Frage wegen Vergrößerung eines Häkeldrachen

Diskutiere Frage wegen Vergrößerung eines Häkeldrachen im Häkeltierchen und Co Forum im Bereich Amigurumi, Häkeltiere und co; Hallo, ich möchte meinem kleinen Sohn einen Drachen nach dieser Anleitung häkeln: http://www.ravelry.com/patterns/library/toothless-4 Der Drache...
K

Käptn Hook

Profi
Mitglied seit
21.05.2013
Beiträge
731
Hallo,

ich möchte meinem kleinen Sohn einen Drachen nach dieser Anleitung häkeln:
http://www.ravelry.com/patterns/library/toothless-4

Der Drache wird ca 45 cm groß, jetzt wurde aber gewünscht, ihn größer zu machen. Meine Frage ist nun, ob es reicht, z.B. die Runden- bzw. Maschenzahlen zu verdoppeln, oder ob man da noch mehr richtig berechnen muss? Die Frage richtet sich an Leute, die schon mal versucht haben, ein Muster in der Größe anzupassen. Ich habe schon Figuren frei Schnauze, aber auch nach Muster gearbeitet, nur noch nie eine Anleitung verändert.

Danke schon mal im Voraus!
 
J

Jutta2010

Erleuchteter
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
3.661
Eigendlich kann man ihn vergrößern indem man dickeres Garn verwendet.Die Maschenzahl braucht man da nicht verändern und kann nach Original Anleitung arbeiten.
 
K

Käptn Hook

Profi
Mitglied seit
21.05.2013
Beiträge
731
Danke für Deine Antwort. er wird schon mit Garn Stärke 4 gearbeitet, da müsste ich dann ja fast schon Mützengarn nehmen, das sieht glaub ich nicht aus. Bei der Häkeleule, die hier mal ganz viele gemacht hatten, war bei mir der Effekt, weil ich mit Garn Stärke 3 in Stärke 4 gehäkelt hab. Die ist Sofakissengroß geworden dann :quer:
 
J

Jutta2010

Erleuchteter
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
3.661
Ich würde Topflappen Baumwolle nehmen,und mit Nadelstärke 4,5-5,0 mal versuchen.
 
L

Leenchen

Schüler
Mitglied seit
09.10.2015
Beiträge
128
Ich hab die Kuh in meinem Profilbild auch vergrößert und zwar, indem ich statt NS3 NS7 Wolle und Nadel geholt habe und mich an die Anleitung gehalten habe. Machte sehr viel Spaß und sie ist ein echter Hingucker.
 
K

Käptn Hook

Profi
Mitglied seit
21.05.2013
Beiträge
731
Und wie hat sich da bei Deiner Anleitung im Verhältnis die Wollmenge geändert, weißt Du das noch ungefähr? Falls ich tatsächlich diese Lösung mache, wäre natürlich bestrickend, äh behäkelnd einfach... :S_gruebel:

Zum Beispiel, wenn die Wolle doppelt so dick ist, braucht man dann auch die doppelte Menge?
 
L

Leenchen

Schüler
Mitglied seit
09.10.2015
Beiträge
128
Hmm, da ich nie die kleine Version gemacht habe ist das schwer zu sagen. Ich hatte auf jeden Fall noch genug übrig, um noch einen halben Geist zu machen ... ah, da kann ich den Unterschied vll eher nennen, ich pack mal die Fotos rein, da siehst du dann auch den Unterschied in der Größe. Meines Erachtens ist der Wollverbrauch nur geringfügig größer. Ich habe auch grundsätzlich eine Nadelstärke unter der angegebenen Größe gehäkelt, so dass die Figuren auch wesentlich fester sind und damit nicht unbedingt Füllwatte brauchten (der Geist hat z.B. Zeitungspapier im Kopf)
 

Anhänge

K

Käptn Hook

Profi
Mitglied seit
21.05.2013
Beiträge
731
Das ist ja schon ein ziemlicher Größenunterschied!
Ich habe mich gestern abend entschieden, den Drachen mit meiner Wolle für alles, also Nadelstärke 4 zu häkeln und die Rundenanzahl zu verdoppeln. Alles andere muss ich dann mit Dreisatz errechnen, aber da ich schon viele Tierchen gehäkelt habe, hoffe ich, hinzukommen. Die Anleitung brauche ich dann eben für die ungefähre Form und Größenverhältnis der Teile, sowie die Fertigstellung.

Wenn das klappt, hat mien Seuten dann einen Drachen zum rumschleppen, der echte Stofftiergröße hat.

Leider habe ich im Moment so wenig Zeit, aber ich werde versuchen, Bilder einzustellen.
 
L

Leenchen

Schüler
Mitglied seit
09.10.2015
Beiträge
128
@Käptn Hook bitte teile unbedingt deine Erfahrung mit der Verdoppelung mit, das würde mich sehr interessieren, da ich halt auch gerne größer häkel für die Kleinen.
 
K

Käptn Hook

Profi
Mitglied seit
21.05.2013
Beiträge
731
Ich werde es versuchen!
Gestern habe ich offiziell angefangen mit dem Kopf. Bis Runde 7 habe ich genau nach Anleitung gearbeitet, dann weitere 7 Runden hinzugefügt, wobei ich nach dem Schema der Anleitung vorgegangen bin. Dann habe ich die zwei Abschlussrunden hinzugefügt. Ist natürlich bis jetzt sehr simpel, da hier ja nur ein Kreis gearbeitet wird. Schwierig wird es bei den Zylinderförmigen Teilen.
Und natürlich habe ich vergessen, eine Verdoppelung der Runden führt zu mehr als der doppelten Größe, weil... keine Ahnung, hat irgendwas mit dem Radius zu tun...
 

Anhänge

Thema:

Frage wegen Vergrößerung eines Häkeldrachen

Oben