Herzquilt

Diskutiere Herzquilt im Design Online Grundkurs Forum im Bereich Unsere Kreuzstich/Stickschule/ Redaktion; Es fällt mir ziemlich schwer, theoretisch zu erklären, wie ich einen Entwurf fertigstelle. Es geht viel einfacher, einzelne Schritte eines...
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Es fällt mir ziemlich schwer, theoretisch zu erklären, wie ich einen Entwurf fertigstelle. Es geht viel einfacher, einzelne Schritte eines Projekts zu erklären.

Vor ein paar Monaten hat mich die Idee begeistert, aus den Herzen einen Quilt zusammenzustellen. Es geht aber nicht darum, ob die Herzen so oder anders gut oder schlecht sind! Das ist eine ganz persönliche Sache.

Ich hatte dazu zunächst 18 Herzen ausgewählt, die in etwa zusammenpassten und trotzdem verschieden sind, und angeglichen. Mir gefällt die Anordnung noch nicht, finde ich nicht optimal. Links die Originalherzen, rechts die bearbeiteten. Welches besser gefällt, ist Geschmacksache, links ist es sehr individuell, rechts ist es glatter. Aber ein Quilt ist das noch lange nicht! jetzt geht die Arbeit erst los, das Feintuning, sozusagen.

Kritik, Anregungen, Kommentare erwünscht, nur Mitlesen ist selbstverständlich in Ordnung, Mitmachen natürlich auch! Wenn es gefällt, könnt Ihr es für ein Charity-Projekt verwenden. Wenn nicht, macht es hoffentlich Spaß, den Weg zu sehen und vielleicht ein eigenes Projekt zu initiieren.

Gruß
Sabine
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Zunächst beschäftige ich mich nicht weiter mit den Herzen, sondern werde zunächst ein Grundláyout erstellen. Dabei werde ich gleich die Patchworkstreifen mit einzeichnen, um die Proportionen festlegen zu können.

Grundlage: Zählstoff oder Aida, 14ct

Stop.

Wieviele Herzen? 4 x 6 wäre ganz gut.
Welche Gesamtgröße? Motiv: 47 x 44 Stiche. Ich habe mich für 61 x 61 Stiche entschieden, weil die Herzen ungerade in der Breite sind und ungleiche Ränder im Gegensatz zur Höhe auffallen, daraus ergeben sich auch die Breite der Patchworkstreifen: 1/3 = 20 Stiche entspricht 4 cm.

Hier zunächst das Layout für die Vorlagen.
 

Anhänge

S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Daraus ergibt sich zunächst eine Gesamtgröße von etwa 62 x 92 cm. wenn es zu klein sein sollte, sollte eher der äußere Patchworkrand aufwendiger gestaltet werden.

So sieht das Grundgerüst aus, zunächst in neutralem grau. Die Farbpalette werde ich später überprüfen und evtl. neu zusammenstellen.
 

Anhänge

S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Patchworkstreifen 8 cm

8 cmStreifen sind im Verhältnis zu den Herzen eine ganze Menge, wenn sie nicht gestaltet sind.

Bordüren um die Herzen - hmmm, ausprobieren - würde die gestickten Teile größer werden lassen. Eigentlich bin ich kein Freund von Rahmen, ist fast immer eine Verlegenheitslösung, wenns eigentlich nicht zusammenpasst - aber mal sehen.
 

Anhänge

Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
also rahmen würd ich keine drumlegen dann wirken die viel zu massig und vor allem net mehr die herzen pur aber warum kann das net die Näherin entscheiden um 6 oder 8 cm stoffstreiifen... rechne die herzen so aus das wir eine stoffvorgabe bekommen die gut zu den Herzenformen passt .. weiss ja net ums gut auschaut mit 15/15 oder 18/18 Stoffe
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Jepp,

das finde ich auch.

Aber es läßt sich schon vorher (natürlich nicht auf den Millimeter) planen, Spielraum für die Näherin bleibt immer noch genug.

Hihi, ich bin halt pingelig und plane meine Effekte ziemlich genau vorher. Der Gesamteindruck ist genauso wichtig wie die ganz kleinen Details.

Wenns hinterher anders ausgeführt wird, ist das etwas anderes. Es ist ja keine Pflicht.

Gruß
Sabine
 
K

Kissy

Meister
Mitglied seit
01.12.2003
Beiträge
1.426
Mich würde mal interessieren, wieso du ein längs Format gewählt hast. Ich denke mir, es hat mit dem Format der Herzen zu tun, die mehr breit als hoch sind.

