Häkeln mit ungewöhnlichem Material

Diskutiere Häkeln mit ungewöhnlichem Material im Gemeinschafts-Projekte incl Vorlagen in den jeweil Forum im Bereich Häkeln; wie zerrissenen Laken, in streifen geschnittenen Plastetüten, Paketschnur usw.. kennt ihr bestimmt die badetaschen aus Plastiktüten von vor 25...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
wie zerrissenen Laken, in streifen geschnittenen Plastetüten, Paketschnur usw..

kennt ihr bestimmt die badetaschen aus Plastiktüten von vor 25 Jahren oder die Badematte aus Bettlaken.. was habt ihr umgesetzt davon
Taschen/Untersetzer/Platzsets aus Paketschnur
 
M

mamje

Guest
huhu chris,

also vor ungefähr 30 jahren - man bin ich alt geworden - habe ich aus jerseystreifen runde teppiche gehäkelt.
habe damals noch im kindergarten gearbeitet.
und da haben wir mal reste von jerseystoff bekommen.
mit einer dicken häkelnadel habe ich damals einfach in runden gehäkelt.
den stoff habe ich aneinander genäht.
das ging ganz schon auf die hände und gelenke.
abear damals war ich ja noch blutjung *ggg*
die teppiche haben iwr dann in unsre leseecke oder in die ouooenecke getan.
das schöne daran war, dass man sie in der maschine waschen konnte.

ne tasche aus plastiktüten wollte ich schon immer mal häkeln.
aber mir mangelt es an tüten....
und kaufen will ich dazu nun wirklich keine.
 
D

die_andrea

Fortgeschrittener
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
384
Hallo Chris!

Ich hab auch vor vielen Jahren mal einen Hut aus zerrissenen Betttüchern gehäkelt, der war nicht schlecht nur etwas sehr dick irgendwie "lach". Aus Paketschnur hab ich eine Garnitur für eine Hund gehäkelt ( Halsband und Leine ), sah echt edel aus und hat auch super gehalten. :thumbsup:

Und vor nicht ganz so langer Zeit gab es mal eine Sendung im Fernsehen wo sie aus alten Videobändern Taschen und Hüte gehäkelt haben. Auch das hab ich mal probiert eine schöne Tasche ist es beworden, die meine Tochter auch benutzte :) . Ich muss sie mal fragen ob sie die noch hat. Das Häkeln allerdings ist nicht ganz so leicht mit dem Band es verdreht sich heftig und es quietscht dermaßen beim verarbeiten, das war schon ein wenig gewöhnungsbedürftig "lach". :wink1:
 
R

raole

Anfänger
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
83
Hallo Chris,

ich habe beides schon versucht. Leider sind die Plastetüten wieder im gelben Sack verschwunden. Auch der Teppich aus Bettwäschestreifen ist noch ein UFO. Es läßt sich sehr schwer häkeln. Mir war auch gleich die dicke Nadel abgebrochen. So kann ich leider nichts positives berichten. Ich glaub ich bleibe beim dünneren Garn.

Liebe Grüße

Ramona
 
J

Jona

Anfänger
Mitglied seit
27.07.2006
Beiträge
92
Ich habe mal eine Tasche aus Plastiktüten angefangen, aber nie zu Ende
gebracht, weil ich es nicht so toll zum Verarbeiten fand... Das Plastik
hat gequietscht, ist nicht toll über die Nadel gegangen, und voll oft
fast gerissen..
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
von der plastetütentasche hab ich leider kein foto mehr weil schon lange in der tonne, bei meome hatte ich mal eine anleitung aber leider nicht mit hierher genommen (wer ging schon davon aus, das die das mal löschen würden) schade eigentlich hat jemand eine und stellt sie hier ein?
ich hatte dort ja nen 17 teiler recyclinghandarbeiten leider ist der futsch.. das mit dem Videoband hab ich auch mal gelesen.. irre
wäre schön wenn jemand fotos hat von solchen alten oder neuen Werken
 
