Ebenseer Kreuzstich

Diskutiere Ebenseer Kreuzstich im Kreuzstichforum Forum im Bereich Kreuzstich; Hallo an Alle! Mich würde mal interessieren, wer alles im Ebenseer Kreuzstich stick? Seid ihr da konsequent dabei oder macht ihr es so wie ich...
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo an Alle!
Mich würde mal interessieren, wer alles im Ebenseer Kreuzstich stick?
Seid ihr da konsequent dabei oder macht ihr es so wie ich?
Also, ich habe den E. Kreuzstich schon immer benutzt, wenn es mir die Übergänge zu den neuen Reihen erleichtert hat, ohne zu wissen, dass diese Technik einen Namen hat. Seit ich mich da nun schlau drüber gemacht habe ( man lernt nie aus) wende ich es öfters, aber nicht immer an. Manchmal haut es, gerade bei mehrfarbigen Sachen, nicht hin. Es erleichtert das Sticken aber ungemein und spart auch noch Garn.
Wobei ich mich über die Mengen in Stickpackungen oder Angaben in den Kreuzstickheften schon wundere. Gerade in den Heften, wenn man da gleich die vorgegebene Menge auf einmal kauft, habe ich meterweise Garn übrig. Da aber kein Garnmangel herrscht, kaufe ich sparsam ein und hole lieber etwas nach.
Neugierige Grüße ?(
Undine :D
 
#
Schau mal hier: Ebenseer Kreuzstich. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

Gast

Guest
ich sticke seit jahren ebenseer technik (ich kann garnicht mehr anders) und wundere mich oft über die sogenannten lehrgänge in den diversen vorlagen und heften mit den komischen übergängen und frage mich, wie das wohl hinten aussieht! außerdem vernähe ich alles vorne, ich drehe mein fertiges produkt erst um zum bügeln, ob bunt oder uni.
gruß c.
 
X

xwitch

Fortgeschrittener
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
458
Hallo Gast C.,
es wäre nett von Dir uns mal Deinen vollen Namen,nicht nur C.,zu nennen.Damit wir auch wissen,mit wem wir es zu tun haben :)
Grüßle Britta
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Britta

In einem anderen Beitrag hatte sie nachträglich gepostet, daß sie ceacillie heißt und sich für einige wohl bekannt :D ?( ebend immer so abkürzt.

LG Nici
 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
Hallo Undine,

ich sticke auch den Ebenseer Kreuzstich, aber erst seit dem heurigen Frühjahr. Ich habe es mir einfach konsequent angefangen und bin jetzt dabei geblieben. Es ist mir eigentlich gar nicht schwer gefallen. Vor allem freut es mich, wenn ich dann meine sauberen Arbeiten auch von der Rückseite sehe.

Bei den bunten Stickarbeiten ist es manchmal schon sehr mühsam, wenn man nach zwei oder drei Kreuzen wieder vernähen muss - ich vernähe übrigens auch auf der Vorderseite, steche aber dann auf die Rückseite, ziehe den Faden noch einmal durch eine Masche und schneide erst dann ab.

LG Evi
 
H

honi

Anfänger
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
70
OT c.

c. mein kleines Herzblatt, wie geht es dir, schon Ewigkeiten her, daß wir uns gesehen und gelesen haben. Bömmel hat deinen Igel immer noch gerne zum Knuddeln. Du würdest dich wundern was aus dem süßen Baby geworden ist ;-).

Für alle anderen: ich kenne Caecilie auch nur mit dem Kürzel c. - schreibt den Namen drei mal hintereinander und ihr wisst warum *ggg*.

Holger
 
G

Gast

Guest
hallo holgi,
ab und an lese ich von dir, bin z.z. eher passiv dabei, und irgenwo in diesem bermudadreieck habe ich mal ein foto des kleinen zauberers gesehen. wird schon was aus den kleinen, ich weiß das! wenn bei uns die saison vorbei ist und ich überstunden abfaulenzen kann, werde ich wieder mehr sticheleien (sehe doppeldeutig) von mir geben.
gruß an nici, c.
 
G

Gast

Guest
PS: herzblatt find ich gut, den gag versteht nur, wer mich kennt, hahaha, c.
 
K

Kanopamy

Anfänger
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
54
Habe schon von dieser Technik gehört, kann mir aber nichts darunter vorstellen.
Ich sticke so, das die Fäden auf der Rückseite von oben nach unten laufen.
Wo finde ich Lesematerial darüber.
Karola
 
X

xwitch

Fortgeschrittener
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
458
Hallo Karola,
schau doch mal in Kimmy's Stickwiese,hier der Link:http://members.tripod.com/Stickwiese/
eine wie ich finde sehr interresante Seite was Kreuzstich angeht.Dort wird auch die Ebenseer Sticktechnik genau beschrieben.
Grüßle Britta :))
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Als ich vor vielen Jahren den Kreuzstich gelernt habe, hab ich das nach den gleichen Bildern wie die auf Kimmis Seite getan, die damals in einer Zeitschrift abgedruckt waren. An die Bordüre erinnere ich mich noch sehr gut. Über die Bezeichnung Ebenseer hab ich mir nie Gedanken gemacht weil es für mich die selbstverständliche Art zu sticken war und ist. Daher frage ich euch viel eher, wie machen es die, die nicht so sticken ? Jedes Kreuz einzeln oder in Reihen aber mit diagonalen und waagerechten Fäden auf der Rückseite wie es sich gerade ergibt ? Natürlich kann man den Ebenseer mehr oder weniger konsequent anwenden wie Undine es schon schreibt, denn manchmal dauert das Überlegen "wie setze ich die Vor- und Rückstiche am günstigsten" länger dauert als das sticken selbst wenn die Stiche sehr verstreut sind ?(
Undine, zu den Garnangaben in Heften oder enthaltene Mengen in Stickpackungen....die sind wohl eher danach ausgelegt fast jedes Kreuz einzeln zu sticken, von Packungen bleibt mir oft Garn übrig um das Motiv noch einmal zu arbeiten. Für die Hersteller von Packungen ist es wohl günstiger gleich soviel Garn in die Packungen zu stecken anstatt nachzuliefern wenn es nicht reicht. Noch dazu wenn die Hersteller wohl auf Dauer die Kund(innen) verärgern würden, die nicht mit dem Garn reichen weil sie kein Ebenseer sticken.
einen schönen Sonntag !
Gabi
 
