Hardanger - Margeritenstich

Diskutiere Hardanger - Margeritenstich im Hardangerforum Forum im Bereich Hardanger; Hallo zusammen! Bräucht Hilfe bei meiner Hardangerdecke. In der Anleitung wir von Margeritensichten geschrieben. Leider finde ich in meinem Heft...
S

schnuf2006

Anfänger
Mitglied seit
19.01.2009
Beiträge
3
Hallo zusammen!

Bräucht Hilfe bei meiner Hardangerdecke. In der Anleitung wir von Margeritensichten geschrieben. Leider finde ich in meinem Heft keine entsprechende Anleitung dazu. Außerdem bind auch noch Blütenspinnen angegeben.

Wenn mir jemand mit einer Anleitung weiterhelfen könnte wäre super!

Vielen Dank!

schnuf2006 ^^
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
22.927
Ich schieb Deine Anfrage mal ins Hardangerforum ....
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Schnuf,

kannst du mir mal angegeben, aus welchem Heft oder nach welcher Vorlage du stickst? Ich habe unzählig viele Vorlagen, evtl. habe ich das Muster und kann es mir dann mal genauer betrachten. Ich melde mich wieder.
 
S

schnuf2006

Anfänger
Mitglied seit
19.01.2009
Beiträge
3
Margeritenstich

Das ist ja super, daß ihr Euch gleich meldet.

Meine Vorlage ist aus dem Heft Diana Special - Hardanger. Ausgabe D1209. Ich hatte mir das Modell 14 ausgesucht. Die Plattstiche und den Rand habe ich bereits fertig.

Ich bin mir nicht sicher, aus welchem Jahr das Heft ist, allerdings sind noch DM-Preise vermerkt.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

schnuf2006 :)
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Schnuf,
ich habe das Heft auch und mir mal das Muster angesehen. Bei der Beschreibung wie der Margeritenstich gearbeitet wird, ist mit Sicherheit ein Fehler drin. Wenn ich nach dem ersten Margeritenstich wieder zur MItte zurückgehen soll und dann den 2. Margeritenstich von der Mitte aus beginne, dann geht der 1. Margaritenstich wieder auf.

Probiers mal so:

Den Stickgarnfaden von der Unterseite nach oben führen und die beiden Eckstege umfassen und wieder zur Mitte gehen und von oben nach unten einstechen. Jetzt mußt du ähnlich wie bei meiner Zeichnung im Beitrag obendrüber auf der Rückseite den Querfaden der Eckstege erfassen und kannst dann wieder in der Mitte von der Rückseite auf die Vorderseite stechen. Ich hoffe du weißt wie ich das meine. Wenn nicht, sag Bescheid. Ich versuche dann heute abend oder morgen noch eine Zeichnung zu machen.
 
S

schnuf2006

Anfänger
Mitglied seit
19.01.2009
Beiträge
3
Hallo Anne!

Vielen Dank für die Hilfe, schaffe das heute leider nicht mehr.

Aber wenn du das gleiche Heft hast, habe ich da noch eine Fragen:

Bei den großen Füllungen ist es so angegeben auszuschneiden:

5 Fäden abschneiden, 2 stehen, ,2 abschneiden, 2 stehen, 2 abschneiden, 2 stehen und einen abschneiden. Mir geht es um den einen abschneiden. Ich bin mir nicht sicher, ob das gut ist. Hält das dann noch? Dieser Faden wird dann ja auch von der anderen Seite her abgeschnitten und hat keinen Halt mehr.

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Alexandra
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Alexandra,

Die abgeschnittenen Fäden liegen außen unter den großen Plattstichgruppen, die über 2-3-4-5-6-6-6-6-6-6-6-6-5-4-3 Gewebefäden gehen. Da dürfte nichts passieren.
Im Innenbereich liegt der eine abgeschnittene Gewebefaden an jeder Ecke des Margeritenstichen. Hier würde ich dir empfehlen auf der Rückseite in die Ecken des Margeritenstiches etwas Textilkleber aufzutragen. Das hält dann auch auf jeden Fall.

Zeigst du uns auch mal Fotos von deinen Hardangerarbeiten? Wir sind hier alle sehr neugierig ;)
 
Thema:

Hardanger - Margeritenstich

Oben