Hilfe - die Singer zieht gelegentlich Schlaufen!

Diskutiere Hilfe - die Singer zieht gelegentlich Schlaufen! im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo liebe Mitglieder, normalerweise häkel ich sehr gerne und nähe von Hand. Nun hat meine Mutter mir ihre Singer Symphonie geschenkt, da sie...
S

StraightOne

Anfänger
Mitglied seit
05.10.2016
Beiträge
2
Hallo liebe Mitglieder,

normalerweise häkel ich sehr gerne und nähe von Hand. Nun hat meine Mutter mir ihre Singer Symphonie geschenkt, da sie eine neue hat. Generell hat diese Maschine noch nicht viel genäht und wurde auch bis jetzt nicht verstellt, allerdings habe ich ein komisches Phänomen entdeckt.

Sie zieht in unregelmäßigen Abständen Schlaufen in der Unterspule. Ich habe euch von dem Maleur mal ein Foto gemacht. So sieht es aus, wenn der Oberfaden bereits irgendwo oben gerissen ist und unten dann 2-3 Schlaufen vor dem Greifer rumhängen.
Was ich bereits alles gemacht habe, um dem Herrin zu werden, ist:

Faden min. 100 Mal oben und unten neu eingefädelt, Unterfaden neu aufgespult, Maschine geölt, Nadel getauscht, Greifer gesäubert und Greiferlaufbahn geölt, Oberfadenspannung in zig verschiedenen Varianten ausprobiert und Garn gewechselt (ist allerdings ein gutes)...

Könnt ihr mir vielleicht helfen? Ich möchte natürlich erstmal versuchen den Kundenservice zu umgehen, da es dort ja schnell recht teuer werden kann... Dabei möchte ich doch nur endlich mal meine Stoffreste verarbeiten können...

Liebe Grüße

StraightOne
 

Anhänge

G

*Garnhexe*

Schüler
Mitglied seit
11.10.2015
Beiträge
238
Hallo StraightOne,

das Problem hatte ich letztes Jahr auch und war am verzweifeln.

Genau wie Du auch die ganzen Schritte abgearbeitet.

Es nütze nichts und so bin ich doch zu Pfaff (hatte dort die NäMa gekauft) und klagte mein Leid.

Laut Aussage sollte es nur ein Kleinigkeit am Transporteur sein und da die NäMa noch Garantie hatte, eine kostenlose Sachen.

Weit gefehlt, als ich das Maschienchen abholte hieß es, die Maschine ist total in Ordnung nur war sie massiv verdreckt .... :smilie_girl_190_1:

Sollte für die Reinigung 50,00€ zahlen :-107: ... nach langer Diskussion einigten wir uns auf 30,00€ und ich bekam den guten Rat kein Baumwollgarn mehr zu verwenden.
Das fusselt und verdreckt die Maschine.

Seiddem schnurrt sie wie ein Kätzchen :smilie_girl_165_1:

Durch das Öl und Garnstaub könnte das doch auch bei Deiner Maschine der Fall sein ...oder?
:dadr: das Du schnell den Fehler findest.

Frage:
Näht sie garnicht?
Schmeißt sie Schlaufen unter dem Stoffstück?
 
S

strickbiggy

Meister
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
1.314
Könnte mir vorstellen, dass die Fadenspannung der Spulenkapsel nicht stimmt, oder die Spule nicht richtig eingesetzt ist. Prüfe mal ob sich der Unterfaden zu leicht oder zu fest ziehen läßt. Normalerweise ist da ein kleines Schräubchen zum justieren mit dem Schraubenzieher. Passt die Nadelstärke zu deinem Garn?

Ölen, bei meiner Pfaff nur einen Tropfen in den Greifer. Gut, 50 Euro ist schon heftig, aber einmal habe ich auch überholen lassen, da ich die robuste 1229 nie hergeben möchte.....

Vielleicht weiß deine Mutter den Fehler zu beheben, wenn sie mit der Maschine genäht hat.
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.238
Schlaufen werden auch gezogen, wenn die Unterfadenspule falsch rum eingesetzt ist.
Bei meinen Maschinen werden die Spulen gleich eingesetzt, bis auf einer, da andersrum. Wenn ich nicht daran denke, habe ich Schlaufen.
Ansonsten kann ich mir nur vorstellen, dass irgendwo staub oder Fussel ist.
 
L

Lehrling

Profi
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
869
hast du beim Einspannen vom Oberfaden das Füßchen oben? sonst rutscht der Faden nicht zwischen die Spannungsscheiben.
Außerdem beim Nähstart beide Fäden hinten festhalten, damit sich nichts runterwursteln kann.
evtl. die Garnrolle mal kopfüber auf den Garnhalter stellen, damit die Abwickelrichtung geändert ist.

viel Erfolg!
Lehrling
 
S

StraightOne

Anfänger
Mitglied seit
05.10.2016
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben!

Also die Unterfadenspule setze ich immer so ein, wie es in der Anleitung beschrieben ist. Bei dieser Singer sitzt sie auch entgegen der eigentlichen Zugrichtung des Fadens.
Meine Mutter weiß leider auch nicht woran es liegen könnte, da sie - wie bereits erwähnt - die Nähmaschine kaum bis gar nicht benutzt hat. Sie sagte jedoch, dass sie das seltsamerweise irgendwann mal angefangen hat und seitdem so komisch läuft.

Ich habe auch noch mal die Unterfadenspannung getestet, sie sollte passen. Zu fest ist sie nicht und auch nicht zu locker, der Faden lässt sich mit einem angenehmen Widerstand ziehen. Heute habe ich sie mal mit einem Pinsel gereinigt, so gut es ging und noch mal einen Testlauf gemacht. Dabei ist es dann wieder passiert und ich habe mal genauere Fotos gemacht.

Aus irgendeinem - mir aktuell nicht ersichtlichen - Grund verheddert sich der Oberfaden plötzlich vor dem CB-Greifer und zieht Schlaufen, bis die Spannung auf dem Faden zwischen Spannscheiben und Verhedderung im Unterspulenbereich so groß ist, dass das Ding kurz unter den Spannscheiben reißt. Der Faden scheint sich vorne am Greifer zu verhaken, der ihn dann mitnimmt und ne Schlaufe um die Spule zieht. Da hat der doch überhaupt nichts zu suchen? Wie kommt der denn dahin?
Was ich bemerkt habe, ist, dass die Maschine im Spulenbereich anfängt zu rucken, bevor das passiert, so als ob irgendwo irgendwas nicht ganz rund läuft... Ich glaube, ich sollte sie vielleicht wirklich einfach zum Kundendienst schleppen...

Liebe Grüße

StraightOne
 

Anhänge

beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.281
hast du mal das komplette Spulengehäuse ausgebaut dahinter sammeln sich gerne jede Menge Flusen und Staubelemente - und achte darauf wie die einzelnen Teile in das Gehäuse gehören, das erleichtert den Einbau :D
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
2.830
Standort
beate (reena) schrieb:
hast du mal das komplette Spulengehäuse ausgebaut dahinter sammeln sich gerne jede Menge Flusen und Staubelemente - und achte darauf wie die einzelnen Teile in das Gehäuse gehören, das erleichtert den Einbau :D
Bei solchen Dingen mache ich gerne eine Fotodokumentation beim Ausbauen, damit kann ich
es wieder zurück-zusammenbauen .
Ohne Bilderanleitung bin ich hilflos :quer: .

Liebe Grüße
kex :-11:
 
Thema:

Hilfe - die Singer zieht gelegentlich Schlaufen!

Oben