Farbübergänge

Diskutiere Farbübergänge im Unsere Häkelschule/ Häkeln für Anfänger/Lehrgänge Forum im Bereich Häkeln; Ich strick auch so wie der Knoten kommt. Der nehm den Faden wo der Knoten ist dann immer in beide Seiten. Bei 4 fäd Garn hab ich dann für ein...
karin

karin

Woll-Hexe mit Turbonadel
Teammitglied
Mitglied seit
16.02.2009
Beiträge
15.744
Standort
Bockenem
Ich strick auch so wie der Knoten kommt.

Der nehm den Faden wo der Knoten ist dann immer in beide Seiten. Bei 4 fäd Garn hab ich dann für ein paar Maschen 5 fäd.
 
#
Schau mal hier: Farbübergänge. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Manu101

Manu101

Handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
779
Standort
Rheingau-Taunus-Kreis
Ich finde Bobbels toll und mag deren Farbverläufe sehr. In dem Shop wo ich immer kaufe, sind meistens Beispielbilder dabei, wie der Bobbel verarbeitet aussieht, was ich ganz gut finde, so hat man eine Ahnung wie es wirken kann. Mich persönlich stört es nicht, wo die nächste Farbe anfängt, da es bei den meisten Bobbels ja nur ein Faden mit Farbe wechselt. Die Farbübergänge sind meistens harmonisch, habe es noch nicht andersder erlebt. Das einzigste wo es etwas extremer ausfallen kann die Farbübergänge, wenn die Bobbel mit schwarz durchgezogen sind bzw. schwarz oder eine zu grelle Farbe (rot, blau etc.) enthalten ist. Da kann man deine Argumentation auch verstehen @Allysonn .
Die Knötchen stören mich auch nicht und haben Beschenkte auch nicht gestört, gehört dazu.

Desweiteren muss man sich auch vor Augen halten, es handelt sich hierbei um Handarbeit und nicht um Stücke die mit der Maschine hergestellt werden!

@Allysonn , Du darfst aber auch eins nicht vergessen, wenn Du die Fäden abschneidest am Ende der Reihe und dann zum nächsten Farbwechsel vorgehst, verlierst Du zum einen Garn und zum zweiten, werden die Reihen/Runden ja auch größer und länger, das Handarbeitsstück wird ja dann vielleicht auch nicht so groß, wie Du es möchtest oder das Muster geht sich nicht aus, wenn es ein abgeschlossenes Muster ist. Alternativ kannst Du natürlich beim Shopinhaber nachfragen ob er vielleicht Kone hat wovon die ja abwickeln und die einzelnen Farben nochmals mitbestellen und dann reinarbeiten, bis zum Reihenende. Wäre eine Möglichkeit aber mit viel Arbeit verbunden, wenn Dich der Farbwechsel mittendrin stört.
Auch frage ich mich, wie der Bobbelhersteller die Bobbels wickeln soll, um das zu erreichen, was Dich stört? Jeder häkelt/strickt andersder. Der eine fester, der andere lockerer, der eine nimmt für das Tuch Nadelstärke 3, der nächste für das gleiche Tuch Nadelstärke 4. Dann ist ja auch jedes Muster andersder. Hast Du viele Reliefstäbchen oder Popcorns im Muster dabei, verbrauchst Du mehr Garn als wenn man nur Stäbchen, feste Maschen und Luftmaschen hat. Du wirst für Dich einen Weg finden müssen, wie Du damit arbeiten möchtest. Sonst bleibt nur die Möglichkeit, die Kone in den Farben und entsprechender Anzahl einzeln zu kaufen und von den Konen dann abzuhäkeln. Das würde auch gehen. Bei dieser Möglichkeit ist man dann total flexibel.
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
937
Standort
Sachs'n
@karin: Du meinst die Restfädchen? Da sind bei den Bobbels, die ich hatte, keine gewesen, die waren immer haarscharf am Knötchen abgeschnitten...

@Manu101 Ich möcht ja gar nicht, dass der Hersteller etwas ändert, geht ja auch gar nicht.
Ich wollte nur wissen, wie ich es beeinflussen kann, dass die Farben so kommen, wie ich das brauche...

