Kilo-Schal

Diskutiere Kilo-Schal im StrickForum Forum im Bereich Stricken; @celtic lady Halte Dich lieber ganz fest an F.D.H., hilft garantiert , :quer:so darfst Du in Pink weiter buddeln .
#
Schau mal hier: Kilo-Schal. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
582
Standort
Wien
:smilie_girl_115_1: Lasst euch nicht stören, ich mach nur mal den Staub weg.
Wie schauts denn so aus? Bin ja nicht neugierig :smilie_girl_075_1:

Seit dem 31.07. sind bei mir wieder 1 Kilo weg.
 
Maggy (Margareta)

Maggy (Margareta)

Nadelschmeichlerin
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
6.212
Standort
Chilly-Mazarin / Frankreich
Vor 2 Jahren habe ich durch krank sein in 14 Tagen 12 KG abgenommen, im laufe des Jahres kamen wieder 4 dazu, :quer:, Letztes Jahr im Oktober wieder aufs neue in 10 Tagen 11 Kg runter , bisher nur 2 wieder nach oben , scheint sich zu stabilisieren, das alles ohne etwas zu tun, ich verlor nur den Appetit durch die starken Schmerzen . Anders kann es niemand erklären , denn alle Untersuchungen gaben auf diesem Gebiet nichts erklärliches heraus . Außer dass s mich unheimlich müde machte , war es doch kein schaden, denn mein Asthma ist seither etwas besser geworden, und auch weniger chronische Bronchitis . Also die beste Medizin zum abnehmen ist FDH ( oder noch weniger .:quer:
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.140
Standort
Wien
@gisimara : super deine Abnahme und Pullover neu stricken macht ja Spaß. Die alten kannst du dann als "oversize"-Pullover tragen, ist jetzt auch modern ;)

@Maggy (Margareta) : das war aber dann ein sehr hartes Abnehmen, das du hinter dir hast. Da würde ich es doch lieber auf eine sanftere Art versuchen. FDH kann ich nicht machen, da hab ich immer Hunger und würde dann nachher FDD (Friss das Doppelte) machen vor lauter Heißhunger. Ich versuche daher schon satt zu werden, aber wenn möglich mit vernünftigen Lebensmitteln.
Nur zur Zeit gelingt es so schlecht, weil überall das Eis lockt :smilie_girl_023_1:
:red:
 
Blumenmädel

Blumenmädel

Fortgeschrittener
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
336
Standort
Sachsen
Ich weiß was du meinst. Mir schmeckt das auch gut.🍧🧁
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.775
Ich habe vor einigen Tagen einen Bericht gesehen, was alles im Eis drin ist :91: Da ist mir der Appetit vergangen :)
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
25.721
Ich mache mein Eis auch selbst
 
Manu101

Manu101

Handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
835
Standort
Rheingau-Taunus-Kreis
Abnehmen ist nicht einfach, v.a. wenn die Disziplin irgendwo fehlt. Meine Schwester hat 11 kg in 4 Monaten abgenommen (und sie ist nun nicht wirklich dick, die Hälfte von mir ;)). Sie hat auf Kohlenhydrate so gut wie verzichtet, nur Fleisch (v.a. Rindfleisch ist gut) und Gemüse gegessen und auch ganz wichtig, sie hat alles abgewogen. Auch die Eiweißzufuhr hatte sie erhöht gehabt (beispielsweise Eiweißbrot anstatt Vollkornbrot).

Eis ist lecker *mjam, v.a. in den letzten Tagen. Also bei den Temperaturen die wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben, habe ich keinen großen Appetit.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.140
Standort
Wien
Ja, das mit dem Verzicht auf Kohlenhydrate ist für mich nicht einfach. Ich esse fast kein Fleisch, vielleicht einmal im Monat etwas Hühnerfleisch und mal ein bisschen Putenschinken (natürlich Bio). Außerdem fühle ich mich auch nicht satt, wenn ich nicht Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot gegessen habe - und Eiweißbrot finde ich wirklich nicht gut, da lieber Vollkornbrot, Dinkelbrot oder ähnliches.

Heute hab ich ganz knapp den nächsten Kilo verpasst. Es ist zur Zeit eine zähe Angelegenheit, aber der Schal wächst. Das nächste Bild möchte ich erst einstellen, wenn ich es geschafft habe.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
25.226
Andrea, hast du mal Kichererbsen bzw. insgesamt Hülsenfrüchte in deine Gerichte zu integrieren - die machen satt und liefern Eiweiss - anstelle Nudeln und Co. vielleicht mal Bulgur ausprobieren und ganz wichtig langsam essen und intensiv kauen egal was du isst
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.140
Standort
Wien
@beate (reena) , danke für deine Tipps 🌼

Ja, ich mag Hülsenfrüchte! Vor allem rote Linsen haben es mir angetan. Bulgur kenne ich nicht, sieht aber so aus wie Couscous und das esse ich auch öfters sehr gerne.

Es scheitert bei mir nicht daran dass ich nicht weiß wie ich abnehmen könnte - ich habe geschätzt 20 Bücher zu gesunder Ernährung, weiß von den meisten Lebensmittel ob und wofür sie gut sind, wieviel Kalorien sie haben, wie sie zusammengesetzt sind usw. - so wie die meisten Menschen, die schon viel ab- und dann wieder zugenommen haben. Es scheitert einfach an den Gewohnheiten, die schwer zu überwinden sind.

