Knitting Pal ????

Diskutiere Knitting Pal ???? im StrickForum Forum im Bereich Stricken; Hallo, wer hat schonmal mit "Knitting Pal" gearbeitet? Ist es wirklich so einfach, und wenn man es kann,wird man dann mit 1 Pullover an einem Tag...
modemiss

modemiss

Schüler
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
147
Hallo,
wer hat schonmal mit "Knitting Pal" gearbeitet?

Ist es wirklich so einfach, und wenn man es kann,wird man dann mit 1 Pullover an einem Tag fertig?

Ich bin am überlegen, ob ich mir sowas zulege, da ich mit glatt-rechts-große-Teile ein wenig auf Krigsfuß stehe (ist sooooo langweilig).

Freue mich auf rege Beantwortung,
Gruß
Ute
 
#
Hallo,

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

Gast

Guest
Unter http://www.stricken-aktuell.de/doc/linkliste 30-33 stricksysteme.htm ist eine Beschreibung, wie man das macht. Es liest sich ziemlich kompliziert. An einem Tag einen Pullover zu fertigen, auch wenn es nur glatt rechts ist, stelle ich mir damit schwierig vor.

Wenn Du wirklich schnell glatt rechts stricken willst, beschaff Dir lieber eine Einbett-Einfach-Strickmaschine. Die sind zwar etwas teurer als das "knitting pal" (oder Du findest, wenn Du Glück hast, ein Schnäppchen bei Ebay), aber damit funktioniert es wirklich flott. In einer Minute schafft man damit durchaus 10 Reihen, wenn nicht gerade zwischendrin zu- oder abgenommen werden muß.

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Edit: Link wurde ersetzt. beate(reena)
 
J

julka/Judith

Meister
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
1.492
Naja, hab mir das Ganze grad mal durchgelesen. Ob man damit tatsächlich schneller ist, wage ich doch arg zu bezweifeln und mit verschiedenen Garn stärken kann man ja auch nicht arbeiten, man ist da also auch gebunden.
Ist hier denn keiner, der damit Erfahrung hat?
 
modemiss

modemiss

Schüler
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
147
Oh Julka, da bringst du mich ja noch auf andere Fragen:

welche Garnstärke geht und welche Wolle geht überhaupt nicht???

Gruß
Ute
 
M

moni

Erleuchteter
Mitglied seit
06.05.2002
Beiträge
1.607
Also ich kenne mich damit auch nicht aus, kann es mir auch nicht vorstellen, daß das schneller gehen soll wie handstricken. Man muß hier doch auch jede Masche einzeln abstricken. ?(

Liebe Grüße Moni
 
K

Kloeppelecke

Profi
Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge
556
Hallo Ute,

vergiss das Teil am besten ganz schnell wieder. Das war vor über einem Jahr mal heiß diskutiert in den Foren und ich habe dann bei ebay auch eines ergattert (nennt sich allerdings "Strickwunder"). Das Gestrick sieht fürchterlich aus, schneller geht es auch nicht und dann ist da noch der Platzbedarf. Es muss ja an einem Tisch befestigt werden und sollte dort bis zum Ende des Strickstückes auch dran bleiben.
Ist ein ziemliches Gefuttel und Spaß macht es mit echten Nadeln auf jeden Fall mehr!

LG
Hannelore
 
modemiss

modemiss

Schüler
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
147
Also, ich habe mich entschlossen, das Teil mal auszuprobieren (ebay für 4,- einschl Porto).

Bin mal gespannt, wenn ich es bekomme, und werde dann berichten.

Gruß und Dank
Ute
 
A

Angel79

Anfänger
Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
2
Hi zusammen...

Also ich hab mir auch so ein Ding gekauft, und das mit dem stricken geht auch..

Komme damit klar, nur irgendwie hab ich das Problem. " wie Kann ich abwechselnd links / rechts stricken",

Also wie kann man damit linke Maschen stricken?

LG Angel
 
modemiss

modemiss

Schüler
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
147
Hallo zusammen.

Hier mein Erfahrungsbericht:
Man kann schon recht schnell stricken, wenn man mit ein bisschen Übung mehrere Nadeln nimmt.
Ich habe Wolle in Stärke 3-4 verstrickt, mit erstmal 2 Nadeln. 16M angeschlagen und ca.20 R , hat 5min. gedauert. =)

Aber es sieht wirklich fürchterlich aus!!!!! :schuettel:
Vielleicht ist das mit dicker Wolle ja anders, aber für meine Zwecke absolut ungeeignet. (siehe Bild)

Fazit:
Lieber ein bisschen mehr Zeit investieren, sich dann aber über ein schönes, neues Teil freuen! :D

Lieben Gruß
Ute
 

Anhänge

modemiss

modemiss

Schüler
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
147
@angel

also, aus der Anleitung war für mich auch nicht ersichtlich, das man linke Maschen stricken kann, nur den Faden mal vor oder hinter die Arbeit legen, um andere Muster zu erzeugen.

