Filz-Umfrage

Diskutiere Filz-Umfrage im Das wollige Hobby- NassFilzen und Nadelfilzen/Need Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; hallo ihr lieben Filzerinnen für mich ist filzen etwas ganz besonderes. hier kann ich meine kreativität so richtig ausleben und mein Gedanken...
L

lommi

Anfänger
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
11
hallo ihr lieben Filzerinnen
für mich ist filzen etwas ganz besonderes. hier kann ich meine kreativität so richtig ausleben und mein Gedanken ordnen sich nach und nach.
nun da ich vorhabe einen kleinen laden zu eröffnen und auch kurse anzubieten, möchte ich nun gern von euch wissen, wie ihr das filzen für euch entdeckt habt und was es so beliebt macht. Vielleicht habt ihr schon filzkurse besucht und könnt mir schreiben, was macht einen guten filzkurs/workshop aus. was darf nicht fehlen? und habt ihr noch andere hobbies, aktionen die ihr verfolgt. ich wäre euch sehr dankbar, wenn vielleicht ein paar leute meine fragen beantworten würden. grins.
ok ich wünsche euch eine schöne zeit.
liebe güße
lommi :thumbsup:
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Ursula~

Ursula~

Erleuchteter
Mitglied seit
02.01.2007
Beiträge
3.016
Hallole lommi.
Ich bin vor ca. 10 Jahren zum Filzen gekommen, und zwar bei einem Riesen-Kinder-Sommerfest in Berlin Hohenschönhausen. Dort habe ich mit meiner Tochter meinen ersten Ball gefilzt und seitdem hat dieses Hobby mich nicht mehr losgelassen. Inzwischen ist es auch kein Hobby mehr, sondern, nachdem ich zwei Filzkurse, einen in Göttingen bei Filzrausch und einen bei der Berliner VHS mitgemacht habe, gebe ich in verschiedenen Einrichtungen, ua Schulen und Judendclub selbst Kurse. Vor allem mit Kinderen macht es mir viel Spaß, in der Schule hab ich gerade eine total süße Mädelgruppe von 6- und 7-Jährigen.
Was man braucht ist ein bisschen Zeit, so schnell schnell ist ja nichts fertig gefilzt. Das ist heutzutage etwas schwierig, weil die meisten Leute einen schnellen Erfolg sehen wollen und Filzen hat ja auch was mit Geduld zu tun.
Was die Arbeitsmaterialien angeht, merkt man mit der Zeit, was man braucht. Ich habe inzwischen einen großen elektrischen Kochtopf mit Hahn, den man normalerweise für Glühwein benutzt, so hab ich immer heißes Wasser in ausreichender Menge. Dann Automatten zum Walken, alte Gardinen, damit am Anfang das Filzen leichter geht und jetzt werde ich mir beim schwedischen Möbelhaus etliche Tabletts mit hohem Rand besorgen, damit v.a. meine Kinderchen mit trockenen Kleidern das Klassenzimmer verlassen. Es gibt bestimmt noch mehr, aber mir fällt im Moment nichts ein.
Liebe Grüße
 
M

maienkind

Anfänger
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
42
Hallo Lommi,

also ich filze nun seit etwa vier Jahren. Ich liebe schon die weiche warme Wolle in den viiielen wunderschönen Farben und bin immer wieder fasziniert davon, zu erleben, wie aus einem Bündel loser Wollfasern - nur mithilfe von Muskelkraft und heißem Wasser - etwas neues und einzigartiges entsteht.
Filzen ist ein Handwerk bei dem es (glaube ich) keine wirklichen Grenzen gibt.
Seit ca. einem halben Jahr habe ich auch den Schritt gewagt Filzkurse zu geben, was mir wahnsinnig viel Spaß bringt. Vor allem die Ferienfilzkurse, die ich in diesem Jahr angeboten habe waren superschön!
Ursula hat ja schon das meiste aufgezählt, an was man denken sollte. Ich habe bislang noch mein Seifenwasser in einem alten Topf auf dem Herd in der Nähe stehen um es warmzuhalten. Ich denke aber so ein "Glühweintopf wird bei mir über kurz oder lang auch hermüssen. Außerdem habe ich mir einige "Filzbrausen" gekauft, damit auch ausreichend viele für die Kursteilnehmer da sind. Noppenfolie oder Moosgummi für Schablonen und ich bitte meine Teilnehmer immer zwei kleine Handtücher selbst mitzubringen (sonst werden Meine Wäscheberge doch arg unüberschaubar)
Ach ja, eine Küchenwaage zum abwiegen der Wolle finde ich auch noch wichtig.
Du solltest auf jeden Fall genügend Zeit einplanen und vor allem Kinder niemals unterschätzen (ist mir leider beim ersten Kinderkurs so passiert - die haben mich echt geschafft :D )
Neben dem Filzen habe ich noch ein anderes Kunsthandwerk für mich entdeckt: Das Glasperlendrehen.
Nachdem dadurch das Filzen bei mir eine Zeitlang ein wenig in den Hintergrund geraten ist *schäm*
versuche ich derzeit meine beiden "Leidenschaften miteinander zu verbinden....
Vielleicht hats Dir ja ein wenig weitergeholfen. Ich wünsche Dir viel Spaß und viel Erfolg beim verwirklichen Deiner Träume
Liebe Grüße
Tanja
 
Thema:

Filz-Umfrage

Oben