[Langzeit-WIP] Die Welt ist bunt (2019)

Diskutiere [Langzeit-WIP] Die Welt ist bunt (2019) im Patchwork Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Allysonn ich habe sofort ne crazy Idee Quilte doch eine mega crazy sonne die so "verdreht ist" das sie den Mond nur noch wirr ansieht. Ganz kleine...
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.709
Standort
NRW
Allysonn ich habe sofort ne crazy Idee
Quilte doch eine mega crazy sonne die so "verdreht ist" das sie den Mond nur noch wirr ansieht. Ganz kleine in sich verschobene Stoffstückelchen die einen dreheffekt auslösen.
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
Ahhh... ähhhhh...

Eigentlich wollte ich diesmal (völlig ally-untypisch) dezent bleiben. Ist ja quasi auch ne Herausforderung für mich, nech?

Ich hab nämlich auch schon ne Idee! (Ohne die hätte ich den häßl.... äh ungewöhnlichen Stoff erst gar nicht mitgenommen!)

Also kommt in diesem Faden zu den bereits genannten noch der Pfingstquilt 2020 hinzu. Ich hoffe, wir behalten die Übersicht... :smilie_girl_240_1:
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
1.648
Standort
NRW
Ich schließe mich den Anderen an. Ich finde den Stoff auch gut. Du hast noch jede Menge Zeit bis nächstes Jahr. Wir unterstützen dich , so gut wir können.
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
So, die Ergebnisse der diesjährigen Ausstellung sind da... :smilie_girl_240_1:Ich habs nicht mal unter die ersten 10 geschafft... :smilie_girl_106_1:

Zum Guggdingsen
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.709
Standort
NRW
@Allysonn :tagebuch4:, allerdings muß ich auch ehrlich sagen, die anderen waren eine echte Konkurrenz für dich. Mir gefielen allen Bilder sehr.
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.216
So, die Ergebnisse der diesjährigen Ausstellung sind da... :smilie_girl_240_1:Ich habs nicht mal unter die ersten 10 geschafft... :smilie_girl_106_1:

Zum Guggdingsen
nimm es nicht schwer und denke olympisch - Dabeisein ist alles - ich fand die Entstehung von deinem Ausstellungswerk sehr interessant
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
2.794
Standort
Allysonn, das war schon eine starke Konkurrenz. Aber mir hat dein Beitrag sehr gut gefallen :tagebuch4: !
Wie heißt es so schön?
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen. Auf ein Neues falc.gif!
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen. Auf ein Neues

... ich kenn das anders:

Hinfallen, aufstehen, die Krone im Dreck liegen lassen und mit Wonne in die nächste Pfütze hopsen.

In dem Augenblick, als ich den Quilt da hängen sah, zwischen all den anderen, wußte ich: Koine Schankse! Die anderen waren einfach eindrucksvoller und bedienten besser die Erwartungen an das Thema. Das ist halt der Nachteil, wenn man "einzigartig" sein möchte. Das bin ich und verliere derartige Challenges.

Macht Euch keine Gedanken: Ich sitz hier und freu mich schon auf den nächsten Pfingstquilt. Ich hab (endlich!) DIE ultimative Idee! :19:
Und auch bei der Planung für den Karlsruhe-Quilt bin ich um Meilen weiter gekommen. Ich weiß jetzt, wie ich meine Problemstellen kaschiere... :016:
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
1.648
Standort
NRW
Umso besser. Meine Daumen sind gedrückt. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
2.794
Standort
Da kann ich mithalten, ich bin normalerweise mit meinen Ideen auch neben dem Mainstream. Macht aber nix.

Ich freu mich, wenn wir bei deiner neuen Herausforderung wieder dabei sein dürfen ^^,
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
So, nach verlängerter Verschnaufpause (mich grippt es etwas) gehts nun peu a peu weiter, bzw los.

