Fastenzeit ab Aschermittwoch

Diskutiere Fastenzeit ab Aschermittwoch im Das schwarze Brett Forum im Bereich Allgemein; @Ivana toll das du das durchziehst.
itsi

itsi

Karin
Mitglied seit
22.12.2013
Beiträge
1.180
Standort
Nähe Velden
@Ivana toll das du das durchziehst.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Maggy (Margareta)

Maggy (Margareta)

Nadelschmeichlerin
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
4.668
Standort
Chilly-Mazarin / Frankreich
Klasse Ivana, Selbstkritik und seine Schwächen erkennen ist schon der halbe weg zur Genesung ! :welle:
 
N

Nachtigall2000

Anfänger
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
48
Liebe Ivana,

herzlichen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Das sieht man was Selbstbeobachtung bringt.
Ich freu mich auf deine nächsten Selbsterkenntniserzählungen :75: und versuche es dir gleichzutun.

Liebe Grüße
die Nachtigall
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.087
Hallo Ihr, schwierige Tage liegen hinter mir im Bezug auf meine Fastenaktion. Zu meiner Schande gestehe ich, dass ich doch des öfteren wieder über das Handy hier im Forum war und auch das eine oder andere Mal auf Blogs...ich kann es einfach nicht lassen...

Doch mir ist klar geworden, worin mein Problem liegt: ich lasse mich immer wieder schnell begeistern von neuen Projekten und beneide diejenigen, denen die Projekte nur so aus den Fingern fließen. Noch immer akzeptiere ich nicht, dass ich durch meine Krankheit halt anders bin...nicht mehr das Powerpaket von früher, sondern schnell aus der Puste zu bringen mit vielen Ruhezeiten. Bekomme einfach nur einen Teil eines gesunden Menschen hin, doch das mag ich anscheinend nicht akzeptieren. Nicht falsch verstehen, mir geht es trotzt allem gut, aber ich bin eben eine andere als vor 15 Jahren, vor meiner Erkrankung. Doch wenn ich jetzt nicht langsam anfange, ich selbst zu sein und an meine Grenzen gehe, wann dann???

Daher ist meine erste gute Erkenntnis aus dem Fastenversuch, dass er mir sehr gut tut! Ich mag mich nicht mehr mit anderen vergleichen und dann traurig darüber sein, dass es nicht mehr so ist. Und das liegt eben in mir selbst begriffen, und nicht am Alter. Aber Befriedigung bringt mir mein Hobby nur dann, wenn ich so viel mache, wie mir Freude macht und wie ich auch wirklich schaffen kann. Also nicht von allen Ideen anderer anfixen lassen....

Und ich schlafe wirklich jeden Tag eine Stunde mehr, ist das nicht der Wahnsinn??

So, genug gejammert. Ich vermisse Euch alle sehr, und freue mich auf nächsten Mittwoch, denn aufgeben ist nicht. Und einige Bilder von fertigen Sachen konnte ich Euch auch einstellen.

Macht es gut und sorgt gut für Euch!

Liebe Grüße von Ivana
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.056
Ivana, es ist doch positiv trotzdem weiter zu machen. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung :p046:
Du hast mich auch angestupst und ich versuche, ab einer bestimmten Zeit am Abend, den IPad und das Telefon wegzulegen.
 
leuchtturm66

leuchtturm66

Schüler
Mitglied seit
18.02.2015
Beiträge
187
Vielleicht tröstet es dich ein bisschen, Ivana, dass es dir nicht alleine so geht - geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. :tagebuch4: Und es sagt sich so leicht, dass Selbsterkenntnis der erste Weg ist, es ist verdammt schwer, sich das selbst einzugestehen, dass es nicht mehr so geht wie früher... .keule: :O
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.056
Na ja, Selbsterkenntnis ist trotzdem ein Anfang. Wie es dann weitergeht, bleibt jedem selbst überlassen. Man kann sich doch nur etwas eingestehen, wenn man eine Selbsterkenntnis hatte. :)
Ivana, Du bringst uns sogar noch auf philosophische Wege :tagebuch4:
 
itsi

itsi

Karin
Mitglied seit
22.12.2013
Beiträge
1.180
Standort
Nähe Velden
@Ivana toll das du deine Erfahrungen mit uns teilst.