Ich hätte es mir anfangs eher in quer vorgestellt. Weiß nicht genau wieso, aber warscheinlich weil man dann mehr der Muster in Augenhöhe hat und betrachtenderweise dran lang flanieren kann - wenn du verstehst, was ich meine... ;)

Aber so groß wird das Ganze ja gar nicht wie ich es mir jetzt vorstelle, also spielt das wohl keine große Rolle.


Mit Bordüren wird es warscheinlich schwierig. Ich würde meinen, das passt nicht so toll mit den Stoffstreifen zusammen.



LG
Kissy
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Haste recht mit quer und warum ich es im Hochformat angegangen bin!

Mit den Bordüren sind wir uns einig. Aber was ich auch nicht so toll finde, dann Stoffstreifen und die Stoffgrößen der bestickten Flächen aufzublasen, nur um es größer werden zu lassen. Ich finde die Herzen sind das Wichtigste, danach müssen sich die Größenverhältnisse richten, und nicht nur Alibi, irgendwie ein paar Lappen zusammenzunähen. (Das meine ich nicht so, hihi)

Es MUSS ja auch kein saalfüllender Wandteppich werden! Können wir das nächste Mal machen, ich hab da auch schon eine prima Idee.

Ich denke, ich lasse die Grundform wie sie ist, mit 4 - 5 cm Streifen, der Rand kann ja 10 cm haben.

wie wäre es eigentlich mit einem "Impressum" im äußeren Rand? Wäre doch ganz hübsch, die Namen aller Beteiligten einzuarbeiten, das sind nämlich jetzt schon eine ganze Menge.

Gruß
Sabine
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Es wird.....

Ich werde noch einiges an den ersten Herzen ändern, aber es lohnt sich!

Gruß
Sabine
 

Anhänge

S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Wie sortiere ich, ohne die Vielfalt einzuschränken und trotzdem einen Zusammenhalt zu finden?

Oben sind die eher "filigranen", unten die kompakten, links hauptsächlich blau-grün, rechts rot-gelb, nach Möglichkeit habe ich nach "Pärchen" gesucht, um die einzelnen Reihen zu gestalten.

2 Herzen fehlen noch, ich kann mich nicht entscheiden....

Gruß
Sabine
 

Anhänge

G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Hallo Sabine, das sieht ganz klasse aus ! auch die Zusammenstellung gefällt mir sehr gut

Darf ich einen Vorschlag machen für die restlichen zwei ?

die beiden in Tiffany-Optik, erste seite, vorletzter Beitrag, unten rechts und mitte, würden sogar ins Farbschema passen wenn man das grün im rechten Herz austauscht

oder erste Seite von Diana eines der beiden mit blauen Blümchen außen und auf der zweiten Seite, zweiter Beitrag, das genau in der Mitte von Rabe, blaue Blumen mit zwei Herzen in rot/gelb

:hello:
gabi
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Na klar, immer her damit!

Ich habe alles, was mit Steppstichen entworfen wurde, nicht in Erwägung gezogen, wenn sie nicht durch Kreuzstiche zu ersetzen sind, außer die Fühler bei den Marienkäfern und das geflickte Herz. Die Blümchen von Diana sind prima, aber sehr viel filigraner als der Rest. Die Steppstiche sind nicht zu ersetzen, sonst ist die Wirkung im Eimer (habe ich ausprobiert). Ich habe schon hin und her überlegt, ich hätte schon gern ein paar Blümchen. Das Gleiche gilt für die Doppelherzen von Rabe. Ist eine persönliche Macke, ich setze nur ganz selten Steppstiche in einer Kreuzstichvorlage ein, es sei denn, es ist eine Mischung aus Blackwork und Kreuzstich.

Die Tiffanyherzen hatte ich fast alle übertragen, aber die schwarzen Einfassungen passten überhaupt nicht zu den anderen. Ich habe versucht, sie durch eine andere Farbe zu ersetzen, da war es nur noch Matsch. Ich finde das schlingende Jugendstilgewächs rechts über den Hühnern großartig, aber da habe ich noch keine vernünftige Lösung, wie ich das mit nur 2 Grüntönen umsetzen kann.

Jetzt überlege ich, vielleicht noch 2 Herzen mit Tieren oder 2 florale, Geometrisches gibt es eigentlich schon genug. Ein bißchen was verspieltes sollte es schon sein, da gebe ich Dir recht.

Für heute muß ich erst einmal aufhören, nu ist die Luft raus.

Danke für die Anregung!