Ich "schwanke" noch immer bei den Ideen für den Karlsruhe-Quilt (so nenn ich ihn ab jetzt). Einerseits hätte ich gern was mit pastelligem Hintergrund und grandiosen Applikationen, andererseits hab ich auch einige ziemlich kräftig-farbige Referenzen im Netz gefunden... Immer diese Entscheidungen! :pinch:

Da aber ziemlich klar ist, dass ich technisch gesehen nicht auf der Höhe des Möglichen bin, muss ich ä bissle üben.

Übungsobjekt Nummer eins habe ich grade in Arbeit.
Ich würde gerne fein säuberlich quilten, aber ich kann es nicht. Brüderchen (mein Nähmasch) hat mir ja bereits beim Pfingstquilt die Freundschaft gekündigt, auf den bau ich also eher nicht. Handquilten habe ich zwar "gelernt", aber nie ausgiebig geübt.

Deshalb habe ich die Gunst des Augenblickes genutzt und ein zu verswapendes MugRug vollgeko...quiltet. Von vorn gehts, wenn auch nur mit Ach und Krach. Von hinten ist es ne Katastrophe! Und zwar eine der schlimmen Sorte!

100_4381.JPG
100_4382.JPG

Deshalb muss, bevor das Binding drankommt, noch eine kleine Abdeckung des Desasters organisiert werden. Ich weiß auch schon, wie ich das bewerkstellige... aber nicht mehr heute.

Ich geh jetzt unter die Dusche und dann quer zur Erdachse. Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart!

:smilie_girl_106_1:
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.216
Ally das sieht aber schon sehr interessant aus - und Handquilt darf man schon erkennen - ich habe gelernt, dass man da ganz kurze feine Nadeln nehmen muss damit man diese feinen Stiche hinkriegt, habe aber schon ewig nicht mehr gequiltet
 
  • Like
Reaktionen: kex
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
1.648
Standort
NRW
  • Like
Reaktionen: kex
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
Die "mögliche" Kürze meiner Stiche ist an und für sich voll okay. Ich hadere eher mit der Gleichmäßigkeit...

Und ja: theoretisch "darf" man Handquilting durchaus als solches erkennen. Aber ich habe handgequiltete Teile gesehen, da bleibt Dir die Spugge weg! Akkurat bis ins letzte Detail...

Nun soll man ja nicht immer nur auf das Unerreichbare schauen, aber ich habe in Gedanken folgende Rechnung:
Die Ausschreibung ist Deutschlandweit (oder gar noch Schweiz und Österreich???), Was meinst, wieviele Patcher es in diesen drei Ländern wohl gibt?
Rechnen wir mal mit ... 12.ooo, die sich von der Ausschreibung aufgefordert fühlen. Drei Kategorien... macht 4000 Quilts für eine Kategorie...
Wenn ich da unter die hundert Auserwählten kommen möchte, reicht ein "Geht so" nicht mehr aus.

Ich muss einfach.... weiß auch nicht. So gut nähen und quilten, wie ich nur kann. Und noch'n bissle besser. Das wird mir sehr sehr schwer fallen.

Ich habe Angst es nicht zu schaffen, zeitlich wirds eh knapp, aber kann ich gut genug sein für diese Herrausforderung?

WAS WÜRDEST DU TUN, WENN DU KEINE ANGST HÄTTEST?

Ich nähe den Quilt. Komme was wolle! Ich nähe dieses allerbeste aller allerbesten Ally-Dingens und wenns nicht reicht für Karlsruhe... nun: Für mein EGO wirds das allerschönste, allertollste aller am bestenste Teil sein, das die Welt je von Allysonn herself zu sehen bekommt! Punkt!
 
Zuletzt bearbeitet:
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.216
genau das ist die richtige Einstellung - klar gibt es absolute Profis auf diesem Gebiet - ich habe vor Jahren einen Kurs bei einer Amerikanerin gemacht die das Patchwork in Perfektion konnte (fand ich) sie hat damals in kleinen Kursen (3 Teilnehmer) uns ganz viel beigebracht, gut ich habe es nicht weiter vertieft weil mir einfach Zeit und Muse gefehlt haben, aber ich besitze noch ein paar nette Stöffchen die vielleicht eines Tages erst geschnippelt und dann zum Ganzen erwachen
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.216
sehhhhhhhhhr schön 😍😍
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
462
Standort
Sachs'n
Und nun der Text zum nächsten Thema.

