Kleidung häkeln

Diskutiere Kleidung häkeln im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; ich habe soviele Anfragen wie ich meine Kleidung häkel, dass ich mich entschlossen habe daraus eine kleine Serie zu machen... vielleicht...
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
ich habe soviele Anfragen wie ich meine Kleidung häkel, dass ich mich entschlossen habe daraus eine kleine Serie zu machen...

vielleicht interessiert das den einen oder anderen von euch ja auch...
1. Teil: Der Schnitt

aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Haekeln
eingestellt von Steffi Zyla am 4-10-2006
Steffischnitt.jpg
Immer wieder bekomme ich Anfragen zum Häkeln von Oberbekleidung.
Viele möchten ihr eigenes Design in die Kleidung bringen, wissen aber nicht genau wie man das am einfachsten bewerkstelligt.
Ich habe mich daher entschlossen, eine kleine Serie zum Thema *Kleidung häkeln* zu schreiben.

Heute widmen wir uns den Grundlagen.

Nachdem wir überlegt haben was für ein Kleidungsstück wir häkeln wollen
und das passende Garn gekauft haben, fertigen wir uns zuerst einen
Schnitt an.

Ich zeige euch das ganze am Beispiel eines Shirts.

Dazu brauchen wir:
eine Tageszeitung oder ein großes Stück Papier
Stift, (am besten Marker)
Stecknadeln
und ein gut sitzendes Kleidungsstück, welches wir als Muster nehmen.

Und dann geht es auch schon los.
Vorder- und Rückenteil:
Steffischnitt1.jpg
Wir breiten das Papier aus und legen das Kleidungsstück obendrauf.
Um ein verrutschen zu verhindern, stecken wir das ganze mit Stecknadeln fest.
Jetzt ziehen wir mit dem Stift die Konturen des Kleidungsstücks auf dem Papier nach, die Arme lassen wir dabei erst einmal aus.
Nachdem wir Ausschnitt und Arme markiert haben, wird das unser Muster
entfernt und die restlichen Striche (Arme und Ausschnitt) auf dem Papier
nachgezogen.
Jetzt wird das ganze mit Namen und der Konfektions-Größe beschriftet.
Weitere Hinweise, wie Halsausschnitt vorn und hinten, Armkugeln usw.
werden ausgemessen und aufgeschrieben.
Am Ende wird das Schnittmuster ausgeschnitten.
Ihr könnt mit einer Strichlinie Variationen eintragen, so könnt ihr diesen Schnittbogen immer wieder verwenden.
Arme:
Steffischnitt2.jpg
Zuerst messt ihr eine Seite der Armkugel am Musterkleidungsstück aus.
Danach am besten gleich eure komplette Armlänge, so habt ihr gleich
einen Schnitt für den langen Arm, Variation ist alles….
Anschließend überlegt ihr euch noch wie weit das ganze am Handgelenk abstehen soll.
Diese 3 Maße übertragt ihr auf eine Zeitung, welche quer und mit dem Knick nach oben liegt.
Anschließend verbindet ihr diese 3 Messpunkte. Eine Strichlinie kann euch dann die gewünschte Länge zeigen.

Somit haben wir die ersten grundlegenden Schritte fertig! Bald geht’s weiter…..

winke Steffi
 
#
Schau mal hier: Kleidung häkeln. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
J

JennyF.

Fortgeschrittener
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
321
Das ist eine super Idee von dir.

Hab dich ja selber schon ein paar mal gelöchert.

Ich messe immer an mir aus. Und halt das gehäkelte immer an.

Kann natürlich auch schief gehen.

Mit dem schnitt probier ich es das nächste mal.
 
