Fragen und Hilfestellungen - Plauderecke

Diskutiere Fragen und Hilfestellungen - Plauderecke im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Brauche Mal einen Rat. Was Nähe ich aus schwarzem Taft,von einem Ballkleid ! Den Tüll verarbeite ich als Verstärkung für Utensilos. Bin für...
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
Brauche Mal einen Rat.
Was Nähe ich aus schwarzem Taft,von einem Ballkleid ! Den Tüll verarbeite ich als Verstärkung für Utensilos.
Bin für Vorschläge dankbar. Gruß Laila
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.659
Standort
NRW
Laila schrieb:
Was Nähe ich aus schwarzem Taft,von einem Ballkleid !
Bin zwar keine Näherin , aber wie wäre es mit edel wirkende Kosmetiktäschchen? so bestickt mit glitzer logo oder so was in der art. Könnte mir vorstellen das das mädels drauf fliegen.
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.829
Laila schrieb:
Brauche Mal einen Rat.
Was Nähe ich aus schwarzem Taft,von einem Ballkleid ! Den Tüll verarbeite ich als Verstärkung für Utensilos.
Bin für Vorschläge dankbar. Gruß Laila
Kissenbezüge, Tischdecke, Tasche - den Boden würde ich dann aus Kunstleder machen.
Oder ein Rock.
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
Ursula und Eva danke für die Hilfe.
Mein erster Versuch. Taft lässt sich nicht so gut nähen ist rutschig. Aussen Taschen aus dem Tüll. Das schwarz empfinde ich so nicht so krass. Ins Utensilo passen auch Pinsel. Foto mit großer Schere drin. LG Laila
 

Anhänge

T

Taschenrechner

Erleuchteter
Mitglied seit
17.01.2015
Beiträge
2.872
Ich bin dabei mein erstes "Blusenoberteil" zu nähen,es ist ohne Knöpfe und Reißverschluss. Nun kämpfe ich damit,den hinteren Besatze am Halsausschnitt anzunähen und zu "verblenden". Ich weiß nicht,ob ich es richtig benenne,morgen nehme ich es zur Arbeit mit und frage eine Mutter. Ich stehe auf den Schlauch.
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
Am Wochenende habe ich die Nähmaschine wieder malträtiert und mich gefreut, meinen Stoff-Berg bisschen abzutragen!
Auf dem Holländischen Stoffmarkt habe ich einige dieser Coupons an Kinder- Jerseystoffen gekauft und jetzt festgestellt, dass die nur für kleine Kinder reichen, für einen 10jährigen schon nicht mehr.
Und außerdem sind sie derart schräg abgeschnitten, dass nicht die volle Breite bzw. Länge zu nutzen war. Ärgerlich.

Ich habe eine Frage, und zwar zum Bündchen. Ich nähe die T-Shirts alle mit der Overlock-Maschine. Wie macht Ihr das mit den Restfäden am Bündchen, s. Bild? Bisher habe ich es einfach abgeschnitten.
IMG_0234.JPG
 
Gabi-aus-Franken

Gabi-aus-Franken

Erleuchteter
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
1.640
nimm eine dicke stumpfe Sticknadel und zieh die Endkette ein paar cm in die Naht. :grins:
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.829
Ich bin im Moment etwas rar, da wir unser Haus renovieren - restaurieren.
Der Umbau schlaucht, da wir jetzt nur noch 2 Wochen hier sind, aber es macht Spaß.
Meine Nähmaschine musste leider in Hessen bleiben, sie hat nicht mehr ins Auto gepasst. Wolle gibt es hier leider auch nicht zu kaufen.
Nicht böse sein, wenn ich nicht gleich antworten kann.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
5.649
Standort
Wien
Liebe @eva_S oder andere Nähspezialistinnen, ich habe eine Frage:

Ich nähe mir zu Zeit ein Sommerkleid und habe nun aus dem Stoff ein Einfassband für den Halsausschnitt gemacht und angeheftet. Das hab ich leider so ungeschickt gemacht, dass durch das Umschlagen nun der Heftfaden innen zum liegen kommt, man ihn nicht mehr sieht und ich ihn daher nicht mehr entfernen kann. :red:

Nun meine Frage: kann ich den Faden so lassen oder hätte das auf Dauer irgendwelche Nachteile? Sonst müsste ich nämlich mit der ganzen Sache wieder von vorne beginnen und das dauert bei mir Stunden... (seufz)

Nachtrag: habe darüber geschlafen und beschlossen es wieder aufzumachen und neu zu beginnen. Es würde mich doch stören zu wissen, dass da noch die Fäden drinnen sind. Oje, das Nähen ist für mich immer noch so kompliziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
Meine Overlockmaschine treibt mich zur Verzweiflung.
Ich habe ein neues Garn eingefädelt (Greifer), und seitdem sind die Nähte mehr als unordentlich. Das Garn bildet Schlaufen, ioch hoffe, man kann es auf dem Bild erkennen.
Ich habe die Gebrauchsanweisung studiert und die Spannung entsprechend verändert. Ohne Erfolg. ich habe mit verschiedenen Spannungen auf den verschiedenen Nadeln herumprobiert, es wird nicht besser.

