Knit-in-Public-Day

Diskutiere Knit-in-Public-Day im Handarbeitsforum Forum im Bereich Handarbeiten; Bei unserem Gruppentreffen in Köln-Weiden EKZ im Eiscafè sind öfters schon Leute stehen geblieben, und die meisten waren begeistert.
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
5.166
Standort
NRW
Bei unserem Gruppentreffen in Köln-Weiden EKZ im Eiscafè sind öfters schon Leute stehen geblieben, und die meisten waren begeistert.
 
#
Schau mal hier: Knit-in-Public-Day. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Strckmoni

Strckmoni

Ich hänge an den Nadeln
Mitglied seit
31.01.2014
Beiträge
1.624
Also ich stricke auch da, wo ich länger warten muss oder vor dem Wohnmobil etc. Beim Campen habe ich schon öfter Fragen gehört, was es wird und wenn gerade Socken auf den Nadeln waren, dann wurde auch schon mal Bedarf angemeldet 😄
Letztens habe ich in einer Klinik in Baden-Baden im Wartebereich gestrickt. Da ist sogar der Arzt stehen geblieben und hat geschaut, was ich da mache 😄. Kommt da wohl nicht so oft vor. 🤔
 
S

strickende Katze

Fortgeschrittener
Mitglied seit
17.02.2022
Beiträge
486
Standort
Nürnberg
Ich stricke oft dort wo man oft warten muss. Also beim Arzt, beim Friseur, im Zug, in der U-Bahn. Ich stricke auch bei den Vorbereitungstreffen zum Ferienlager, beim Ferienlager sowieso. Manchmal werde ich angesprochen, gefragt was ich stricke. Im Zug sehe ich oft Leute die auch stricken. Meist werden nach meinen Beobachtungen Schals, Tücher und Socken gestrickt. Ich bin auch schon gefragt worden wie gewissen Techniken gehen.

Liebe Grüße
strickende Katze
 
carina4711

carina4711

Erleuchteter
Mitglied seit
26.07.2011
Beiträge
1.645
Erst mal: Ich glaube, ich gehöre zu den "Urgesteinen" hier (83). Seit vielen Jahren habe ich im Flieger gestrickt und auf den 12-16-Stunden an Bord so manchen Pullover gewerkelt. Berufsbedingt usw. war ich immer ziemlich "weit oben unterwegs". Dann kam "Nine Eleven" der 11.09.2001 in New York". Ab sofort waren spitze Gegenstände usw. an Bord nicht mehr erlaubt. Aber nach ca. 4 Wochen durfte ich wieder Stricknadeln in meinem Handgepäck mitführen. Juchhu. Aber dann waren sofort meine europäischen Sitznachbarn auf dem Plan. Spitze Gegenstände und so!!! Hab sie mal gefragt, ob sie auch die Plastikgabeln ablehnen, mit denen sie nach wie vor ihre Esssereien im Flieger in sich bringen.
Wie gesagt, seit vielen Jahren kann man über, unter oder mit den Turbulenzen stricken. Ich bin noch immer oft oben unterwegs, aber nur auf "Freundbesuchenflügen" mit Strickzeug natürlich!!!
 
RitaHip

RitaHip

Meister
Mitglied seit
04.12.2012
Beiträge
1.383
Wenn ich Termine habe, wo schon mal Wartezeit zu erwarten ist, dann ist mein Strickzeug immer dabei. Das macht die Wartezeit erträglich. Gelegentlich hatte ich auch schon Stickzeug dabei. Ich wurde auch schon des öfteren interessiert darauf angesprochen. Eine junge Frau hatte mich mal gefragt, ob ich mit Schaschlikstäbchen stricke. Das war vor vielen Jahren, als ich noch mit Bambusnadeln gestrickt habe.
Wir hatten auch in unserem kleinen Stricktreff anfangs immer im Lokal gestrickt. Mit der Zeit wurde das Strickzeug aber meist in der Tasche gelassen, weil wir uns so viel zu erzählen hatten.
 
Thema:

Knit-in-Public-Day

Oben