...Fransenabschluss

Diskutiere ...Fransenabschluss im Kreuzstichforum Forum im Bereich Kreuzstich; Hallo, ich möchte meine Hexe(Bild kommt noch...)auf ein Kissen nähen...einfach drauf dachte ich auf Samt und an den Seiten Franzen hängen...
M

Mela

Profi
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
752
Hallo,
ich möchte meine Hexe(Bild kommt noch...)auf ein Kissen nähen...einfach drauf dachte ich auf Samt und an den Seiten Franzen hängen lassen...jetzt meine Frage...wie krieg ich 8 Fädige Leinen dazu nicht weiter zu fransen?*indieRundeschau*

Danke und LG Mela

NACHTRAG:
So nun hab ich das Bild schnell hochgeladen...
ich werd es noch beschneiden und will dann so ca. 3-5 CM Fransen aussen haben.

Nici Danke Nähmaschine hört sich nicht schlecht an...
vielleicht haben die Anderen ja noch andere Vorschläge?!
 

Anhänge

#
Schau mal hier: ...Fransenabschluss. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Mela

Also ich würde sagen entweder mit einfachem gleichmäßigem Heftstich????? nennt man den so???? in der Stoffarbe immer am Rand lang oder mit der Nähmaschiene vieleicht im Zickzackstich, den Rand umsäumen, dann sollt es nicht weiter fransen, oder du machst einen richtigen Saum.

Aber ich bin kein Nähexperte

Liebe Grüße

Nici
 
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo Mela!
Ich sticke gerade für meine Tante die Birthstonefairies und dazu habe ich ihr ein Kissen genäht. Das Leinen fasse ich am Rand mit Biastape (so heisst es hier) ein. Du kannst aber auch etwas breiteres Schleifenband nehmen, doppelt legen und dein Leinen damit einfassen. An die Ecken habe ich dann lange Bänder genäht und auf das Kissen 4 Knöpfe, somit kann sie jeden Monat eine andere Fairie anknöpfen, uns waschbar ist es auch. Hat aber leider keine Fransen.
Liebe Grüße
Undine
Du kannst ja auch den Samt vom Kissen zum Einfassen nehmen.
 
M

Mela

Profi
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
752
Hallo,
danke das ist eine tolle Idee aber ich möcht ja grad die Franzen drauf haben...
ich will das Teil wirklich nur auf den fertigen Bezug nähen...ich find das passt bei dem Bild irgendwie.Wenns aber nicht hgaltbar genug ist werd ichs ganz normal einfassen.

LG Mela
 
B

Babs

Erleuchteter
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
2.163
hi mela

ich würde es auch entweder mit der nähmachine umnähen
oder mit der hand umsäumen, bei den hardangersachen
gibt es so ein stich, leider weiß ich nicht wie der heisst
aber er sieht hübsch aus und hält

lg babs
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
hm, also wenn du einen Fransenrand willst mach ihn wie früher die Deckchen in der Schule 2-3 cm vom Rand zickzack nähen schmal einstellen oder eine Bördüre, halt eine Naht... dann alle Fäden bis dorthin ausfransen, aber vorher auf fadengerade achten sonst hast unterschiedliche Fransen. Kannst ja dort auch von Hand einen Zickzack stich sticken lg chris
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
sach mal chris, würde der hier gehen ?

http://www.coatsgmbh.de/de/1/howembfrebut.html

in jeden zwischenraum einen, oder schiebt sich dann evtl. der komplette streifen raus ?
ich meine mal irgendwann vor einer ewigkeit bei hohlsaum oder so einen stich gesehen zu haben, weiß aber nicht mehr wie der ging

fragegrüße ?(
gabi
 
X

xwitch

Fortgeschrittener
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
458
...oder stick einfach mit Kreuzstich einen Rahmen drumherum und franse das ganze dann bis zu Selbigem aus.
Grüßle Britta
 
J

julka/Judith

Meister
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
1.222
Hallo mela!
Wenn du es eh aufnähen willst, dann vielleicht bis dahin, wo du die Fransen haben willst, mit beigem Faden in Zickzack aufnähen.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
das ist ein languettenrand und kein Knopflochstich coats da widersprechen muss :P , sie will ja Fransen haben und der stich eigent sich mehr zum abschluss sauber machen weil am Rand dann abschneiden kann. wie Hardanger ... Ein Holsaumstich ist auch was anderes steht eine bebilderte anleitung unter Artikel in Handarbeiten aber bei den alten. ich würds so machen wie ich oben geschrieben hatte lg chris
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
danke chris, mir war auch so als wenn ich den in anderem zusammenhang oder namen kenn. lerne ja auch immer dazu und wollt es gern wissen weil von hand möglich, denn nähen gerade mit maschine bei mir ja eher :horror: :D

:hello:gabi
 
M

Mela

Profi
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
752
...

Mensch danke für die vielen Antworten(-:

Ich denke ich werde es mit der Nähmaschine versuchen und oder mit dem Kreuzstichrahmen drumrum. Ich zeig dann das Ergebnis(-:

LG Mela
 
S

Sabinew

Profi
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
546
Huhuh, Chris,

der Knopflochstich gehört auch zu den Languetten- Schling- oder Festonstichen. Ich stimme Dir zu, es ist ein spezieller, sehr fester Randabschluß. Für Fransen eignet sich eher der ganz einfache gerade Schlingstich, ich kenne ihn auch als Schürzenstich.Hält besser als Kreuzstich, weil er nicht nur 2 Gewebefäden einfasst.

Wichtig ist, daß zuerst der Rand gestickt und dann die Fäden für die Fransen gezogen werden.

Gruß
Sabine

hihihi, jetzt habe ich das Coatsdingsda angesehen, Du hast recht. Das ist kein Knopflochstich, dit ist einfach ein sehr eng gestickter einfacher Schlingstich! Diesen Stich meinte ich, aber weiter auseinander, z.B. 4 Gewebefäden hoch und breit. Äh - ist das verständlich?
 
Thema:

...Fransenabschluss

Oben