Faltbegriffe für Kinder??

Diskutiere Faltbegriffe für Kinder?? im Bastelforum Forum im Bereich Basteln; Hallo allerseits. Ich bin durch Zufall auf diese nette Seite gestossen und bin ganz begeistert, was hier alles so besprochen wird. Hut ab...
S

Schäferin

Guest
Hallo allerseits.
Ich bin durch Zufall auf diese nette Seite gestossen und bin ganz begeistert, was hier alles so besprochen wird. Hut ab!!!!!

Das gesammelte Wissen, dass hier in den Forenmitgliedern steckt würde ich nun gerne etwas anzapfen. :-)

Ich möchte im neuen Schuljahr mit meinen Schülern und Schülerinnen an einer Berufsschule für Erzieherinnen und Erzieher einen Reader mit Faltarbeiten erstellen. Dazu würde ich gerne feststehende Begriffe verwenden, damit die Faltarbeiten auch wirklich im Kindergarten genutzt werden können. Ein Beispiel: Immer wenn ich bei einem quadratischen Papier eine Ecke auf die gegenüberliegende falte, dann heißt dieses "Kopftuch". Anderes Beispiel: immer wenn ich die eine Seite auf die gegenüberliegende Seite falte, dann wieder öffne und dann die linke und rechte Seite jeweils an die Knickkante in der Mitte falte, dann ist das der "Schrank".
Leider finde ich keine Anleitungen für diese einfachen Begriffe. Hat jemand hier eine Idee wo ich an diese Grundbegriffe komme? Buchtitel oder Internetseite?

Vielen Dank im Voraus

Mareike
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hm, willkommen hier bei uns... Papierfalten mit festen Begriffen hab ich richtig verstanden, ja... Bezeichnungen wie beim Häekln .. Maschen Luftmaschen, Stäbchen, Kettmaschen usw..

Begriffe für rechte seite falten linke seite knicken...Papierfalten gehört ja nach meiner Meinung ins Origami.
http://www.freenet.de/freenet/hobby_freizeit/hobbys/basteln/origami/
das hab ich mal vor langer zeit darüber geschrieben.... aber feste Begriffe für bestimmte Faltrichtungen kenne ich keine

gehört ja eher in den Bereich Mathe :D
 
Mimmikux

Mimmikux

Meister
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.007
Ich habe in meinen Origamibüchern einiges über Berg und Tal falte, was du beschrieben hast gelesen. Soll ich mal schauen, wie das Buch hießt?
 
S

Schäferin

Guest
Superlieb wie schnell ihr schon geantwortet habt. :-)

Aber leider meine ich nicht die Berg und Talfalte!

Wenn die Schüler die Grundbegriffe können, dann ist falten auch mit Kinder im Kindergartenalter ganz einfach. Ein Beispiel:
"Faltet ein Kopftuch! Danach werden von der langen seite beide Ecken schräg nach oben geknickt! Fertig ist die Tulpenblüte!"

Aber mir fehlen die Grundbegriffe! Ohje, ich kann glaube ich nicht wirklich beschreiben was ich meine! :-(

Gruß Mareike
 
S

Soz. 2a

Guest
vielen Dank das ihr Mareike helfen wollt uns mal wieder mit einer Mappe, Reader, oder dergleichen zu quälen....


Da surft man ahnungslos durchs Internet auf der Suche nach Material für einen Faltreader und dann trifft man auf sowas....
 
S

schäferin

Guest
Da sich jemand aus einer "meiner" Klassen hier schon verewigt hat - ein kurzer Bericht von mir!

Ich hab die Grundbegriffe gefunden; in dem Buch: "Kinderleichte Origami" von Ilse Nimschowski Droemer Knaur.

Die angehenden Sozialassistenten waren zuerst nicht wirklich begeistert, als sie hörten, dass sie falten sollen! :-))
Aber so nach und nach packte die meisten das Faltfieber.
Inzwischen ist es so, dass manch andere Lehrkraft schon die Augen verdreht, wenn sie in die Klasse kommt, weil überall Faltarbeiten liegen und Schülerinnen über Faltanleitungen diskutieren.

Alles in allem eine gute Idee, die ich gerne im nächsten Jahr wieder aufgreifen werde.

Mal sehen, wie viele "meiner" Schüler und Schülerinnen im nun folgenden Praktikum die Faltarbeiten auch wirklich mit in die Kindergärten nehmen.

Vielen Dank noch einmal für die Hilfe hier im Forum.


Gruß
Mareike
 
T

Tueddi

Erleuchteter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
5.089
super ..schäferin :-)
dank dir für die info
 
Thema:

Faltbegriffe für Kinder??

Oben