Gruß
Ute
 
A

Andrea K.

Anfänger
Mitglied seit
28.01.2007
Beiträge
6
ich hab das Knittingpal schon Jahrzehnte und hab mir damit einen Schal und einen Pulli gestrickt. Bilder mach ich noch da meine Digi grad keine Batterien hat. Es gibt ein Muster das aussieht wie gehäkelt. Damit hab ich mir einen Schal gestrickt aus lauter Resten. Am besten man nimmt Wolle für Nadelstärke 4 bis 6. Dünneres Garn wird löchrig.
 
F

Firebird

Guest
Hab das Teil mal geschenkt bekommen, bin aber wohl zu doof, es zu nutzen?
Jedenfalls geht Handstrick bei mir schneller und ist variabler. und dann ist ja auch noch mein *Bruder* da... der Brother....der strickt natürlich auch super über Lochkarten usw.
Und dann hab ich noch einen Strickapparat aus den 50er Jahren, einen Rapidex, der aber leider nicht mehr ganz funktionstüchtig ist, und wie es scheint, bekomme ich dafür auch keine Nadeln und bein Bett mehr?

Liebe Grüße
Annette
 
M

Marion1960

Guest
Knitting Pal

also ich habe mir das System aus Neugierde mal auf Ebay zugelegt um zu sehen ob man wirklich in 8 Stunden einen Pullover stricken kann Der Meinung bin ich jetzt nicht mehr man muss das Ding am Tisch befestigen und auch dort stehenlassen bis der Pullover fertig ist Ist schon ein minus Punkt die Qualität ist ziemlich löchrig und irgendwie wird nicht ersichtlich in der Anleitung wie man die Muster stricken soll oder die Masche bei Ende der Arbeit wieder abnehmen soll (in der Anleitung wird nix erklärt)

Der nächste Pulli wird zumindest wieder mit der klassischen Stricknadel gestrickt mit Muster ) macht auch viel mehr Spass

Knitting Pal war ein totaler Reinfall für mich



LG

Marion
 
D

Doro44

Anfänger
Mitglied seit
25.06.2013
Beiträge
1
Knitting pal

Hallo ihr Lieben,

wie ich gelesen habe, habt ihr Probleme mit dem Knitting pal. Ich habe den Eindruck, dass ihr nicht sehr viel Geduld habt. Ich habe die französische und die deutsche Version auf dem Flohmarkt gekauft und mich mit dem französischen Wörterbuch durchgewurschtelt. Es wird so locker, weil man die Wolle nicht durch alle Löcher im Griff durchfädelt. Dies ist in der französischen, aber leider nicht in der deutschen Anleitung dabei. Ich habe auch eine Weile gebraucht bis ich darauf gekommen bin, was die vielen Löcher in den Griffen bedeuten.

Ich stricke nun seit Ewigkeiten nur mit dem knitting pal und bei mir hat es eine regelrechte Sucht ausgelöst. Meine Stricknadeln habe ich bereits verschenkt. Auch Wolle mit der Nadelstärke 3 - 3,5 klappt bei mir bestens ohne zu locker zu sein, aber eben nur weil ich die Wolle durch alle im Nadelgriff befindlichen Löcher durchfädel. Dadurch zieht man die Wolle automatisch etwas fester an. Natürlich so, dass weder Nadel noch die Zacken der Kämme abbrechen. Ich kann auch das Gerät vom Tisch abnehmen, ohne das eine Masche runterfällt. Man muss halt nur sehr vorsichtig sein und das Gerät so deponieren, dass man nicht anstößt.

Ich hoffe, dass euch meine Tipps geholfen haben. Wenn ich mit meinem ersten Pulli, den ich übrigens im Jaquard-Muster mit 4 Farben gestrickt habe (2 Nadeln pro Farbe, da ich mehr von dem Knitting pal habe) fertig bin, kann ich euch ja mal ein Bild davon hochladen.

Kleiner Tipp noch am Rande: Geduld haben und üben, üben, üben. Natürlich ist das Gestrick am Anfang noch etwas ungleichmäßig bis man etwas Gefühl dafür bekommt, da man das Gestrick ja nicht in den Händen hält.

Viel Spaß, Erfolg und vor allem Geduld

wünscht euch Doro44
 
Thema:

Knitting Pal ????

Oben