B

Braindead

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2007
Beiträge
23
Ist ja witzig - ich habe gerade gestern angefangen mit einer einkaufstasche aus einkaufstueten, weil bei uns mit recycling nicht viel stattfindet, und in jedem supermarkt packen sie alles in drei tueten, wenn man nicht aufpasst... Habe also gestern erst mal ein paar stunden streifen geschnitten, und es geht soweit ganz gut. Streifen ca. 2,5 - 3 cm und nadel staerke 4.0. Ausser dem Oval fuer den Boden hab' ich noch nix, ich poste was, wenn man mehr sehen kann. :D
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
jou klasse schreib mit und mach fotos dabei :-) freu
 
H

*haekelhexe*

Erleuchteter
Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
4.701
Huhu,
leider habe ich von sowas Null Ahnung, habe auch noch nichts in der Richtung gemacht, aber es interessiert mich total. Ich würde mir gerne mal etwas anschauen, kann es mir ehrlich gesagt nicht so richtig vorstellen, das das alles gehen soll. Zum Beispiel aus Tüten Streifen schneiden, da hat man doch dann nur kurze Teile, die immer wieder neu angehäkelt werden müssen, oder bin ich da falsch? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. ?( ?( ?(
 
L

Lili Tupili

Meister
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
1.091
Vielleicht schneidet man die Tüten einfach in Spiralen? Ich habe hier eine Sammlung von roten Tüten, die sich eigentlich nett weiterverarbeiten lassen sollten - ich weiß nur nicht so recht, was ich denn daraus häkeln soll... Aber Plastiktütenstreifen wären ideal, um meine 19mm-Nadel zu testen...
 
O

Ottilli

Anfänger
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
34
Hallo,

ich hab vor gar nicht allzulanger Zeit diese Tasche aus Paketschnur gehäkelt. Ach ja, um dem Copyright genüge zu tun, die Anleitung ist hier zu finden: www.orcas-creations.ch.vu . Es hat Spass gemacht, aber ich fand es mit diesem störischen Material etwas anstrengend.


Trachtentasche.jpg


Hier gibt es übrigens eine bzw. zwei Anleitungen für Taschen aus Plastiktüten und ne Erklärung wie die Tüte zur "Faden" wird gleich mit dazu. http://www.marloscrochetcorner.com/Plastic%20Bag%20tote.html

LG Ottilli
 
B

Braindead

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2007
Beiträge
23
Lili Tupili schrieb:
Vielleicht schneidet man die Tüten einfach in Spiralen? Ich habe hier eine Sammlung von roten Tüten, die sich eigentlich nett weiterverarbeiten lassen sollten - ich weiß nur nicht so recht, was ich denn daraus häkeln soll... Aber Plastiktütenstreifen wären ideal, um meine 19mm-Nadel zu testen...
Genau, ich hab' die tueten jeweils in eine lange spirale geschnitten und dann die enden ueberlappend zusammengeklebt. Die Methode auf der amerikanischen website produziert zu dickes garn fuer meinen Geschmack. Waere fuer eine 19 mm Nadel aber wohl richtig, weil ich mein "einfaches" Garn mit staerke 4mm verhaekele.
 
N

Nadja

Erleuchteter
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
1.741
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Hallo zusammen,

das hat mir ja keine Ruhe gelassen. Ich habe gestern Abend mal 2 Sachen angefangen, und zwar habe ich zum einen begonnen, aus alten Mullbinden einen Jabot-Schal zu stricken - es funktioniert genau wie bei den Original-Garnen, halt (noch) nur in weiß... Mal sehen, wie weit ich komme - dann kann das Ganze gefärbt werden.

