Ein paar meiner Werke

Diskutiere Ein paar meiner Werke im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; Im Anhang habe ich ein paar Bilder mit ein paar meiner Häkelarbeiten reingestellt. Das Tuch entstand ca. 1979. In der Ecke rechts oben ist eine...
N

Norbert

Anfänger
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
10
Im Anhang habe ich ein paar Bilder mit ein paar meiner Häkelarbeiten reingestellt.

Das Tuch entstand ca. 1979. In der Ecke rechts oben ist eine Stelle zu sehen, wo das Garn leider gerissen ist. :(

Der Kissenbezug (Vorder- und Rückseite) ist noch etwas älter (ca. 1974). Mein Musikgeschmack änderte sich in den folgenden Jahren ... ;)

Die Topfhandschuhe sind jünger. Als Muster habe ich hier mit gekreuzten doppelten Reliefstäbchen experimentiert. Das gibt einen extra dicken, dichten Stoff, der trotzdem noch flexibel ist. Die zusätzliche Verstärkung (blau) ist daraufgehäkelt.

Und dann ist da noch eines meiner Einkaufsnetze.
 

Anhänge

#
Schau mal hier: Ein paar meiner Werke. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Klasse... was ist das für ein riesiges netz-.... orrr das wäre auch was für mich....lach... mir ist nämlcih erst am Donnerstag mein Einkaufskorb kaputt gegangen... Henkel abgerupft...lach

winke Steffi
 
Monika59

Monika59

Erleuchteter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
4.419
Standort
Erftstadt
Hallo Norbert,

Deine Werke sind interessant. Das Einkaufsnetz finde ich auch toll. Sind da einzelne Fächer drin?

LG Monika
 
Moni12

Moni12

Fortgeschrittener
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
318
Hallo Norbert,

das sind ja tolle Sachen die du gemacht hast, besonders gefällt mir das Tuch, war bestimmt eine mühevolle Arbeit. Das Einkaufsnetz finde ich auch interessant, vieleicht kannst du mal eine Anleitung einstellen.

Liebe Grüße Moni
 
N

Norbert

Anfänger
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
10
@Moni:

An dem Tuch saß ich dereinst fast die ganzen Sommerferien. Nur FM mit 4-fach Baumwollgarn und einer 3er Nadel.
 
N

Norbert

Anfänger
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
10
Netzwerk

Meine ersten Netze waren einfache Säcke, bei denen der Schultergurt ein "einschneidendes Erlebnis ;)" vermittelten. Mit jeder neuen Generation habe ich versucht, die Probleme mit den Vorgängern zu beseitigen.

Die Konstruktion ist relativ einfach:


Zuerst häkle ich einen festen Rahmen (FM) aus 8-fach BM-Garn ("Topflappen" - Auf dem Foto dunkelblau/schwarz). Dazu fange ich - wie könnte es anders sein ;) - mit einer LM-Kette an, die später den Rand des Mittelteils bildet. (Bei diesem Netz ca. 180 cm.) Diesen Ring schließe ich, indem ich eine Reihe FM häkle. Dabei steche ich unten ein, und umschließe somit gleich 2 Fäden der LM. Bei der nächsten Runde wechsle ich auf die Unterseite und steche diesmal nicht bei den LM ein, sondern direkt unterhalb der beiden Glieder der FM. Dadurch werden die LM komplett umhäkelt, die sonst eine kaum dehnbare Schwachstelle darstellen würden. Die gleiche Technik verwende ich auch bei den Griffen, Schultergurten und allen anderen Stellen, wo ich mit einer LM-Kette ansetze.

Ich wende übrigens nicht, sondern häkle rund immer weiter.

Beim allen weiteren Runden des Rahmens steche ich immer unter beiden Teilen der Schlinge einer FM zusammen ein. Er wird dadurch besonders fest und die Kräfte verteilen sich wie bei einem Flaschenzug. ;)

Dann kommen die Schultergurte dran. Dazu wird jetzt eine LM-Kette gehäkelt, die so lang sein sollte, daß sie gerade über die Schulter paßt (ca. 45 cm). Diese überspannt eine entsprechende Länge des Rahmens, auf dem jetzt mit FM weitergehäkelt wird, bis die Hälfte des Innenrahmens (von Beginn des ersten Schultergurts an gerechnet) erreicht ist. dann kommt die LM-Kette für den 2. Schultergurt und die Runde mit FM beendet.

