hilfääääääääääääää

Diskutiere hilfääääääääääääää im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; hi, ich bräuchte mal eure hilfe.... ?( ich habe ein tischband in arbeit, bei dem das garn ständig reißt - die rolle ist schon etwas älter -...
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi,

ich bräuchte mal eure hilfe.... ?(

ich habe ein tischband in arbeit, bei dem das garn ständig reißt - die rolle ist schon etwas älter - und das garn evtl. etwas spröde und trocken geworden

mir gefällt das muster und ich möchte es nicht aufmachen oder wegschmeißen - dafür bin ich schon zu weit :(

gibt es irgendeine möglichkeit das garn wieder "klöppelfähig" zu bekommen?????

petra
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Das Problem hatte ich noch nicht, aber bei dem Hilfeschrei...

Kannst Du es irgendwo (also nicht an der Klöppelarbeit) probieren ?

- nur anfeuchten
- evtl. mit verdünnter Stärkelösung
- mit irgendwas, wo ein bisschen Fett drin ist - vielleicht verdünnte Bodylotion oder einfach Milch

Vielleicht ist ja eine brauchbare Idee dabei ?

Viel Glück !
 
K

kloeppelstube

Profi
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
703
Hi Petra,

gute Erfolge, dass das Garn reißfester wird hatte ich schon, indem ich ein feuchtes Tuch über alle Klöppel gelegt habe. (Ich musste natürlich erst die Hülsen hochschieben - lach). Leinen braucht die Feuchtigkeit.
Vielleicht stellst Du das Klöppelkissen über Nacht mal auf den Balkon - bei der hohen Luftfeuchtigkeit kann das auch schon Wunder bewirken.
Bevor Du neues Garn von dieser Rolle auf die Klöppel wickelst, kannst Du das Garn auch vrher im Kühlschrank deponieren.

LG
Helga aus der Klöppelstube
Helga aus der Klöppelstube
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Hi Petra,

bitte lach' jetzt nicht, aber ich empfehle immer, das Klöppelkissen bei einem heißen Bad oder einer heißen Dusche mit ins Badezimmer zu nehmen. Wie Helga schon erwähnt hat, braucht Leinen Feuchtigkeit.

Ich lege nicht so gern ein feuchtes Tuch auf die Klöppel, da diese dann doch etwas spröde werden.

Ciao Marion
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi,

erstmal danke für eure Tipps - ich werde es mal mit feuchtigkeit probieren.... :]

vom ergebnis werde ich natürlich berichten :))

petra
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi,

wir haben folgendes probiert:

die bereits bewickelten klöppel haben wir am brett abgedeckt. (küchenpapier von unten - damit der stoff vom brett nicht abfärbt - und auch von oben über das holz) dann haben wir das garn einfach mit ner gewöhnlichen blumenspitze mit klarem wasser besprüht. das überschüssige wasser mit küchenpapier abgetupft und über nacht trocknen lassen.

bisher ist beim weiterklöppeln noch kein faden wieder gerissen.

petra
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Na klasse und Glückwunsch !

Wieder was dazugelernt. Danke.

... Denn andauernd reißende Fäden sind echt zum Heulen...
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi steffi,

du hast ja sooooooooo recht..... :)

ein wichtiger punkt bei den klöppeln auf dem brett ist, dass klöppel, die nicht lackiert sind, abgedeckt werden - das holz nimmt sonst beim einsprühen zu viel feuchtigkeit auf und sie werden dann rauh.

petra
 
Thema:

hilfääääääääääääää

Oben