Größte Patchwork Veranstaltung Europas

Diskutiere Größte Patchwork Veranstaltung Europas im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; 15. Sept. 2005 bis 18. Sept. 2005 11. Europäisches Patchwork-Festival Die wichtigste Veranstaltung dieser Art in Europa www.patchwork-europe.com...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
15. Sept. 2005
bis
18. Sept. 2005
11. Europäisches Patchwork-Festival
Die wichtigste Veranstaltung dieser Art in Europa

www.patchwork-europe.com www.adc.co.ck
Ort: Ste.-Marie-Aux-Mines im Silbertal, Elsass, Frankreich

Pressemitteilung dazu:
11. Europäisches Patchwork-Treffen vom 15. bis zum 18. September 2005

Über 18.000 Besucher werden während des viertägigen 11. Patchwork-Treffens im Val d’Argent erwartet. 30 Ausstellungen, 800 textile Werke, 12 Modenschauen, 125 Geschäfte aus aller Welt, 24 Kurse, 7 Vorträge und 3 alternative Ausstellungen finden in den vier Gemeinden dieses mitten in den Vogesen gelegenen Tals statt. Ein dichtes und vielfältiges Programm für eine Veranstaltung, die sich in 10 Jahren als Referenz in Europa auf diesem Gebiet behaupten konnte.

Unveröffentlichte Ausstellungen um das Thema „Kompositionen von hier und anderswo“

Die Ehrengäste entführen uns über Nordeuropa nach Norwegen bis zum Pazifischen Ozean mit den Cook Islands und ihren berühmten Tivaivai.

In Zusammenarbeit mit der französischen Gesellschaft für Anabaptistische und Mennonitische Geschichte zeigt der Sammler Jacques Légéret eine Ausstellung mit dem Titel „Sein und Schein“. Unser Partner Quiltmania hat die walisische Sammlerin Jen Jones in die Villa Burrus eingeladen, da die Kraft und Einfachheit ihrer Werke die Seele der Waliser bestens widerspiegeln. Der New Yorker Sammler Labors of Love stellt in Sainte Marie aux Mines in einer ehemaligen Bank alte Quilts von 1840 bis 1940 aus.

Zum ersten Mal stellen Textilvereinigungen verschiedener Herkunft in Vorpremiere Werke aus, die zu speziellen Projekten oder Themen gestaltet wurden: Der 3. Wettbewerb von Artextures, ein „skandinavisches Rendezvous“ von der dänischen Gruppe QuilteQunsterne, "Chiaroscuro" von den englischen Künstlern von By Design, " Brown Bags" von der belgischen Gruppe Q.Art, der 10. Jahrestag der anspruchsvollen südafrikanischen Ausstellung Innovative Threads 2005, die bosnischen Quilts oder auch Wollquilts einer Gruppe von Quilterinnen aus der Gegend von Berlin.

Einzelausstellungen von 11 europäischen Künstlern mit speziell für diese Veranstaltung entworfenen Werken: Hillka Luosa (Finnland), Linda Bar-On (Israel), Nadine Richard (Frankreich), Linda und Laura Kemshall (Grossbritannien), Myriam Tripet (Frankreich), Mirjam Pet-Jacobs (Niederlande), Jutta Briehn (Deutschland), Greti Raffeiner (Österreich), Marie Pia Inderbitzin und Véréna Matter (Schweiz)

Der Ausstellungsraum für Textilkunst

Er ist zum ersten Mal in der Kirche St. Louis untergebracht und empfängt den Verein France Point de Croix, den von der Galerie Quilt Star organisierten Wettbewerb „Zeitgeist in Europa – Textile Interpretation“ und die französische Künstlerin Yvette Campos Kratzeisen.

Ein Raum für die Mode

Der Ausstellungsraum „Modeschöpfer“ mit drei Modenschauen pro Tag zeigt die Kollektionen der Italienerin Agostina Dalla Mora und der französischen Modeschöpfer Françoise Hoffmann und Stéphane Thomas. Überraschungen werden Ihnen die Filzarbeiten bereiten. In dem Raum werden auch 10 Schmuck-, Handtaschen- und Kleidungsdesigner vertreten sein. Weiter erwartet Sie eine Ausstellung des Konservatoriums für Stickerei in Lunéville und der niederländischen Künstlerin Colette Berends, eine echten Textilexpertin.

Alternative Ausstellungen

Das Textilmuseum von Wesserling zeigt die Ausstellung „Oberflächen“ von Dörte Bach und das Stoffdruckmuseum von Mulhouse präsentiert „Patchwork von gestern und heute“.

Weiter hat das Patchwork-Treffen in Sainte Marie aux Mines den Elsässer Mosaikkünstler Gérard Brand eingeladen. Er zeigt seine Arbeiten, deren Farben und Kompositionen an Patchworks erinnern.

Ab Mittwoch, 14. September bis einschließlich Montag, 19. September 2005 erwarten Sie 24 Kurse

In Zusammenarbeit mit Husqvarna-Viking, Pfaff, werden 24 Patchwork-Kurse in traditionellen und modernen Techniken angeboten. Mit Bente Vold Klausen (Norwegen), Celia de Villiers (Südafrika), Ann Bradshaw (Irland), Evelyn Montague (Irland), Liz Maidment (Grossbritannien), Dijanne Cevaal (Australien), Marta Anzolla (Italien), Daniele Guérin (Frankreich), Elisabeth Klein (Deutschland), Sophie Furbeyre (Frankreich), Ruth Tschudy (Schweiz), Virginia Walton (USA) und Esther Miller (USA) sind namhafte Lehrer vertreten.

5 Vorträge und 2 Rendezvous

Die Vorträge haben unterschiedliche Inhalte. Annette und Robert Claxton erinnern an das Thema der Gegenüberstellung, Jen Jones führt uns durch seine Ausstellung alter walisischer Quilts und die südafrikanische Künstlerin Celia de Villers läd uns mit der Ausstellung Innovative Threads 2005 ein auf eine Reise.

Steven Nolt, Experte auf dem Gebiet der Amischen Gemeinschaften, reist aus den Vereinigten Staaten an, um an der Seite des Sammlers Jacques Légéret und des Historikers Claude Baecher zu referieren.

Über 115 Aussteller im Verkaufsraum

Der Verkaufsraum in Lièpvre empfängt auch dieses Jahr über 115 europäische und amerikanische Aussteller unterschiedlicher Produkte und Accessoires. Zum ersten Mal ist unser Partner Husqvarna-Viking, Pfaff, mit dem Stand "Pfaff Creative Experience" vertreten.

Auskunft:
Fremdenverkehrsamt Val d’Argent, 86 Rue Wilson – F-68160 STE MARIE AUX MINES
Tel. 0033/ 389 588 050, Fax: 0033/ 389 586 792
E-Mail: info@patchwork-europe.com
 
Thema:

Größte Patchwork Veranstaltung Europas

Oben