Jetzt werden FM in die LM gehäkelt. Am Ende der LM gibt es einen Richtungswechsel und es geht mit FM weiter auf der Reihe, die vom Schultergurt überbrückt wurde. Hier kommt jetzt der Handgriff dran. Nach ca. 15 cm kommt wieder eine LM-Kette, ebenfalls ca. 15 cm lang, die einen gleich langen Abschnitt des Rahmens überspannt. Jetzt wieder FMs, aber diesmal gleich in die andere Richtung bis zum Beginn der Schlaufe des Handgriffs. Dann die LM wie gehabt mit FM umhäkeln und weiter geht's bis zum Anfang des Schultergurts. Jetzt ist wieder der Schultergurt dran, diesmal auf der anderen Seite der LM-Kette. Hier wie gesagt nicht bei den LM einstechen, sondern dahinter unterhalb der FM-Glieder der anderen Seite. Bis zum Ende des Schultergurts.

Jetzt kommt die LM-Kette für die erste Außentasche. Sie sollte etwas länger sein als die Strecke bis zum nächsten Schultergurt, die damit überbrückt wird. Bei meinem Netz habe ich auf einer Seite (gelb/schwarz) eine relativ kurze Kette verwendet (ca. 50 cm), wodurch die Öffnung relativ gut schließt und auf der andere Seite (schwarz/orange) länger (ca. 70 cm) für richtig sperrige Sachen wie Küchentücher, Toilettenpapier und Cornflakespackungen.

Fehlt noch der andere Schultergurt mit Handgriff und die LM-Kette für die 2. Außentasche und eine weitere Runde ist fertig.

Jetzt kommen FM in die LM-Kette der ersten Außentasche und es geht am Schultergurt vorbei (Kettmaschen oder FM draufhäkeln) weiter zum Handgriff, bei dem die andere Seite der LM-Kette wie üblich mit FM umhäkelt wird. Weiter über die andere Außentasche und den anderen Handgriiff zum Ende der Runde.

Damit steht der wesentliche Teil des Grundgerüsts.
 
N

Norbert

Anfänger
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
10
Netzwerk - Ein Netz

Für das Netz an sich verwende ich dünneres Garn (BW 4-fach). Das ist ergiebiger und das fertige Netz wird nicht so schwer.

Auch hier häkle ich üblicherweise immer in eine Richtung ohne zu wenden.

Als erste Runde setze ich immer eine FM in eine Masche des Rahmens und überspringe mit 2 LM eine Masche.

In der nächsten Runde werden 4 LM gehäkelt und jeweils ein STB in den ersten und zweiten LM-Bogen der Vorrunde gehäkelt. Dabei steche ich immer unterhalb der Luftmaschen ein, um den Bogen komplett zu umfassen.

Ab der dritten Runde jeweils 5 LM und ein DSTB in die Mitte des LM-Bogens der Vorrunde.

Für größere Maschen und ein flexibleres Teilnetz (z. B. das große blau/orange) in den nächsten Runden die Zahl der LM auf 6 oder 7 erhöhen.

Für den Mittelteil ca. 9 bis 12 Runden mit Doppelstäbchen häkeln, je nachdem, wie tief das Netz werden soll. Aber Vorsicht! ;) unter Belastung dehnt sich diese Struktur noch ein ganzes Stückchen. Das kann man leicht unterschätzen. (Bei einem früheren Netz ist mir das passiert - wenn dieser Beutel mit schwereren Sachen gefüllt ist, klopft er mir an die Wade ...)

Dann eine Runde mit je 5 LM und einfachen Stäbchen.

Eine Runde, bei der nach jeweils 2 LM ein STB in den LM-Bogen der Vorrunde gehäkelt wird. Das wären dann jeweils 2 STB pro Bogen der Vorrunde.

Dann eine Runde mit 2 LM und 1 FM.

Jetzt kommt ein Rand aus FM. Das sollten mind. 2 Reihen werden.

Jetzt diesen Teil beenden.
 
M

manu181271

Schüler
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
238
hallo norbert,
klasse, was du da gemacht hast. toll !!!
 
Maria Maritta

Maria Maritta

Erleuchteter
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
6.396
Ein Netz häkeln

Ich habe gerade dies Anleitung für ein Netz häkeln entdeckt.
Da ja in der Zukunft die Plastik-Tüten nicht mehr zur Verfügung stehen, ist das doch eine Alternative. :welle:
 
Thema:

Ein paar meiner Werke

Oben