Konservieren und Trocknen von Laub

Diskutiere Konservieren und Trocknen von Laub im Bastelanleitungen Forum im Bereich Sonstiges; Konservieren und Trocknen von Laub Der Frühherbst lockt mit seiner wahren Blätterpracht jeden Bastler in uns hervor. Nur wie konservieren wir...
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.310
Konservieren und Trocknen von Laub

Der Frühherbst lockt mit seiner wahren Blätterpracht jeden Bastler in uns hervor. Nur wie konservieren wir Blätter?

aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Basteln

eingestellt von Christa Sabelgunst am (kein Datum gespeichert)

Anhang anzeigen 22910

Ich hoffe, Ihr habt schon fleißig bunte Herbstgräser-blätter gesammelt. Die schönsten gibt es jetzt bis in den Oktober hinein. Also macht euch auf zum Waldspaziergang, geht auch mal an Seeufern vorbei dort findet man sehr oft auch mal ganze andere Formen. Achtet beim Sammeln aber auf möglichst gesunde Blätter, nicht zu tüchtig eingerollte und brüchige Blätter, sie sehen getrocknet nicht besonders schön aus.
Wir wollen Blätter, Kräuter, Gräser haltbar machen zum Weiterverarbeiten z. b. in Verbindung mit Serviettentechnik, Collagen oder einfach nur für Blätterbilder mit Kindern.

Obwohl es auch lauter kleine Spielmöglichleiten mit Blättern gibt, zum Beispiel ein Memory basteln. Ihr könnt immer 2 identische Blätter laminieren und nach normalen Spielregeln spielen.
Eine weitere Möglichkeit: viele kleine Blätter sammeln, wobei immer 2 Gleich sein müssen, trocknen und pressen. Kleine Karten aus Tonkarton zuschneiden ca. 10 mal 10 cm am Schönsten aus farbigen Tonkarton, außerdem benötigen wir selbstklebende Klarsichtfolie. Die Klarsichtfolie wird vorher so zurechtgeschnitten, dass sie etwas größer ist, als die Tonkartonkarten. Nun werden die Blätter auf die Karten gelegt und mit der Folie überzogen. Die Ränder der Folie werden nun abgeschnitten. So ist es schön verklebt sieht super aus und lädt zum Spielen ein.

Wir sammeln jetzt im Spätsommer und Frühherbst alle Arten von Blättern, egal ob rot, grün oder braun, kleine oder große. Die Blätter werden ein wenig gesäubert und sauber zwischen Buchseiten gelegt, wir können sie zum Schutz der Seiten in Zellstoff oder Küchenpapier legen. Stellt etwas Schweres auf das Buch nach 3 Tg. sind die Blätter getrocknet und können beliebig verarbeitet werden.

Statt Bücher könnt ihr auch 2 Löschblätter benutzen, sie saugen sehr gut die Feuchtigkeit aus den Blättern heraus.

Ich persönlich bin ja ein Fan vom Laminieren. Das geht einfach ist wirkungsvoll und lange haltbar. Im Anhang findet Ihr 2 Anleitungen zum Thema laminieren von mir. Besorgt euch Laminiertaschen im Büromarkt und laminiert einfach mit dem Bügeleisen. Achtung das Eisen darf nicht zu heiß werden und nicht das Bügeleisen schieben sondern nur setzen.

Im Handel bekommt ihr eine Blütenpresse, sie eignet sich ebenfalls sehr gut zum Konservieren von Blättern und Gräsern.

Wir können auch alte Gläser mit Silikon füllen und die Blätter dazwischen Schichten, im Handel gibt es spezielle Salze zum Trocknen von Blüten, dieses können wir auch bei Blättern verwenden

Eine weitere Möglichkeit bietet das Lackieren der Blätter. Die Blätter dazu von allen Seiten mit einem Sprühlack einnebeln, richtig kräftig an jeder Stelle und gut trocknen lassen. Bei Lack achtet auf die Qualität, am Besten eignet sich flexibler Lack

Mit Buchbinderleim lassen sich auch Blätter auf lange Zeit haltbar machen. Auf ein Küchentuch legen, die Blätter vorher schon sauber tupfen, dann mit einem Pinsel überall gut einstreichen.

Buchklebefolien ergeben ungefähr den Effekt wie Laminieren nur das Laminieren hat den Vorteil, das man hinterher richtig gut in Formen ausschneiden kann, also die Details der Blätter besser erfassen kann. Noch einmal überbügeln und es hält fest zusammen.(immer ein Küchentuch auflegen)
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Konservieren und Trocknen von Laub

Oben