Kann es sein, dass die Federn in diesem Spannungsteil kaputt gehen?

Ich wäre für einen Tipp dankbar.
 

Anhänge

Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
@annew Overlockmaschinen haben so ihr Eigenleben.
Was ich dir vorschlagen könnte :
Alle Fäden ziehen,
Maschine auspusten,geht auch gut mit einer Standhand-Pumpe.
Sehen ob irgendwo Fäden klemmen.
Zahnseide durch die Fadenführungen ziehen ( mache ich bei der Nähmaschine).
Ganz neu einfädeln,genau nach Anleitung.
Viel Erfolg LG Laila:welle:
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.829
Meistens ist es die Reihenfolge der Garne, die nicht stimmen.
Du wirst nochmal alles neu einfädeln müssen.
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
Ganz neu einfädeln,genau nach Anleitung
Du wirst nochmal alles neu einfädeln müssen.
Das mache ich ÜBERHAUPT nicht gerne.
Ich habe eine Overlock von AEG, vor Jahren bei ALDI erstanden, und die ist nicht die Beste. Inzwischen habe ich mir eine richtig gute von YUKI gekauft, aber weil ich an die alte AEG so gewöhnt war, steht das teure neue Stück unausgepackt bei mir herum.
Jetzt muss ich überlegen, gleich bei der neuen Maschine neu einzufädeln. Da ist bestimmt auch die Gebrauchsanweisung besser als bei der AEG, die ist stellenweise mies übersetzt. Zum Beispiel steht da nichts drin über die richtige Reihenfolge beim Einfädeln, wenn ich nur eine Kone austausche.

Danke für Euren Rat!
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
Nochmal zum Einfädeln. Da fange ich bei der linken Kone an, oder? Also bei den Nadeln? Oder erst die Greifer?

@Laila: Zahnseide ist ein origineller Tip, eigentlich logisch.
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
@annew ich habe eine W6 und fange rechts an,mit der 4 Krone. Habe aber auch eine schöne Anleitung Bildlich In der Klappe ,die vor dem Innenleben ist. Ich knote oft den neuen Fäden an,( bei den ohne Nadel,) und lasse den Knoten durchlaufen.
Gibt es denn keine Anleitung für deine Maschine bei YouTube?
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
Habe mir gerade das Video auf YouTube angesehen für die Yuki Overlock. Einfaedlung beschrieben ,mit dem 3. Fäden wird angefangen. Muss mich verbessern, bei der W6 ist es auch so. Sonst haben die Fäden nicht die richtige Reihenfolge. Viel Freude,hoffe ich konnte helfen ,damit du wieder nähen kannst.
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
für die Yuki Overlock
Für die gibt es bestimmt eine gute Anleitung, bei dem Preis...
Ich meinte meine "alte" AEG-Maschine von Aldi. Da wirkt die Anleitung stellenweise sehr provisorisch. Ich habe sie schon 2 x beim hiesigen Händler zur Reparatur gehabt, und der hält nicht viel von den AEG-Maschinen.

Aber you tube ist eine gute Idee.

mit dem 3. Fäden wird angefangen. Muss mich verbessern, bei der W6 ist es auch so.
Das wäre der erste Greifer, der linke.
Danke!
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.683
Standort
Stemwede
@annew probier doch deine neue aus und fang an. Im Karton wird die auch nicht aktiv.:10:party
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
probier doch deine neue aus und fang an. Im Karton wird die auch nicht aktiv.
Du hast ja soo recht - und trotzdem habe ich jetzt die alte erstmnal neu eingefädelt und bin ganz begeistert: die Nähte sind wieder sauber.
Sobald die anderen Konen leer genäht sind, wechsele ich zu meinem guten neuen Stück, versprochen!
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.657
Es ist wieder so wie vorher: ich habe gesäubert, neu eingefädelt - und die erste Probenaht war gut, jetzt ist wieder alles so wie vorher.

Frust-Grüße...
 
Thema:

Fragen und Hilfestellungen - Plauderecke

Oben