina hat im Geschäft auch immer eine Brille an ... und sie hat nichts zu jammern ... ähhhh- ich auch nicht, weil ich tu, was ich für mich für richtig halte ---- jeder Kopp ist nun mal anders - wahrscheinlich ist Deiner, Wampirella, ffp2-Masken-passgerecht :) - bei vielen anderen eben nicht.
Und die sogenannten Nasenbügel sind ein Hohn, was können die schon halten?

Grüßle
Liane
 
Punto

Punto

an der "Nadel" hängend
Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
1.123
An die OP-Masken muß ich mich auch erst gewöhnen. Habe gekaufte Stoffmasken mit denen ich super klar kam, aber es ist halt bei jedem anders. Das man die FFP2 nicht solange tragen soll habe ich auch schon öfter gehört. Ich habe bei den Op-Masken immer das Gefühl das ich Fussel in den Mund bekomme.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
25.792
das Problem ist nur ich bin auf Arbeit in Bewegung - sehr intensiv - da merkst du schon mit einer wie die "Luft" immer weniger wird - aber ich probiere es aus - wenn es dumm läuft haut es mich eben um
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
beate , erst daheim mal für kurze zeit antesten . Merkst du es geht dann mehr mit machen. Wäre meine Idee dazu. Auf Arbeit umkippen wäre ganz blöde für dich aber auch für deine Kollegen die sich erschrecken gewaltig. :smilie_girl_042_1:. Paß bitte gut auf dich auf , sonst muß ich kommen , dir die Ohren lang ziehen. :schild_0002:
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.718
Genauso, ich habe am So oder Mo beide Masken aufgezogen und sie mehr als eine Std. so getragen - zuhause. Da habe ich dann ein Gefühl gehabt, ob es geht oder nicht. Ich habe sie dann abgesetzt, weil mal wieder "Trinkzeit" war. :) Und eine Std. gehe ich in keinen Laden - so sollte das im Normfall draußen hinhauen.
Grüßle
Liane
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
Ok bei beate ist dann schon ein Unterschied, sie muß ja damit auch arbeiten , schwere körperliche Arbeit nenne ich es mal. (ich würde es zb nicht schaffen ihren Job ). Aber evtl klappt es ja auch bei ihr.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
25.792
also meine Kollegen würden mich natürlich vorher retten, die sind alle so wie man sich Kollegen wünscht und ja wir betreiben meist drei bis vier Stunden "Sportprogramm" - ich hab aber heute anders getestet und zwar die Gummibänder gekreuzt und schon blieb das Maskenteil so wie es sollte, ich werde das im Augenblick so beibehalten denn wie gesagt ich ziehe schon mit einer Maske genug nach "Luft" - wenn ich jetzt nur einkaufen würde oder einen nicht so bewegten Job hätte würde ich die doppelte Variante sofort probieren
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.404
Standort
NRW
So ich komme vom Einkauf zurück. @Liane , ich muß dich echt mal kräftig knuddeln. :-108: Das war die Lösung . Meine Lieblingsstoffmaske hielt die OP Maske an Ort und stelle fest. :banane:Klasse.
Nur fürs einkaufen ne klasse Lösung. Längere Zeit damit unterwegs sein , wäre aber heftig für mich , denn ich bekam etwas schlechter Luft da drunter. Kann aber auch eine Gewohnheitssache werden . Auf alle Fälle nun bin ich glücklich. Danke dir.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.718
Für uns gibt es sicher immer mal ne Möglichkeit, zwischendrin nach frischer Luft zu schnappen ;)
Ansonsten wird es sicher auch vom eigenen Befinden abhängen, ob und wann es eine "Gewohnheit" wird.
Hoffen wir einfach mal, dass es nicht mehr soooo lange dauern wird. Ich geh da immer ein bissel positiv an die Sache, nur negativ denken über all den Schei..... benkleister hilft ja nix.

Grüßle
Liane
 
Thema:

Maskentrockner

Oben