H

honi

Anfänger
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
70
Also,

ich sticke wie in der Schule gelernt. Meint eine Reihe so sie denn in einer Farbe ist (nicht jeden Stich einzeln: es sei denn mit Multicolorgarn!). ich gehöre aber zu den Stickrambos die versuchen eine Farbe soweit wie möglich zu sticken und ziehe den Faden dann hinter der Stickerei lang (ich sticke erst die hellen Farben, dann die dunklen damit es nicht durchscheint). Da ich meine Sachen ja eh in einen Rahmen packe und die Vorderseite das Ergebnis ist: wenn interessiert die Rückseite - außer eine Stickerin!

Holger
 
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo,
ich sticke meine Reihen auch wie in der Schule gelernt, wenn es mir aber den Übergang zu neuen Reihen oder Farbflächen erleichtert, nutze ich die Technik mit dem Deckstich zuerst und dann den Stich unten durch. Das meinte ich mit mehr oder weniger konsequent. In letzter Zeit, mache ich das immer öfter, ohne noch groß darüber nachzudenken. Meine Rückseiten sehen daher auch ordentlicher aus. Interessiert aber niemanden außer mir selbst, da die Bilder immer in denRrahmen kommen. Bei Tischdecken ist das etwas gaaaanz anderes, da kann es jeder sehen und da sollte es schon ordentlich sein. Deshalb habe ich zwar eine Decke daheim zu liegen, aber noch keinen Mut sie anzufangen.
Gerade, weil es ein Geschenk werden soll, möchte ich es perfekt machen. ?( ?(
Liebe Grüße
Undine :D
 
D

Diana

Meister
Mitglied seit
06.07.2003
Beiträge
1.277
Genau so wie Holger mache ich es auch.
Ich beginne dabei meist rechts unten und arbeite mich dann erst nach oben und links Farbenweise vor. Die Rückseite ist mit Sicherheit nicht so toll wie beim Ebenseer Kreuzstich, aber wenn man sich Mühe gibt auch kein heilloses Durcheinander. Da ich meist nur Bilder arbeite bin ich damit zufrieden. Bei Tischdecken ist es wohl nicht mehr so unwichtig.

Diana
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
hi, Gabi weist du evtl in welcher Zeitschrift das war?

und woher dieser art kommt? Ebenseer ist eher östereichisch? es gab mal Kurse in Schleswig Holstein und im Süden aber hier ist er gänzlich unbekannt ich kenne ihn auch nur aus der Kreuzstichliste seit 98 oder so lg chris
 
K

Kanopamy

Anfänger
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
54
Ebenseeerstickerei

Danke Britta, für den Tipp!
Die Seite ist wunderschön.
Also, da sticke ich nach dieser Technik schon eine Ewigkeit und weis nicht ,dass sie auch einen Namen hat.(etwas dazu gelernt)
Ich sticke von der Mitte aus, helle und gleiche Farben im Motiv zuerst. Es stimmt, wenn viele Farben vorhanden sind, ist es ein Kreuz, die Linien horizontal zu bekommen und das Aufpassen beim zählen der Stiche.
Gruss, Karola
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Chris, das kann eigentlich nur eine ewig alte Anna oder Burda spezial gewesen sein, so Anfang eher Mitte der 90iger. Muss mal suchen gehen, die hab ich ganz sicher noch

der ebenseer kommt wohl aus österreich und ist im zusammenhang mit kirchlichen arbeiten erwähnt. die meisten beispiele sind einfarbig gestickt, siehe auch kimmies und da mag es 100%ig funktionieren.
aber wenn du viele verschachtelte farbwechsel und konfetties hast geht es gar nicht. was ich hier so gelesen hab kommt eigentlich darauf hinaus, daß fast alle wenn möglich den ebenseer arbeiten ohne den begriff zu kennen. und ich denke dieser begriff sollte nicht überbewertet werden. die alten stickereien mit einer farbe oder nur wenigen kann man gar nicht mit den heutigen mustern vergleichen, hauptsache die rückseite sieht vernünftig aus und wir haben spaß an der sache

eine meiner rückseiten hab ich mal eingescannt, ist ganz gut zu sehen die großen einfarbigen stellen und eben der unterschied bei kleineren farbwechseln. sind nur noch etliche unvernähte oder nicht abgeschnittene fäden und meine tochter hat am W ihre ersten versuche gemacht, daher läuf mal etwas quer

ich gehöre zu den hintenvernähern und deshalb auch die farbe so weit wie möglich durchziehern, nobody's perfect :D



viele grüße
gabi
 
Thema:

Ebenseer Kreuzstich

Oben