Einfärben von Papier und Umschlägen

Diskutiere Einfärben von Papier und Umschlägen im Papier/Kästchen/Boxen Forum im Bereich Kartentechniken/Papierwerke/Kaestchen & Co; mit handelsüblcihen Spraydosen, abgesehen davon, das man sie nur in belüfteten Räumen benutzen sollte .. wird das Papier wellig? wer hat das schon...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
mit handelsüblcihen Spraydosen, abgesehen davon, das man sie nur in belüfteten Räumen benutzen sollte .. wird das Papier wellig? wer hat das schon gemacht und zeigt mal Fotos davon... ich hab bisher nur mal mit Kaffee gefärbt aber begeistert war ich nicht besonders
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
frooebelsternchen

frooebelsternchen

Profi
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
881
mit Spraydosen hab ich noch nicht versucht, aber bei mir wird schon öfter mal was wellig....
das bügle ich nach dem Trocknen immer auf alter Zeitung unter Backpapier.
Einmal war was so wellig, da half nicht mal Bügeln... da mußte das goldene Wilhelm Busch Alnbum herhalten... hab es einfach gepresst :D
 
frooebelsternchen

frooebelsternchen

Profi
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
881
ach ja noch eine Idee....
meine Freundin meint, man muß bei allem wie bei Aquarellpapier, zuerst das Papier am besten mit einer Sprayflasche mit Wasser besprühen ...trocknen lassen und dann den neuen Anstrich angehen.
Dann bleibt das Papier relativ gerade.
 
L

Lieselotte

Schüler
Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
184
Du kannst Papier auch marmorieren.

Stärkes Papier wellt sich nicht.
 
Mimmikux

Mimmikux

Meister
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.007
Ich hab solche Strukturplatten und da mach ich die Umschläge mit Wachsmalstiften. Da wellt sich nichts. Was man aber beim Schöpfen macht, Papier zwischen Küchenpapier oder Wischtücher und mit dem Nudelholz die Feuchtigkeit raus und dann normal trocknen lassen.
 
L

Lotta

Guest
Hallo,
Papier hab ich schon eingefärbt , danach wurden Briefumschläge daraus.
Das Papier wurde mit Tapetenkleister eingestrichen, danach mit Holzbeize. Die Holzbeize gibt es als Pulver in verschiedenen Farben
zu kaufen. das Pulver wird in Wasser aufgelöst. Nun kan man Kämme, Borstenpinsel, Holzstäbchen zum drüberfahren nehmen. Es entstehen schöne Muster. Das Papier trocknen lassen, danach bügeln. Nun muß das Papier zugeschnitten werden, falzen und kleben schon ist ein Briefumschlag fertig.Bilder habe ich,aber wie stellt man diese bei euch ein?
Liebe Grüße von Lotta
 
SaRie

SaRie

Profi
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
523
bisher habe ich auch erst Einfärbeversuche mit Kaffee gemacht, die mich aber auch nicht so recht zufriedengestellt haben.

Ich habe mich aber weniger darüber geärgert, dass das Papier sich etwas gewellt hat: habe dem Ganzem noch die Krone aufgesetzt :P und es fest zusammengeknüllt, anschließend wieder "glattgestrichen"..

So hat man immer mal Papier für den Antiklook ;)
 
Thema:

Einfärben von Papier und Umschlägen

Oben