Ich kanns nicht. Ich habe bei diesem MugRug (oben guggen) versucht, zu quilten: Fehlanzeige. Und dann habe ich versucht, zu mogeln. Noch fehliger! Im Endeffekt siehts einfach nur kagge aus.
Das heißt, ich kanns nicht. Ich werd für Karlsruhe genau den gleichen Schund abliefern müssen, wie ich ihn immer fabriziere. Versteht mich nicht falsch: Meine Ideen sind gut bis mitteltoll. Zumindest ich find sie bisweilen sogar grenzgenial. :smilie_girl_066_1:
Aber ich beherrsche das Handwerk als solches nicht. Ich habe nicht die Geduld und die Ruhe für gleichmäßige Stiche. Und erst recht hab ich keine Geduld für stundenlanges Üben. Und das wäre notwendig, um wenigstens einigermaßen mittelmäßig zu werden.
Ich bräuchte jemanden Versiertes, der meine Ideen lebendig werden läßt. Aber jemand, der so gut ist, wird seine eigenen Ideen werkeln wollen. Verständlich.

Also werde ich frumpern. Frumpern ist ein Begriff hier aus der Gegend und bedeutet genau das, wies klingt. Irgendwie zusammengetackert.
Aber ich werde den Quilt nähen. Auch wenn ich ihn mit etwa 135 Prozent Wahrscheinlichkeit nicht abgeben werde. Aber machen werd ich ihn!

Es gibt da ein mittleres Problem: Ich darf ihn hier nicht zeigen. Nicht in seiner Gesamtheit. Die Regeln besagen: Die Quilts dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein.
Aber, ich bin ja Meister im Mogeln, nicht wahr, und deshalb wirds immer mal wieder kleine Detailfotos geben, die zwar nichts vom Gesamtobjekt erahnen lassen, aber vielleicht ganz "witzig sind. Oki?

Und damit Ihr nicht ganz bilderlos bleiben müsst, gibts hier in diesem Kino....äh Faden auch die Fotos vom nächstjährigen Pfingstquilt. Oki? Doki!

So. Und wer doch gern wissen möchte, wie mein Karlsruhe-Quilt werden soll, dem sei ein Begriff an den Kopp geworfen: MANDALA
Inspiriert fühle ich mich von folgenden Dingen:
- Rangoli (indische Mandalas zur Dekoration und als Glücksbringer)
- die Teppiche der "tent maker of Cairo"
- südamerikanische "Ojo de Dios" (Mandalas in einer völlig anderen Technik: Über Stöckchen gewebt) und zu guter letzt
- Dot Painted Mandalas (die hübschen Steine und Keilrahmen mit den abertausenden kleinen Pünktchen)

Ihr könnt ruhig mal nach diesen Begriffen googlen. Diese Muster laden zum Träumen ein, finde ich. Irgendwie erhoffe ich mir so ein verträumtes, buntes, kraftvolles Mandala aus Stöffchen... Nun, wir werden seh'n.
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.216
Ally wer ist schon perfekt und weisst du diese ganz ursprünglich Patchworkdecken, die von den Siedlern gefertigt wurden waren garantiert auch nicht das was man Perfektion nennt - es war notgedrungen ein Spiel mit verschiedenen Stoffen - und das wollte ich eigentlich schreiben - mir gefallen deine farbigen Zusammenstellungen sehr und ich freue mich über jedes Bild was ich von deinen Werken zu sehen kriege - selbst wenn ich bis nach der Ausstellung warten muss
 
Thema:

[Langzeit-WIP] Die Welt ist bunt (2019)

Oben