Ich denke es tut jedem gut mal ehrliche Bestandsaufnahme zu machen. Ich hatte vorher auch einige Ufos herumliegen und machte mir dann echt Stress damit fertig zu werden, Jetzt habe ich höchstens zwei Sachen auf der Nadel und (leider) einen kleinen Stoß zum Nähen, da ich das Maschinchen immer her- und wegräumen muß ist es mir zu blöd mich wegen jeder Kleinigkeit dazuzusetzen.
 
leuchtturm66

leuchtturm66

Schüler
Mitglied seit
18.02.2015
Beiträge
187
Beka schrieb:
Na ja, Selbsterkenntnis ist trotzdem ein Anfang. Wie es dann weitergeht, bleibt jedem selbst überlassen. Man kann sich doch nur etwas eingestehen, wenn man eine Selbsterkenntnis hatte. :)
Ivana, Du bringst uns sogar noch auf philosophische Wege :tagebuch4:
Klar - aber der Weg zur Selbsterkenntnis und das Dazustehen ist sehr schwer, das meinte ich. :smilie_girl_190_1:
 
S

strickbiggy

Meister
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
1.314
Ich habe das früher auch nicht verstanden-war immer dabei, geht nicht-gibt es nicht.
Irgendwann muss man es erkennen, die Augen wollen bei manchem auch nicht mehr so, die Hände streiken-fleißig sind wir alle trotzdem nach unseren Möglichkeiten. Es gibt ja so viele, die handwerklich gar nichts machen u. viel jünger wären.

Biggy
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.056
Da bin ich mit Dir einer Meinung, Heike.
Aber man muss ja nicht alles "öffentlich" sagen, sondern kann es auch mit sich selber ausmachen. Dann hat man Mehr Spielraum, wenn etwas eine Veränderung nicht so klappt wie man es sich vorgenommen hat. Umso beachtlicher, dass Ivana es uns mitteilt.
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.087
Hallo ihr Lieben,

Wieder eine Woche älter und erfahrener, lach...komplettes Fasten schaffe ich nicht, das war auch in der letzten Woche so. Hier ins Forum schaue ich übers Handy, die Themen in denen ich dabei bin wie Einkaufsbeutel Cal und Sockenstricken. Auch einzelne Blogs ließen mich nicht los...

Da ich gemerkt habe, dass ich mich im Handarbeitsbereich zu schnell anstecken lasse und wie ein blindes Huhn von einem neuen Projekt zum nächsten rase, war ich wenigstens da konsequent. Nichts Neues angefangen.

Doch auch nichts angefangenes fertig gemacht zum Zeigen. :O
An zwei Einkaufstaschen bin ich dran, Fäden vernähen und Applikation drauf. Söckchen gestrickt, Wolldascherl genäht und verschickt. So muss ich diese Woche damit umgehen lernen, dass ich nichts zu zeigen habe. Das auszuhalten ist schwer für mich, typisch für mich, denn nur wenn ich etwas leiste, binich etwas wert¡¡¿¿

So etwas denke ich über keinen anderen Menschen, nur über mich....wie traurig, oder¿

...vielleicht will mein Seelchen mir damit etwas Neues lernen¿ Selbstliebe ohne Leistungsdruck???

Schaun wir mal.

Es grüßt euch herzlich Ivana, die das Internetfasten weiterhin versucht¡

:wink1: :p046:
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.525
Standort
NRW
Ivana schrieb:
...vielleicht will mein Seelchen mir damit etwas Neues lernen¿ Selbstliebe ohne Leistungsdruck???
Genau das. Und nicht nur du sollst dich selber lieben ohne Leistunsgdruck, sondern deine Umgebung ebenfalls :tagebuch4: . Du bist wertvoll, auch wenn du nichts vorzeigst. Hey hier herrscht kein Wettbewerb, wer macht das meiste oder wer macht das schönste. In dem Falle könnte ich nämlich auch einpacken.
Bleibe am Ball , achte dich selber. Und wer dich nicht achtet, der ist es nicht wert, das du dich drüber aufregst. :danke:
 
spiralia

spiralia

Meister
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
1.191
erstmal gaaaanz liebe grüße zu dir liebe ivana! :tagebuch4: ... fasten, im wahrsten sinne des wortes, kompletter verzicht auf nahrung, ist mit eine meiner schönsten lebenserfahrungen um auf allen ebenen gestärkt durch schwere krisen zu gehen. in diesen zeiten habe ich auch viel geschrieben, war ganz wach, konnte mühelos auf sachen verzichten, wo es sonst vielleicht den schweinehund gab, nicht nur beim rumnaschen..., der körper heilte (unerwartet) von schmerz. :-) alle die sich dem thema widmen - es lohnte sich auch schon nach berichten für sehr viele menschen, ist ein großartiges geschenk! :-)
 
strickari

strickari

Charitymum
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
4.890
Standort
Wien
Ich sag ganz schlicht und einfach.
"Ich hab dich lieb",
ganz egal ob, wie viel oder wenig oder ob du gar nichts zeigst
:tagebuch4:
 
mamje

mamje

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
5.498
huhu ivana,

Du wirst hier so geliebt, wie du bist...
Mit oder ohne neue bilder...
Ich bin zwar nicht gerade der vielschreiber, aber ich freue mich was von dir zu lesen und das musste ich dir heute auch mal schreiben :tagebuch4:
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.087
Ihr Lieben, schon wieder ist eine Woche vorbei!

