Hardangerschere

Diskutiere Hardangerschere im Hardangerforum Forum im Bereich Hardanger; Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Als Neuling (habe zur Zeit gerade mein zweites Stück in Arbeit!) bin ich noch nicht so bewandert. Zum...
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Als Neuling (habe zur Zeit gerade mein zweites Stück in Arbeit!) bin ich noch nicht so bewandert. Zum Arbeiten verwende ich eine kleine Stickschere. Nun habe ich aber erfahren, dass es eigene Hardangerscheren geben soll, mit einer etwas abgeknickten Spitze. In meinem Handarbeits-geschäft bekomme ich sie nicht. Ist so eine Schere notwendig, arbeitet man damit leichter?
Freue mich auf Antwort
Liebe Grüße Evi
 
#
Schau mal hier: Hardangerschere. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ja, auf jeden Fall solltest du eine richtige Stickschere benutzen sie muss sehr spitz vorne sein, damit du sauber schneiden kannst.... sie sit sehr hilfreich wenn sie klein ist also richtige Stickscheren, nicht die größeren Kombischeren... hier kannst du mal schauen nach Stickschere und Hardangerschere
http://www.jaerrsten.de/1321/17436.html?*session*id*key*=*session*id*val*


Stickscherenüberblick
http://www.scheren-profi.de/de/dept_3.html

ich selber benutze eine Storchenschere die Edith benutzt in ihren Kursen Prymstickscheren
http://www.handarbeitswerkstatt.de/starter2.htm
 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
Vielen Dank Chris für deine Bemühungen. Habe mir die Scheren bereits angeschaut. Liege mit meiner Schere nicht falsch.

Danke Evi
 
W

wafrank

Schüler
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
237
Hallo Evi, wie Chris schon erwähnt hat ist es wichtig dass die Stickschere eine gute Spitze hat, wie die Prymscheren. Ob es jetzt eine gebogte oder eine gerade ist bleibt sich gleich, sie muss nur scharf sein, damit die Gewebefäden sauber abgeschnitten werden können. Ich komme z. B. mit der gebogten Schere gar nicht klar. Ich benutze eine die auf der einen Seite einen Microschliff und auf der anderen glatt ist. Hat den Vorteil dass die GF beim Schneiden nicht von der Schere rutschen. Auf gar keinen Fall sollte man mit der Stickschere Papier, Fingernägel oder sonst was schneiden, das nimmt sie euch übel und schneidet gar nicht mehr und das sieht man hinterher am Gestickten.
Sehr sehr wichtig ist auch dass ihr die Schere immer geschlossen hält (wenn nicht gerade geschnitten wird) und etwas weiter weg vom Stoff liegen habt. Durch die Spitze der Schere ist schon passiert dass Fäden verletzt wurden und hinterher gerissen sind, also Loch im Stoff.
Also immer schön aufpassen und weiterhin viel Spass beim Hardangern.
:] Gruss Wally
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
jou Walli alles klar, aber was ist denn nu eine reine Hardangerschere? der reine Begriff Hardangerschere zu Stickscheren? winke chris
 
W

wafrank

Schüler
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
237
Chris, da ist meiner Meinung kein Unterschied :rolleyes: oder doch ?( . Ich nehme meine Schere auch wenn ich Ajour, Schwälmer oder Kreuzstich sticke. Warum der Name aufkam kann ich nur so erklären dass eben die Hardangerstickerinnen sie als Hardangerschere bezeichnet haben. Richtig müsste es vielleicht wirklich schlicht und einfach Stickschere heissen, denn auch bei den anderen Sticktechniken brauche ich eine spitze Schere.
Sollte jemand noch eine andere Erklärung dazu haben dann einfach her damit.
Eine X( nachdenkliche Wally
 
Thema:

Hardangerschere

Oben