Grabber

Diskutiere Grabber im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; Hi Mädels, kennt ihr den Grabber???? und wißt ihr wo ich den kaufen kann???? Ich selber klöppel zwar nicht aber ich denke dieses nützliche Teil...
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hi Mädels,

kennt ihr den Grabber???? und wißt ihr wo ich den kaufen kann????

Ich selber klöppel zwar nicht aber ich denke dieses nützliche Teil wäre ein nettes kleines Nikolausigeschenk für meine Schwiegermama....

danke schon mal im Vorraus

winke Steffi
 
#
Schau mal hier: Grabber. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi steffi,

ähm.... was ist das???? ich habe diesen begriff noch nie im zusammenhang mit klöppeln gehört...

petra
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hallo Petra,

das Ding habe ich in Leipzig gesehen...es ist ein Hilfsmittel um gerissene Fäden wieder anzubringen... Die gute Dame sagte mir wie das gerät heißt, wußte aber nicht wo man es kaufen kann....

Ich war ganz erstaunt, als die Frau einen ganz kurz abgerissenen Faden wieder anbrachte ohne das ganze aufzutrennen....

winke Steffi

PS: Vielleicht kann mir Helga Kühn helfen.... fällt mir doch gerade so ein...
 
G

Gast

Guest
Hab zwar auch keinen Plan, wofür man sowas braucht, hab sowas aber vor kurzem hier gesehen.
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
hallo Gast... großes :kiss:

danke Steffi
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
jou der name war mir auch vollkommen unbekannt, benutzt den jemand von euch klöpplern und ist es sinnvoll?
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi,

ich hab noch nie davon gehört - geschweige denn gesehen.

ich bin noch auf der suche nach einem gerät, dessen name ich nicht kenne (grins)....

ich versuchs mal zu erklären..... also.... ähnlich wie eine pinzette, die sich vorne nur öffnet, wenn man hinten die hebel zusammendrückt. ich hab so ein teil schon in der hand gehabt - damit lassen sich prima fäden halten - auch die ganz kurzen. dieses gerät soll auch von anglern benutzt werden (allerdings in größerer form). in groß habe ich es schon mal angeboten bekommen (namen vergessen.... :rolleyes: ) - das was ich suche darf nicht länger als ca. 3 cm sein, da sehr dünne fäden sonst das gewicht nicht halten können...

trotzdem würde mich mal interessieren, wie man diesen grabber benutzt - hat den jemand????

petra
 
K

kloeppelstube

Profi
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
703
Da bin ich aber beruhigt, dass ihr das Ding auch nicht kennt.
Dank Petras Beschreibung glaube ich, das Pinzettending gibt es bei den Holländern.
Ich knote meine Fäden - auch wenn sie noch so kurz sind - immer mit dem "Knacks-Knoten" an. Da braucht man auch nur 2 bis 3 mm Faden.

LG
Helga aus der Klöppelstube
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
na ja wo du jetzt einen erklärungsunkt hast was bitte für neen Knoten? wie macht man denn den? grinsegrüsse chris
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hallo Mädels,

Kleine Mutti, ich denke du suchst auch diesen Grabber...lach.

das Ding ist ca. 4 cm lang (max 5 cm...) man drückt oben auf eine Art knopf (wie beim Kuli, damit die Spitze rauskommt) dann kommt unten ein dünnes Stück Metall raus, was einen Haken dran hat... damit fasst man den Faden an und läßt den oberen Knopf los..... der Faden zieht sich dann ins Gehäuse rein....und ist fest gehalten....

Jetzt der Knoten, wie ich ihn gesehen habe:

der kleine Faden wird mit dem Grabber festgehalten, der lange Faden wird bearbeitet.
Hierzu wird ne Art Schlaufe gelegt, dann wird der Grabber abgemacht der kurze Faden in die Schlaufe gesteckt... der Grabber wieder an den kurzen Faden rangeknipst und mit den freien Händen könnt ihr nun die Schlaufe festziehen....

Das klingt hier kompliziert....aber das ging super schnell und die Dame hat daran gezuddelt...das war rammelfest...
wenn ich mir überlege, wie lang meine Schwiegermutter manchmal braucht, um einen kleinen Faden wieder ran zu bekommen.... meistens trenn sie dann ein Stück auf...weils zu kurz ist und sie nicht den Faden festhalten kann...

winke Steffi
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi ihr,

langsam wirds spannend...gggg

der grabber scheint ja ne echte hilfe zu sein - ich werde bei der nächsten großen bestellung mal einen mitbestellen.

ich bin eigentlich kein freund von knoten in klöppelarbeiten - aber wenn der faden mal soooo kurz abreisst isses schon gut, wenn man ihn mit irgendwelchen hilfsmitteln halten kann.