In dieser Woche war ich wieder ab und an hier im Forum, in den Themen, die ich abonniert habe und die grade aktuell bei mir sind.

Ansonsten habe ich es geschafft, nur zu zwei Themen, die mich grade beschäftigen, ganz gezielt im Netz Infos einzuholen. Das eine Thema sind Bienen- und Schmetterlingspflanzen für meinen Garten, das andere...bleibt noch geheim, ist nämlich ein Handarbeitsthema, lach...dazu brüte ich auch eine Idee aus, aber ob das funktioniert, muss ich mir noch überlegen.

Die Tage habe ich ziemlich viel an meinen Ufos weitergemacht; meine Täschchen habe die Pferdeapplis von STERNENFEE bekommen und sind zum Teil schon mit Stoff gefüttert. Dazu habe ich viel mit meinem Nähmaschinchen gemacht.

Die Einschränkung in der online-Zeit ist wirklich eine Herausforderung, denn "das wahre Leben" ist ja nicht immer so schön, wie man es gerne hätte. Und nun kann ich meine freie Zeit nicht einfach so vertrödeln, sondern muss mich ihr stellen.

Ich danke Euch für Eure netten Worte und wünsche Euch schöne Tage!

Bis bald, ich drücke Euch

:wink1: :tagebuch4:
 
Maggy (Margareta)

Maggy (Margareta)

Nadelschmeichlerin
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
4.668
Standort
Chilly-Mazarin / Frankreich
Ivana schrieb:
An zwei Einkaufstaschen bin ich dran, Fäden vernähen und Applikation drauf. Söckchen gestrickt, Wolldascherl genäht und verschickt. So muss ich diese Woche damit umgehen lernen, dass ich nichts zu zeigen habe. Das auszuhalten ist schwer für mich, typisch für mich, denn nur wenn ich etwas leiste, binich etwas wert¡¡¿¿
:wink1: Hallöchen Ivana, Du hast da ja viel geschafft, Du darfst Dich nicht selbst erniedrigen und denken wenn mal nichts gezeigt wird hast du keinen Wert , Ich denke Du solltest Dir selbst gegenüber etwas cooler sein , Ich glaube dass wir alle solche Momente haben wo wir mehr oder weniger leisten ,und uns auch mehr oder weniger mit Dingen verzetteln ( wie eben mal Internet schnüffeln) kommt bei mir auch ab und zu vor !
Niemand ist perfekt , das wäre ja auch ganz schrecklich wenn alle Leute perfekt wären !
Liebe Ivana ich mag Dich wie du bist, und Hut ab, es gehört schon viel Mut dazu sich so offen darzustellen . :tagebuch4: :tagebuch4:
 
itsi

itsi

Karin
Mitglied seit
22.12.2013
Beiträge
1.180
Standort
Nähe Velden
Ich schließe mich Maggy an. Jeder Mensch an sich ist wertvoll, ob er etwas leisten kann oder (egal aus welchem Grund) nicht. Das sage ich meinem Schatz auch immer wieder, der das auch nicht glauben mag weil er sich immer über seine Leistung deffiniert hat, was er jetzt nicht mehr kann.
Ich finde es ganz schön mutig von dir das du hier so offen von dir redest, vielen Dank dafür.
 
N

Nachtigall2000

Anfänger
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
48
Hallo Ivana,

du bist ja, wenn überhaupt "nur" dir Rechenschaft über das was du tust "schuldig", deshalb stell dich nicht so sehr unter Druck.
Andererseits verstehe ich dich voll und ganz. Gerade das mit dem Hin-und Herspringen zwischen einzelnen Ideenvorschlägen aus dem Netz kenn ich nur allzu gut und es geht sicherlich vielen unserer Mitmenschen so.
Ich stelle bei mir immer wieder fest und das Vergleichen mit Anderen ist denke ich menschlich und bringt den Einzelnen doch auch in seiner Entwicklung weiter.
Nur allzu sehr sollte man sich davon eben nicht leiten lassen oder gar seine eigene Leistung übersehen.


:grins:
 
Thema:

Fastenzeit ab Aschermittwoch

Oben