Aber egal, diesmal wird es ein längerer Prozess und vielleicht nachhaltiger.
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
2.594
Standort
NRW
Vor einiger Zeit war ein Bericht über Personen, die beim Abnehmen begleitet werden. Es waren zwei Schwestern, die unterschiedlich als Sattmacher, Kartoffeln und Nudeln gegessen haben. Da war es eindeutig zu sehen, daß Kartoffeln besser abschneiden als Nudeln.
Im TV war die Woche der Tipp, daß man Nudeln den Tag vorher kochen sollte, und am nächsten Tag kurz im kochenden Wasser erwärmen. Dann geht noch ein Teil der Stärke verloren, und ist somit ärmer an Kohlehydraten.
 
needle12

needle12

Profi
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
988
Da ich in den letzten Monaten einiges zugenommen habe (schieben wir es mal auf Corona ;) ) hatte ich nun eine Idee wie ich mich zum Abnehmen motivieren könnte (nicht mit Diät, sondern mit vernünftiger Ernährung).
@celtic lady Oh ja, das kenne ich. Mag gar nicht mehr auf die Waage gehen um ehrlich zu sein, Dank Corona und Urlaub (jeden Abend ein Eis und andere Leckereien) man kann einfach nicht widerstehen. Aber ich habe meinen Freunden schon gesagt, wenn ich wieder arbeite, muss ich an dem Hüftgold arbeiten. Schwimmen macht bei mich weniger hungrig, werde mich auch wieder anmelden, für kommenden Mittwoch, noch habe ich Urlaub.

Ist eine gute Idee mit dem Kiloschal, weiterhin viel Erfolg
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
25.226
Linsen sind auch toll und ich mag die roten auch gerne
 
hermine1

hermine1

stolze Omma
Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
119
Standort
NDS


Es scheitert bei mir nicht daran dass ich nicht weiß wie ich abnehmen könnte - ich habe geschätzt 20 Bücher zu gesunder Ernährung, weiß von den meisten Lebensmittel ob und wofür sie gut sind, wieviel Kalorien sie haben, wie sie zusammengesetzt sind usw. - so wie die meisten Menschen, die schon viel ab- und dann wieder zugenommen haben. Es scheitert einfach an den Gewohnheiten, die schwer zu überwinden sind.

Aber egal, diesmal wird es ein längerer Prozess und vielleicht nachhaltiger.
[/QUOTE]


hallo liebe keltische lady...
die idee zu deinem kilo-schal finde ich super... aber ich hätte ihn nicht in kilos, sondern in 100 bzw. 200g-schritte unterteilt....

ich weiss, wovon ich rede... beim lesen deines threads hier konnte ich richtig mitfühlen... mein leben lang kämpfte ich ebenfalls immer mit diesen verflixten kilos... denn ich bin zum ein "süsser typ" und zum anderen ein total sportmuffel....

aber da meine arthrose mir mit der zeit sehr zu schaffen machte, wurde mir klar, dass ich etwas abnehmen musste, um meine gelenke zu entlasten...

ich weiss, dass die einzige methode zum abnehmen ist: mehr verbrauchen, als man sich reinstopft...
das funktioniert bei einigen leuten wunderbar, indem sie sich einfach mehr bewegen - also mehr verbrauchen...
nur... soviel bewegung ist bei mir wegen arger schmerzen nicht drin... also was tun?
ich begann, mich zu beobachten und einmal bewusst zu registrieren, was genau ich dennden ganzen tag über aß...
eigentlich war alles ok... bis auf die zuckerhaltigen dinge...
und ich beschloss... bloss nicht auf zucker zu verzichten, aber einfach mal nur etwas weniger zucker... also zum tee nachmittags anstatt zwei kandiszucker nur einen kandiszucker... nicht mehr jeden tag zwei stück kuchen oer teilchen zum tee, sondern nur eines... oder nur zwei kekse...
aus dem grund begann ich verstärkt selber zu backen, da ich die zuckermenge dort kontrollieren konnte... ich nahm nur etwas weniger, als im rezept angegeben - aber immer noch genug, dass es mir gut schmeckte..

ansonsten ass ich wie gewohnt... hatte nämlich keine lust zum kalorienzählen oder mich ernährungswissenschaftlich wegen inhaltsstoffe usw. zu betätigen...

also wie gesagt: gegessen alles wie immer - lediglich zucker zunächst um ein drittel, später um die hälte reduziert... und habe sage und schreibe innerhalb von 6 monaten 7 kilo abgenommen... nach einem jahr waren 10 kilo weg... ganz ohne anstrengung und so geht das jetzt seit drei jahren... ich halte wunderbar mein neues gewicht ohne stress...

als mein mann das miterlebte, machte er es ebenfalls mit und verlor sogar 15 kilo in einem jahr..

das muss man sich mal vorstellen... nur über zuckerreduzierung....

übrigens verwende ich keinen süsstoff...denn ich wollte mir den süsshunger ja abzüchten.. und das ist gelungen...
seither übrigens brauche ich keine magenmittelchen mehr... kein sodbrennen, keine magenbeschwerden seit 3 jahren... irre was?!

entschuldigt, dass ich hier so einen roman geschrieben habe... aber das musste ich einfach loswerden, denn das kann jeder selber mal probieren.. und sei es erst mal nur für einen tag... oder eine woche... oder länger..
vielleicht hilfst ja noch anderen.. ich würde es allen wünschen...

und dir wünsche ich, verlier dein ziel nicht aus den augen... in kleinen schritten... denn grosse bringen nix als frust...

durchhalten wünsche vonne redseligen ollen omma hermine
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.140
Standort
Wien
@hermine1 : ich bin auch eine "Süße" :) Auf Süßstoff will ich auch nicht umsteigen, das zerstört die Gehirnzellen und die sind mir noch wichtiger als mein Gewicht - abgesehen davon, dass man davon noch mehr Lust auf Süßes bekommt. Finde deine Idee sehr gut, vielleicht versuch ich meinen Zuckerkonsum mal bewusster zu steuern und nach Möglichkeit etwas zu reduzieren.
 
Thema:

Kilo-Schal

Oben