Außerdem habe ich begonnen, einige Plastik-Tüten zu zerschneiden und wie in der hier eingestellten Anleitung zusammenzu"knoten". Ich häkel mit einer 4er Nadel. Geht eigentlich ganz gut. Aber ich habe festgestellt, dass es am besten mit den Tüten klappt, die am meisten knistern. Die glatten, festen Tüten sind eher als "Herausforderung" zu bezeichnen und das Häkeln tut ganz schön an den Fingern weh. Prima sind die einfachen Müllbeutel und die kleinen Tüten, die es in der Drogerie gibt. Bisher ist ein "Gürtel" entstanden, den ich jetzt umhäkel und evtl. als Taschen-Henkel nutzen kann. Mal sehen. Weiß auch noch nicht, ob ich genügend Muße und Tüten habe, eine ganze Tasche daraus zu machen. Hier jedenfalls der fast-fertige Henkel.

Schönen Gruß
Nadja[/font]
 

Anhänge

D

Desidora

Guest
hehe, und das muster bringt die tüte ja dann gleich mit... schön, dass du es dir zugetraut hast... bin mal gespannt... vielleicht probier ich das auch mal. hab ja genug tüten, aber im mom bin ich eher im blütenfieber... die idee ist jedenfalls klasse :applause:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Nadja schrieb:
[font='Comic Sans MS, sans-serif']Hallo zusammen,

das hat mir ja keine Ruhe gelassen. Ich habe gestern Abend mal 2 Sachen angefangen, und zwar habe ich zum einen begonnen, aus alten Mullbinden einen Jabot-Schal zu stricken - es funktioniert genau wie bei den Original-Garnen, halt (noch) nur in weiß... Mal sehen, wie weit ich komme - dann kann das Ganze gefärbt werden.


Nadja[/font]
ich lach mich schlapp ich hab heute früh einen redaktionellen Beitrag verfasst schätze morgen hab ich ihn fertig formatiert mir fehlte halt noch ein foto.. aber du wirst dich schief lachen
 
A

Abbel

Profi
Mitglied seit
02.10.2004
Beiträge
747
wow...das mit den Mullbinden ist eine geniale Idee...hab da noch so uralte Bestände von vor 20 Jahren ... *g - oh Gott bin ich geschädigt, eben dachte ich an ein Mumien-Amigurumi :horror: :horror: ich muss echt zum Arzt :baden:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
und schon haste den nächsten titel eines Heftchens .. Amigurumis aus ungewöhnlichen Material häkeln mit gefärbten Mullbinden(Pflanzengefärbt) Videobändern, Paketschnur und los geht .. draht kannste ja weglassen *gg* recyclings amigurumis, gerade dann für kids und schulen eine tolle idee, die Bettlaken sollten aber echt nur in dünne streifen geschnitten werden und zwar rurumdumzu
 
Veronika

Veronika

Erleuchteter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
1.999
:baden: Na ihr seid ja ein lustiges Völkchen , :welle:

was werdet ihr noch erfinden ,

:regen: ich reiß aus,hier wird man nicht nur süchtig sondern auch noch angesteckt :horror:

erst Leberwurstamigurumis und jetzt Mullbinden und Recyclingsamigurumis :baden:

Aber ich glaube ich probier auch noch was :dancing:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
naja stellt euch mal vor ihr habt son alten pappmülleimer wie auch immer der wird jetzt mit dünnem draht umhäkelt .. der sieht für ein büro bestimmt megastark aus :horror: oder super schön gefärbte Mullwindeln und 5 cm breite Streifen dann als Rüschenschal verarbeiten, boah freu mich auf das erste foto:... von prym gibt es diese schwarzen innenlebentaschen, das mit Videoband gearbeitet. das sieht bestimmt spitze aus. Für den sommer im Garten aus Paketschnur, die Untersetzer, Platzsets oder Deckel für die Gläser, um die Mückenteelichter .. das als komplettes Set?.. udn die ganze sparte der Figürchen klar..... Türstopper gehäkelt als dickes Huhn aus Bettlaken :regen: :love:
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Nadja, das ist ja genial mit dem Mullbinden....

ich bin begeistert
 
Thema:

Häkeln mit ungewöhnlichem Material

Oben