Sannydale

Sannydale

Erleuchteter
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
1.756
Au ja, klasse Idee :D

Hab mich nich an was rangetraut, da es nie so wurde wie ich da wollte, mal schaun, ob ich mich jetzt doch mal rannwage :D
 
S

Sabina

Schüler
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
222
klasse!!!
bin schon auf die anderen Teile gespannt :hello:
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
lach...wenn ihr was gesagt hättet, hättet ihr das auch schon zeitiger haben können...

satz mit doppelt * hättet*...meine Deutschleherin wäre stolz auf mich.... :D

winke Steffi
 
G

Gundi25

Schüler
Mitglied seit
05.03.2006
Beiträge
233
VIEEEEEEEEEEELEN DANK :applause: :applause: :kiss: :kiss: :kiss:
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
ich hab den 2. teil fertig... stell ihn dann auch glöeich noch ein...aber zur zeit fehlt mir noch der passende Link...lach
2. Teil: Anfertigung der Einzelteile

aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Haekeln
eingestellt von Steffi Zyla am 16-10-2006
SteffiTeile.jpg
Heute soll es nun weiter gehen.

Der 2. Teil dieser Serie beschäftigt sich mit dem eigentlichen
Anfertigen der einzelne Häkelteile, also Vorderteil, Rückenteil und die
Arme.

Wir überlegen uns zuerst, ob unser Kleidungsstück ein Muster haben soll.
Wenn ja, sollte man 1 Mustersatz aus zählen, damit man errechnen kann,
wie oft man das Muster wiederholen muss. Daraus ergibt sich dann unser
Luftmaschenanschlag. Außerdem sollte man bei einzelnen Musterstreifen
diese auf dem Schnitt vermerken (welche Höhe, welche Breite usw.)

Heute benötigen wir das Garn (wie viel man ca. braucht steht meistens
auf der Banderolle, ich nehme meistens noch 50-100g mehr, da man in
einigen Fällen beim Häkeln mehr Garn verbraucht als beim Stricken.),
eine passende Häkelnadel und unseren Schnittbogen den wir das letzte Mal
erstellt haben.

Nun beginnen wir am besten mit dem Vorderteil.

Wir breiten unseren Schnittmusterbogen aus und beginnen eine lange Luftmaschenkette zu häkeln.
Diese legen wir auf unseren Schnitt, die Luftmaschenkette sollte locker
aufliegen, dann schneiden wir den Faden großzügig ab, aber ziehen das
Ende noch nicht durch eine Masche.
Die erste Reihe beginnen wir am Anfang der Luftmaschenkette. Wir ketten
den neuen Faden in der ersten Luftmasche an, häkeln 3 Luftmaschen nach
oben, dann alle weiteren Maschen als Stäbchen.
Nun legen wir die erste Reihe wieder auf den Schnittbogen und ersehen
sogleich ob wir zu viele oder zu wenige Maschen haben. Bei zu wenigen
Maschen nehmen wir den losen Faden und häkeln noch einige Luftmaschen.
Bei zu vielen werden die überschüssigen Maschen aufgetrennt und der
Faden dann durch die letzte Luftmasche gezogen. Jetzt zähle ich schnell
alle entstandenen Maschen und schreibe diese als Info auf den Bogen.
Nachdem die erste Reihe perfekt auf unseren Schnittbogen passt häkeln
wir nach unseren Vorstellungen weiter. Ab und zu legen wir nun das
Vorderteil auf den Schnitt um zu kontrollieren ob alles stimmt.
Nach gewisser Zeit sieht man, wenn man für den Arm- oder Halsausschnitt
abnehmen muss. Diese Maschen nehmen wir ab und schreiben Sie uns als
Info wieder auf den Bogen.
Nachdem wir die entsprechende Höhe erreicht haben, beenden wir die Arbeit.

Wenn wir uns nun den Schnittmusterbogen ansehen, haben wir viele
Informationen, die uns für das Rückenteil sehr hilfreich sind. Wir
können nun nach den aufgeschriebenen Informationen, oder wieder das
ganze per Schnittbogen häkeln.

Bei den Armen verfahren wir wieder nach Schnittbogen. Hierbei ist darauf
zu achten, das man die Armschräge immer in der selben Reihe also
beidseitig abnimmt. Man sollte erst probieren ob man alle 3 Reihen oder
alle 5 Reihen abnehmen muss. Das ist aber leicht ersichtlich, wenn man
die Arbeit wieder auf den Schnittmusterbogen legt.

