Dirndlschneiderin?

Diskutiere Dirndlschneiderin? im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo, ist unter uns eine Dirndlschneiderin? Ich hätt gern Kontakt, denn mir brennen ein paar Fragen unter den Nägeln. Grüsse Maxl
M

Maxl

Anfänger
Mitglied seit
26.02.2007
Beiträge
25
Hallo,
ist unter uns eine Dirndlschneiderin?
Ich hätt gern Kontakt, denn mir brennen ein paar Fragen unter den Nägeln.

Grüsse
Maxl
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
N

Nadeln

Guest
Hallo Maxl,
ich bin zwar keine, aber ich kenne etliche, die ich fragen kann. Was willst denn wissen?
Grüße aus Bayern
Annelies
 
M

Maxl

Anfänger
Mitglied seit
26.02.2007
Beiträge
25
Hallo,
ich wüsste gern, wo der Trick liegt, dass Dirndl, die von einer Schneiderin genäht wurden in der Optik schmaler wirken, als gekaufte, bzw. selber genähte Dirndl.
Die Dirndl die ich mir nähe sitzen knapp, aber mein Busen wirkt immer breit und flach gedrückt.
Bei meinen Schnitten fehlts an Tiefe!
Ich hab schon viele Dirndl genäht und jedesmal herumexperimentiert, aber irgendwie ist es nicht so wie es sein soll.
Ausserdem rutscht die Schulternaht immer nach vorne und beim Tragen ist der Ausschnitt immer Busenlastig.
Ich hab schon eine relativ grosse Oberweite und ich trag einen Dirndlbh, aber es haut nicht richtig hin.
Ich habs auch schon mit einem, der Oberweite entsprechenden Schnitt probiert, aber dann passt garnix mehr zusammen.
Die Schultern sind zu hoch, die Seiten zu weit, und auch X Abnäher bringen nix. Am Ende ist der Busen wieder breit und flach.
Und noch was, bei höher geschlossenen Dirndln brauch ich unbedingt einen Brustabnäher ab der Schulternaht - oder ich lass die Knopfleiste nach oben übereinander laufen - was aber eigentlich geschwindelt ist.
Ich hab schon einmal einen Dirndlnähkurs mitgemacht, aber der Schnitt und das Ergebnis waren eigentlich auch nicht besser. Und den Kurs hat eine anerkannte Dirndlschneiderin geleitet.
So, das sind meine Probleme - vielleicht kann sie wer lösen.

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Ingrid
 
G

Gertraud

Anfänger
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
22
Ja hallo Ingrid, ich arbeitete 25 Jahre in einer Trachtenfirma und möchte dir gerne helfen. Von wo hast du den Schnitt? Welche Kleidergröße hast du und wie soll das Dirndl aussehen. :unwissend:Ich habe tolle, gut passende Schnitte aus meiner ehemaligen Firma. Teile mir dies mit und ich kann dir vielleicht helfen, wenn du möchtest.
Liebe Grüße Gertraud aus Oberösterreich :suche:
 
N

Nadeln

Guest
Hallo Maxl,
Gertraud war schneller. Ich höre mich trotzdem bei meinen Bekannten um. Vielleicht gibt es den ultimativen Trick?! Kann aber etwas dauern.
Viele Grüße
Annelies
 
B

Bettina

Fortgeschrittener
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
301
Hallo Maxl

da bin ich wohl schon zu spät dran. Ich nähe auch seit ca. 13 Jahren Dirndl und würde dir gern Helfen.


Der unterschied liegt ganz einfach daran, das man bei den gekauften Dirndl von einem allgemeinen Maß ausgeht. Eine Schneiderin näht nach genauem Körpermaß des wegen sitzen die geschneiderten Dirndl auch besser und wirken ganz anders.

Ich habe gesehen das du aus München kommst, ich komme aus Oberfranken Redwitz bei Lichtenfels (in der nähe liegt auch Kulmbach, und Kronach) wenn dir das was sagt, das sind so ca. 4 Stunden Autofahrt von uns entfernt.
 
N

Nadeln

Guest
Hallo Maxl,
eine Schneiderin hat mir folgendes gesagt: 1. der Schnitt muß passen. - Ha! Ja was denn sonst? 2. um den Busen gut auszuformen, kann man die Abnäher, die von der Taille nach oben verlaufen, kleiner machen und die Weite dann in den Seitennähten ausgleichen. 3. die Weite rund um den Ausschnitt beim Über- und Untertritt (Knopflochleiste) um ca. 1 cm verringern. Also nicht den Knopf versetzen, sondern den Stoff wegschneiden. Sie näht für sich selbst ungern, und wenn, dann nur wenn sie jemanden hat, der ihr abstecken hilft.
Vielleicht tust Du Dich mit jemanden zusammen? Ich würde für das Mieder erst einmal einen Nesselschnitt anfertigen. Da kannst Du herumbasteln bis es paßt.Und nach dem Nesselschnitt dann den Stoff zuschneiden. Wenn meine Maschine wieder geht, möchte ich mir ein Landhauskleid nähen. Am Ausschnitt habe ich das gleiche Problem wie Du.
Viele Grüße
Annelies
 
S

Schelmin

Anfänger
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
20
Hallo!

Ich nähe zwar keine Dirndls, aber des öfteren
Schnürcorsagen für Mittelalterkleider. Ich weiß nicht, ob es da zu
Dirndls nochmal Unterschiede gibt.

Ich schätze mal, wenn der Busen platt wirkt, dann ist dieser Teil nicht
richtig oder zu eng ausgearbeitet. Dafür wende ich folgenden Trick an:
ich lasse viel Nahtzugabe stehen und nähe/hefte lieber etwas großzügig. Dann
ziehe ich die Corsage auf links an, so daß die Nahtzugaben nach außen
abstehen. Dann stecke ich mir die neue Naht am Körper figurnah fest.
Das klappt eigentlich immer perfekt.

Viele Grüße
Schelmin
 
Thema:

Dirndlschneiderin?

Oben