den "knacks-knoten" kenne ich nur so: diese schlaufe, die man als erstes macht beim häkeln oder stricken (kenne keinen namen dafür) wird nicht fest zugezogen (weder die schlaufe noch der "knoten"). das stück des abgerissenen fadens wird durch die große schlaufe gelegt und dann erst vorsichtig zugezogen. dabei aufpassen, dass das abgerissene stück in der schlaufe bleibt. wenn man jetzt soweit zugezogen hat (nur die fadenenden der angesetzen schlaufe), dass das abgerissene stück nicht mehr gerade drin liegt, sondern sich in den knoten der anfangsschlafe reinbiegt, dann gibt es ein leises "knacksen". daher der name....
wenn kein knacksen da war, liegt der faden noch immer gerade in der verlängerungsschlaufe und lässt sich ohne mühe wieder herausziehen - dann die ganze prozedur noch einmal von vorne.....

bin mir ziemlich sicher, dass die dame der steffi zugesehen hat genau diese art von verlängerung gemacht hat.

ich hab für solche demonstrationszwecke immer ein stück 5mm-starke leine in der tasche - da hört und sieht man es dann besser. soetwas nur zu erklären finde ich mega schwierig - ich hoffe ihr habt mich trotzdem etwas verstanden.

petra
 
S

Sonjaa

Anfänger
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
37
Der Grabber ist echt ne Hilfe. Ich verwende ihn gerne!
Beim "Knacks-Knoten" muss man nicht mehr so vorsichtig sein. Das abgerissene Stück Leinen hat man damit fest im Griff!

Ich gebe ihn nimmer her!

mit liebem Gruss
Sonja
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
mhhhhhhhhhhh, ich habe ja keinen richtigen Schimmer...aber es war schon toll........

lachende Grüße Steffi
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Na das ist ja ein Ding. Da dachte ich alles zu kennen, was der Markt so hergibt, aber von dem Grabber habe ich noch nie etwas gehört. Habe mir das Ding dei Langendorfs erst mal angesehen. Muss aber gestehen, dass ich mir die Praxis nicht so recht vorstellen kann. Nun denn, wenn ich dann näxchstes Jahr noch dran denke, werde ich mir am Stand von Langendorfs so ein Teil mal ansehen und vorführen lassen. Mal sehe, ob ich dann auch so begeistert bin.

@ Petra
Hast du vor dir so einen Grabber zu kaufen? Wenn ja, dann bericht doch mal von deien Erfahrungen.

Ciao Marion
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hallo Mädels,

Ich habe ihn gestern für die Schwiegermama bestellt.... nach Nikolaui kann ich euch berichten...bis dahin müsst ihr euch gedulden...vielleicht ist ja einer schneller....

winke Steffi
 
S

Sonjaa

Anfänger
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
37
@ Marion
Ich bin zwar Mitten in den Vorbereitungen für die Creativa in Lausanne, aber falls die Zeit reicht, mache ich ein paar Fotos um dir die Anwendung zu zeigen.

Der Grabber wird verwendet um das abgerissene Stück zu verlängern. Und du hast es fest im Griff damit! Alle die bei uns im Klöppelkreis sind, besitzen dieses Hilfsmittel und schätzen es sehr. Das gilt auch für die "faule Susanne".

Ich hoffe, dass ich es nicht vergessen werde. Wenn ja, ist es nicht böse gemeint. Habe viel um die Ohren wegen der Messe. Sei so frei und erinnere mich. Kann schon sein, dass ich da noch mals einen Wink brauche.

mit liebem Gruss
Sonja
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi marion,

ja - ich hab vor mir so ein teil zu akufen - allerdings erst bei der nächsten großen bestellung - es rechnet sich sonst nicht mit den versandkosten...

petra
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Sonja und Petra,

da werde ich mich in Geduld üben und warten. Mal sehen, ob Inge Theuerkauf dieses Wunderding kennt. Ich erwarte sie heute gegen Mittag. Wir haben Wochenendkurs.

@ Sonja
Creativa in Lausanne. Das klingt ja superspannend. Hast du dort einen Klöppelstand??? Ob du uns dann mit einem Bericht und schönen Fotos verwöhnen könntest????


Ciao Marion
 
S

Sonjaa

Anfänger
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
37
Ich habe keinen Klöppelstand......

Wir verkaufen finnische Papierschnüre. Damit kann man Blumen machen.

Habe ein Klöppel-Buch gefunden, welches diese Schnüre verwendet. Nun bin ich dabei ein paar Beispiele zu klöppeln. Werde dann gerne ein paar Bilder einstellen. Nur im Moment steht mir das Wasser bis über beide Ohren. Jetzt noch mehr, denn ich habe gestern gechattet, statt vorbereitet.....

Unterdessen kannst du ja mal unter www.krea-egge.ch schauen. Da siehst Du was man mit den Schnüren machen kann. Habe aber noch nichts geklöppeltes eingestellt.

mit liebem Gruss
Sonja
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
hui Mädels,

ich hatte heute eine riesige Versand-Tüte mit dem klitzekleinen Grabber (5cm lang max 1cm im Durchmesser) im Briefkasten....
Also der Versand ging superschnell...allerdings könnte ich mich über diese gewaltige Verpackung aufregen.... das ist ungefähr so als wenn man ein A4 Zettel in einen Paket versendet...

wenn ich ihn verschenkt habe, dann berichte ich euch von den Erfahrungswerten meinen Schwiegermutter...

winke Steffi
 
Thema:

Grabber

Oben