Das nächste Mal beschäftigen wir uns mit dem zusammensetzten der Einzelteile und dem optimalen einnähen der Arme.

Bis Bald Steffi!
 
S

Sabina

Schüler
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
222
supi! weiter so!
 
E

emma

Schüler
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
110
:banane: Echt Klasse!!!

LG Ireen
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
diese methode ist wirklich klasse...sie spart viel Zeit und ich mach das fast immer so.... gerade jetzt wenn ich *Freestyle* kommt mir das wieder...

winke Steffi
 
J

JennyF.

Fortgeschrittener
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
321
Ich hab das immer anders gemacht.

Kein Wunder, daß ich immer so Schwierigkeiten hatte.
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
so der letzte Teil ist nun auch online...

schaut mal:
3.Teil: das Zusammensetzen der Einzelteile

aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Haekeln
eingestellt von Steffi Zyla am 2-11-2006
Heute will ich euch nun den 3. und letzten Teil unserer kleinen Serie vorstellen.
SteffiKleidung.jpg

Das Zusammensetzen der Einzelteile.

Zuerst überlegen wir, ob wir mit der Häkelnadel, oder mit einer Sticknadel arbeiten wollen.
Beide Variationen sind recht einfach, wobei ich persönlich das Nähen bevorzuge.

Grundsätzlich benutzt man beim zusammenhäkeln Kettmaschen oder feste
Masche. Man legt die Teile übereinander und verbindet jede Masche. Feste
Maschen hinterlassen aber einen dicken Rand, deswegen sollte man
Kettmaschen vorziehen.

Beim Nähen ist das schon besser. Wenn man die Teile Kante an Kante legt
und diese mit einen einfachen Stich jeweils an den Randmaschen
zusammennäht, entsteht eine fast unsichtbare Naht.

Wie genau werden die einzelnen Teile nun zusammen gesetzt?

Wir beginnen am besten mit den Ärmel. Diese werden von oben nach unten,
nur an der Längsseite geschlossen und dann in Form gezogen. (Naht nach
unten legen)
Weiter geht es dann mit den Schulternähten. Diese werden vom Halsausschnitt nach außen gearbeitet.
Sind beide Schulternähte geschlossen, legen wir die Arme zum Maßnehmen
an. An der Unterkante des Arms beginnen wir mit dem schließen der
Seitennähte. Auch hier wieder von oben nach unten.
Zum Schluss nähen wir die Arme ein. Dazu einen langen Faden in die obere
Mitte des Arms ziehen (beide Fadenenden sollten gleich lang sein)und
mit einen Knoten fixieren. Nun in die Schulternaht einstechen und mit
einem Fadenende die Vorderseite nach unten schließen, dann mit dem
anderen Fadenende die Rückseite schließen.

Ganz zum Schluss werden nun noch der Ausschnitt und alle weiteren gewünschten Ränder behäkelt.

Viel Erfolg wünscht euch Steffi

eigentlich dürfte es jetzt keine Fragen mehr geben... wenn ihr trotzdem net zurecht kommt dann mailt mich an...

winke Steffi
 
N

Nicoletta77

Anfänger
Mitglied seit
29.10.2006
Beiträge
32
Whow, seehr hilfreich! Mein Garndealer wird sich freuen, hähähä! So oft find ich Materialien so schön, aber trau mich dann nicht kaufen, denn nach vorgefertigten Anleitungen haut es mit dem "falschen" Garn meistens nicht hin.

Vielen Dank!
 
G

Gundi25

Schüler
Mitglied seit
05.03.2006
Beiträge
233
:applause: :applause:
Danke Steffi
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
keine Ursache... ich freu mich schon auf eure Werke die ihr nach dieser Methode herstellt...

ich hoffe wir sehen ein paar Bilder...

winke Steffi
 
Thema:

Kleidung häkeln

Oben