Markt

Diskutiere Markt im Handarbeitsforum Forum im Bereich Handarbeiten; Hallo Chris, Mittlerweile stapeln sich Tischdecken und sonstiges im schrank, mit dem verschenken ist das auch so eine Sache; mittlerweile gibt es...
C

Catrin

Schüler
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
114
Hallo Chris,

Mittlerweile stapeln sich Tischdecken und sonstiges im schrank, mit dem verschenken ist das auch so eine Sache; mittlerweile gibt es nur noch einige wenige Leute, denen ich was schenke, die, die auch die Arbeit zu würdigen wissen.
jetzt habe ich die Möglichkeit im Sommer auf einen kunstgewerbemarkt zu gehen( malerei, Töpferei, Bastelsachen) 1x die Woche Juli-August.Alle freunde sagen ich soll da mit stickereien mitmachen, aber ich habe keine Ahnung, was ich für einen preis verlangen kann.
Ich habe an kleinere Dinge gedacht, z.B. Lavendelsäckchen, Tischsets, kl. Bilder usw. Könnt ihr mir helfen mit der Preisberechnung?

Gruß Catrin
 
#
Schau mal hier: Markt. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
moin moin, das ist nen Problenm für sich und sicher Regionen abhängig

manche ecken bekommste für eine Hardangerdecke nciht einmal das Material, weil Billiganbieter mit ausländischer Ware Hardangerdecken zu Ramschpreisen verkaufen... früher konnte ich eine 80/80 Hardangerdecke voll durchbrochen locker für 800 DM verkaufen heute krieg ich keine 100 euro dafür.
man sagt mindestens 1-2 Fache vom materialpreis.... das ist der Arbeitslohn wenn man etwas Herstellen läßt im Handarbeitsladen, auch das ist Technikabhängig

Gestrickte Socken so um bis 18-20 euro max
Lavendelsäckchen, kommt aufs Muster an aber 5 euro immer
Karten in Kreuzstich und Hardanger werden mit ca 5-8 euro verkauft aber da haben wir hier ja experten evtl melden die sich zu wort
so auch dann kleine Bildchen 10-15 euro etc.. incl Rahmen


?( ?( ?( ?( :D 8)
 
C

Catrin

Schüler
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
114
Hallo chris,

vielen dank, für die tipps, so an 5 E für ein säckchen habe ich auch gedacht. ich glaube es geht sowieso nur mit kleinen teilen.große sachen (zeitaufwendig) sind sogar bei 1 E/pro std nicht zu bezahlen.
Ich glaube wer weiß wieviel arbeit da drin steckt, macht es selbst.

viele grüße
catrin
 
X

xwitch

Fortgeschrittener
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
458
Hallo Catrin,

ich gehe auch jedes Jahr auf Märkte.Ich denke,wenn Du erstmal angefangen hast,entwickelst Du auch selber ein Gefühl dafür,wieviel Du verlangen kannst.Ich schaue immer,daß ich die Materialkosten und ein Bisschen was dazu habe.In der heutigen Zeit ist es nicht sehr einfach,Handarbeiten zu verkaufen.Man macht auf solchen Märkten ganz tolle Erfahrungen,aber auch schlechte.So kann Dir z.B. jemand sagen,was 5€ das ist doch viel zu wenig und ein anderer sagt 5€!!! nee danke.Also ich denke,wenn man auf Märkte geht,dann weil es Spaß macht,weil verdienen tut man da heute nicht mehr sehr viel.Kommt auch immer auf den Markt selber drauf an.Ich war schon auf welchen,da konnte ich überhaupt nichts verkaufen und auf anderen,da war mein Stand schon vor der Eröffnung halb leer.

Grüßle Britta
 
C

Catrin

Schüler
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
114
Hallo Britta,

vielen dank für die tips. es geht mir auch gar nicht drum ,das große geld zu machen,sondern um reaktionen und um mit leuten ins gespräch zu kommen.Ich hab auch nur an kleine dinge gedacht, so als mitbringsel aus dem urlaub. Außerdem habe ich jede menge stoffreste, die von irgendwas übrig waren, die man für was größeres nicht benutzen kann, mir aber auch zu schade sind, um wegzuwerfen.ich denke ich werde es dieses jahr versuchen.

gruß
catrin
 
Thema:

Markt

Oben