Gruß
Sabine
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Hallo Sabine,
das leuchtet mir absolut ein
bin nur nach der optik gegangen, ohne die "technischen" Hintergründe zu kennen, finde ich aber total interessant was bei der Auswahl dahintersteckt

was mir noch durch den kopf gegangen war, ich aber gleich wieder bei seite gelegt habe......es sind vier spalten, von blau nach rot ? wie die jahreszeiten, blau der winter, grün der frühling, gelb der sommer und rot der herbst...war nur so ne idee ?(

:n8:
gabi
 
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo Sabine, wie wäre es mit Kissys Schmetterling, oder der Sonnenblume? Bei dem Schmetterling müsste man sicherlich die Farbe etwas ändern und bei der Sonnenblume den Hintergrund weglassen.
Nur meine 10 cent dazu.
liebe Grüße
Undine
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Jaha,

das ist eine Möglichkeit.

Also: evtl. eine Kreuzung aus Nates und Rabes Hühnern und Kissys Schmetterling, 3. Reihe. Vielleicht passt zum Schmetterling auch Nates Aquarium, dann 4. Reihe. Oder Rabes Taubenpaar und die Katzen und Mäuse von Babs, in die 2. Reihe.

Die Idee mit den 4 Reihen in Grundfarben hatte ich zwischendurch auch, gefällt mir immer noch. Hätte ich die Herzen aber ganz anders aufgebaut. Hihihi, es gibt noch soooooviele Möglichkeiten! Brauchen wir aber bald neue Herzen, irgendwann wirds dünne.

Gruß
Sabine
 
K

Kissy

Meister
Mitglied seit
01.12.2003
Beiträge
1.426
Auf so eine Weise zu sortieren, da wäre ich gar nicht drauf gekommen, muß ich mir mal merken. Ich wäre es warscheinlich eher Gefühlsmäßig angegangen und hätte ausprobiert.

Alles in allem aber nicht so einfach, die verschiedenen Stile auf einen Nenner zu bringen, ich weiß es ja von meinem RR.

Was mir nun hier nicht so gefällt, ist das Blau der einfarbigen Herzen. Ich fände es warscheinlich schöner, wenn sie zwar so wie jetzt, bunt und einfarbig abwechselnd stehen würden aber dann die einfarbigen in verschiedenen Farben aus der gewählten Palette. Vielleicht auch von links nach rechts und blau-grün nach rot-gelb sortiert. Oder über Eck, so von links oben nach rechts unten damit es nicht so auffällt. Aber so genau geht das sowieso nicht auf.

Außerdem sind mir von den oberen einige zu "dürftig". Die empfinde ich gegenüber den anderen weniger als filigran, sonder eher als leer. Da würde ich warscheinlich versuchen dran rum zu doktern, was bei manchen aber wiederum kaum möglich ist.


LG
Kissy
 
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo Kissy,
mir gefallen die oberen besonders gut, davon hätte ich gern mehr.
Aber in den Motiven rumdoktorn würde ich nicht, jedenfalls nicht im Design, Farben ändern ja.
Die Welt wäre ganz schön öde, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten. Nur gut, dass dem nicht so ist.
Liebe Sonntagsgrüße
Undine
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Ich finde Eure Meinungen sehr interessant.

Ich hatte auch zuerst die prall gefüllten im Auge (wie man an den jeweils 9 deutlich sehen kann). Bei der Ergänzung auf 24 war es mir aber jetzt nicht vielfältig genug, weil es dann keinen Querschnitt durch die völlig verschiedenen Entwürfe gibt. Wo ich doch schon Steppstiche eigenmächtig ausgeschlossen habe...

Ich beginne auch mit Herumspielen und Ausprobieren, die "Ordnungskriterien" kommt erst später. Die einfarbigen in verschiedene Farben einzuteilen werde ich noch einmal ausprobieren, kann bei 24 völlig verschieden Herzen sehr bunt werden. Oder auch nicht, entweder wird es richtig gut oder ist daneben, hähä. Ursprünglich waren das Herz im Farbverlauf eine der äußeren Ecken, die die Farbordnung für die einfarbigen vorgeben sollte. Wurde aber mächtig kompliziert und zu bunt.

Rumdoktern? Das mache ich schon die ganze Zeit, hahaha! Glücklicherweise hat mir noch niemand die Ohren abgehauen.

Mir fehlt nur noch ein Herz. Ich habe die Tauben von Rabe umgebaut, die Katzen von Babs passen leider gar nicht. Jetzt probiere ich den Schmetterling.

Gruß
Sabine
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Doch, es geht auch in bunt! Sieht ganz anders aus, ich kann im Moment noch gar nicht entscheiden, welcher mir besser gefällt. Dazu brauche ich Abstand.

Gruß
Sabine
 

Anhänge

S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Ich habe Dich genau verstanden. Die blauen sind ein stabiles und eher "seriöses" Grundgerüst, die bunten ergeben einen Verlauf und sind fröhlicher.

Bin mal gespannt, das kann nur mehrheitlich abgestimmt werden, hahaha!

Gruß
Sabine
 
Thema:

Herzquilt

Oben