Kopierrädchen, Zickzackschere ....

Diskutiere Kopierrädchen, Zickzackschere .... im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Guten Morgen, bislang kam ich immer ganz gut mit meiner Schneiderkreide und allem zurecht. Abgeschnitte Stoffe habe ich gesäumt. Jetzt habe ich...
H

Helmine

Guest
Guten Morgen,

bislang kam ich immer ganz gut mit meiner Schneiderkreide und allem zurecht. Abgeschnitte Stoffe habe ich gesäumt.

Jetzt habe ich von einem Kopierrädchen gehört. Ist ein solches von Vorteil? Wie funktioniert dieses genau? Benötigt man noch bestimmtes Papier? Und was für Stoffe sind mit einer Zackenschere schneidbar und müssen dann nicht versäubert werden? Für Ihre Antworten bedanke ich mich.

Gruß, Helmine
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hm, also das ist ja reine Geschmacksache, ich benutze keins von beiden sondern Folie mit Folienstift

Kreide ist immer gut

es gibt unterschiedliche Kopierrädchen auch doppelte mit denen zeichnet man sofort die nahtzugaben ein

zum Ausrdadeln der Schnitte aus Zeitschriften ...auf seidenappier
oder zum drüberradeln der soffe beim einzeichnen der Abnäher unter Verwendung von Kopierpapier

mit Zackenscheren, eine super guten, kannst du bis zu Jeans hin alles ausschneiden, aber sauberer ist immer noch das normale abketteln, und richitg sauber das overloken

lass dir im Fachhandel unterschiedliche Kopierrädchen zeigen auch die Scheren haben sowas von unterschiedliche Qualitäten, lass dich net auf son Billigding ein das zerdrückt dir die Finger beim schneiden ne im ernst die taugen net
infogrüße chris
 
Thema:

Kopierrädchen, Zickzackschere ....

Oben