Und da bleiben nur zwei Dinge übrig, wenn ich Euch richtig verstanden habe: Abschneiden und neu ansetzen oder zähneknirschend akzeptieren...
 
karin

karin

Woll-Hexe mit Turbonadel
Teammitglied
Mitglied seit
16.02.2009
Beiträge
15.744
Standort
Bockenem
Hab mal Fotos gemacht
20200516_122519.jpg20200516_122532.jpg

Auf dem 1. Bild hast du den knoten, Ich leg dann den Faden in beide Richtungen Bild 2

Stricke dann so ca 3 Maschen vor und nach dem Knoten mit 5 Fäden den Rest schneide ich dann ab
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
937
Standort
Sachs'n
Danke, @karin
Wir reden also von demselben. Aber bei meinen gekauften Bobbels sind die Restfädchen nicht so lang gewesen, immer knapp am Knoten abgebitzelt (Hält das überhaupt???)
 
Manu101

Manu101

Handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
779
Standort
Rheingau-Taunus-Kreis
@Allysonn , Du hast die 3. Möglichkeit vergessen die ich Dir aufgezeigt habe. Die Kone einzeln zu kaufen, manche Shops bieten das an und von denen Abzuhäkeln. Dann hast Du aber dementsprechend viele Kone da stehen sprich 3x weiß und 1xmal rose, dann 2xweiß und 2x rose etc. und das kostet Dich im Endeffekt mehr, als wenn Du die Zähne zusammenbeisst und verbrauchst mehr Platz, hast aber dann eine große Auswahl an Farben zu Hause.
Andere Variante, nicht mit Bobbeln zu arbeiten.
 
karin

karin

Woll-Hexe mit Turbonadel
Teammitglied
Mitglied seit
16.02.2009
Beiträge
15.744
Standort
Bockenem
@Allysonn
Das kommt auf den Knoten an.

Meine Bobbel haben alle einen langen Faden. Ich mag das auch nicht, wenn die Fäden so kurz sind.
Den Knoten von meinen Bobbel könntest du theoretisch ziemlich dicht abschneiden.. der Knoten soll halten... aber ich Strick auch immer lieber ein paar Maschen mit und schneide dann ab, ohne zu vernähen
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
937
Standort
Sachs'n
@Manu101 Ja, gelesen habe ich das, aber der Bobbel wohnt schon hier und stammt ausm Karstadt. Da bekomme ich keine einzelnen Konen... Aber ja, Du hast recht, DAS ist Variante drei (ich behalt sie fürs nächste im Auge!)

@karin
Dann werd ich wohl beim nächsten Bobbel-Kauf erstmal bei Dir rumschnarchen kommen... aber erstmal bin ich... wie soll ich sagen: frustriert und angenervt.

@ alle Danke für Eure Ratschläge!
 
stickelfe

stickelfe

Ewig Lernende
Mitglied seit
05.07.2017
Beiträge
463
Standort
Bodensee, Schweiz
@Allysonn

Ich finde deine Frage sehr interessant und verstehe dich sehr gut.

Frage 1: Bei Häkeltücher schneide ich die Fäden am Reihenende und vernähe. Die Farbübergänge beim Häkeln sind viel deutlicher zu sehen als beim Stricken. Die Mehrarbeit ist mir das wert.

Frage 2: Die kurzgeschnittenen Fäden halten. Ich habe schon etlich verstrickt und verhäkelt.

Liebe Grüsse
Daniela :smilie_girl_031_1:
 
Evaine

Evaine

Profi
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
537
Standort
Hannover
@Allysonn
Beim Möbiusloop siehst du Bilder von meinem Rainbow Mirage in der Farbe Macaw. Er hat die Hauptfarbe dunkelblau mit weiteren Blautönen, die jeder 3x zu sehen sind ... Da kannst du auch die Übergänge in der Reihe erkennen. Ich habe damit kein Problem. Die Nebenfarben machten ca. eine 3/4 Runde aus ...

Bei dem von mir angesprochenen Bobbel gab aber auch die Verkäuferin zu, dass es so nicht in Ordnung war. Die Alternative war Garn/Tuch einschicken und mit einem neuen Bobbel von vorne anfangen ... Da ich da schon die Lösung hatte, habe ich darauf verzichtet. Und die weiteren waren wieder im grünen Bereich.
 
Thema:

Farbübergänge

Oben