Garn "verdreht" sich... was tun?

Diskutiere Garn "verdreht" sich... was tun? im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; Hallo liebe Häkelfreunde, ich hab mich eben neu hier angemeldet, weil ich eine Frage an die erfahrenen Häkler hätte, und nicht wusste wo ich...
A

A.n.n.i.e

Anfänger
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4
Hallo liebe Häkelfreunde,

ich hab mich eben neu hier angemeldet, weil ich eine Frage an die erfahrenen Häkler hätte, und nicht wusste wo ich sonst noch suchen sollte. Und zwar hab ich mir vorgenommen, eine Tasche zu häkeln und hab dafür ne Luftmaschenkette angeschlagen und dann die erste Reihe feste Maschen. Nun ist das Problem, dass sich das Garn dabei so wendeltreppenmäßig verdreht. Was mach ich da falsch?

Danke und lg
Annie
 
Maria Maritta

Maria Maritta

Erleuchteter
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
6.530
Hallo Annie, herzlich Willkommen hier im Forum.

Zu deiner Frage: Am besten du achtest mal drauf, dass du die Arbeit beim Wenden, nicht nur in eine Richtung drehst.
 
ylloreah

ylloreah

Profi
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
540
A.n.n.i.e schrieb:
Nun ist das Problem, dass sich das Garn dabei so wendeltreppenmäßig verdreht. Was mach ich da falsch?

Danke und lg
Annie
Nichts.......das ist am Anfang so. Häkel einfach weiter, das legt sich.
 
A

A.n.n.i.e

Anfänger
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4
Hallo ihr beiden und vielen Dank für die Auskunft :)

@Maria Maritta,
ja das ist auch so ne Sache, ich kann mir immer nie merken, in welche Richtung ich dann wende bzw. gewendet hab und dann hat meine Arbeit am Ende Eselsohren. ^^
(Ich komm übrigens auch aus Sachsen.)

LG Annie
 
A

A.n.n.i.e

Anfänger
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4
Achja, nochwas: Ich find das total nervig, dass man während des Häkelns zwischendurch immer mal wieder vom Knäuel den Faden holen und das Häkeln deswegen kurz unterbrechen muss. Gibts da ne Halterung oder sowas, wo man das Knäuel draufstecken kann und dann wickelt sich der Faden von alleine ab?
 
A

A.n.n.i.e

Anfänger
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4
A.n.n.i.e schrieb:
Achja, nochwas: Ich find das total nervig, dass man während des Häkelns zwischendurch immer mal wieder vom Knäuel den Faden holen und das Häkeln deswegen kurz unterbrechen muss. Gibts da ne Halterung oder sowas, wo man das Knäuel draufstecken kann und dann wickelt sich der Faden von alleine ab?
Hab grad gegoogelt und bin fündig geworden... meine Frage hat sich somit also erledigt, sorry. :O
Ich werd mir so ein Teil zulegen, sieht ja echt praktisch aus.
 
B

BlackCat

Guest
A.n.n.i.e schrieb:
a das ist auch so ne Sache, ich kann mir immer nie merken, in welche Richtung ich dann wende bzw. gewendet hab und dann hat meine Arbeit am Ende Eselsohren. ^^
Da gibt es so wunderschöne kleine Maschenmarkierer, die kannst du dir auf die Vorderseite deiner Arbeit stecken. :) Eine profane Sicherheitsnadel erfüllt aber den gleichen Zweck. ;)
 
Maria Maritta

Maria Maritta

Erleuchteter
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
6.530
Hallo Annie, wieso lässt du uns dumm sterben? :quer:

Stell doch bitte den Link hier ein, den du gegooglelt hast. :unwissend:
 
C

coolemasche

Schüler
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
193
Hallo!

Also zum Garnverdrehen muss ich sagen: Bei mir ist das am Anfang ebenfalls, so. Ich häkle einfach weiter und dann erledigt sich das von alleine...

Zwecks dem Fadenholen vom irgendwoherumliegenden Knäul: das hat mich auch immer geärgert. Es gibt im Net teure "Knäulabroller" aber ich hab mir von meiner besseren Hälfte einen Metallstift (ca 0,5cm Durchmesser) auf eine dünne Metallplatte schweißen lassen (ca. 10cm Durchmesser) und da steck ich meinen Knäul drauf. So rollt er sich gleichmäßig ab ohne dass man beim häkeln pause machen muss und abhauen kann er so auch nicht mehr!!!
 
Karla57

Karla57

Meister
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
1.174
Ich hole immer das Fadenende heraus und beginne damit. So bleibt der Knaul da liegen, wo ich ihn abgelegt habe.
 
Thema:

Garn "verdreht" sich... was tun?

Oben