Brügger-Häkelspitze: Workshop zum Mitmachen/Fotogalerie

Diskutiere Brügger-Häkelspitze: Workshop zum Mitmachen/Fotogalerie im Gemeinschafts-Projekte incl Vorlagen in den jeweil Forum im Bereich Häkeln; Besorgt euch schon einmal ein schönes Häkelgarn, nicht zu dick, so 5 oder10 wäre gut, wer gut mit feinerem Garn umgehen kann auch 15 oder...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Besorgt euch schon einmal ein schönes Häkelgarn, nicht zu dick, so 5 oder10 wäre gut, wer gut mit feinerem Garn umgehen kann auch 15 oder 20/30/40 er ..
Farbe egal, immer die passende Häkelnadel dazu -
je feiner das Garn, je edler die fertige Arbeit.

Klönstube und Fotogalerie dazu
Brügger Häkelei gemeinsam üben
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Dann wollen wir mal loslegen!
Kleine Einführung:
Die Brügger-Häkelei ist der geklöppelten Bändchenspitze nachempfunden. Dabei wird ein Band gehäkelt, welches während des Häkelns gleich in Form gebracht wird. Das Band besteht meist aus 4 Stäbchen + 6 Luftmaschen (Wendebogen). Dieser Bogen dient dann dazu, um die Bänder miteinander zu verbinden, bzw. Rundungen zu bilden. Die Bänder können auch unterschiedlich gestaltet sein. In größere Abstände zwischen den Bändern, werden Füllungen gearbeitet. Dazu aber später mehr. Ich werde hier versuchen, euch diese Technik näher zu bringen. Keine Angst, es sieht schwerer aus, als es ist. Wir werden Step by Step vorgehen.
Hier im Workshop stelle ich Häkelschriften und Bilder ein. Wer will arbeitet dann nach.

Wie Chris schon gesagt hat: Hier bitte nicht klönen!
Dafür haben wir ja die Klönstube.

Hier ist auch noch ein Link zur HP von Emma (Ireen) hier aus dem Forum.

Sie hat dort auch schon einige Sachen mit Bildern erklärt. Dort findet man auch schon die Anleitung zu einem Osteranhänger.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Folgende Materialien werden gebraucht:

Häkelgarn Stärke 5, 10, 15, 20 wie ihr möchtet
Ich persönlich verwende Stärke 20.
Passende Häkelnadel zur Garnstärke versteht sich.
Zur Garnstärke 20 verwende ich die 1,0 Nadel.

Hier ist dann noch die Erklärung zu meinen Häkelschriften(HS):
HS_Erklärung.jpg
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Das erste Band

10 LM anschlagen. In die 7. LM von der Nadel aus 1 Stb. In die nächsten 3 LM, auch jeweils
1 Stb. Nun 6 LM (Wendebogen = WB), dann wenden und wieder die 4 Stb arbeiten. Jetzt wieder WB, wenden und wieder die 4 Stb. So weiter arbeiten, und es ensteht das 1. Band.
Hier mal die HS dazu:
Band 1Band_1.jpg

Arbeitet das Band so lang, das an jeder Seite 18 WB sind. Macht aber bitte den letzten WB nicht nur 6 LM lang, sondern 60 LM. Wenn ihr das Band beendet, den Faden nicht zu kurz abschneiden, der wird noch zum Vernähen gebraucht.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Der nächste Schritt wäre dann, das Anfang und Ende des Bandes gegeneinander gelegt werden, so das ein Kreis entsteht. Anfang und Ende mit dem Anfangs- und Endfaden zusammen nähen. Ich mach das immer mit Überwendlich-Stich. Dann die Fäden noch ein bisschen im Band vernähen, abschneiden fertig.
Somit hätten wir das 1. kleine Teil schon fertig.
Es muß nur noch gespannt und gestärkt werden.
Ich lege mir dazu ein Handtuch auf die Couch oder auch Teppich, nadele das Ganze auf und benutze dann Sprühstärke.

Foto: Gudrun
1ei.JPG

Beim Aufnadeln in jeden WB eine Nadel stecken, und bringt das Ganze in eine ovale Form, dieser lange WB sollte dann an einer Spitze sein.

Der bildet nämlich den Aufhänger.
Wenn alles trocken ist, Nadeln raus, noch ein bisschen dekoriert. Vielleicht ein Satin-Schleifchen, ne kleine Blüte oder wie auch immer. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Noch ein Tipp: Man kann auch ein kleines (ohne Aufhäner) und ein großes Ei (einfach das Band länger machen, dabei nur darauf achten, das beide Seiten die gleiche Anzahl WB haben) machen, und dann ineinander hängen.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Damit das Ganze nicht so eintönig wird, liefere ich hier noch ein paar HS für verschiedene Bänder.
Band 2Band_2.jpg 13 LM anschlagen ( 7 fürs Band, 6 für WB )
Band 3Band_3.jpg 12 LM anschlagen ( 6 fürs Band, 6 für WB )
Band 4Band_4.jpg 12 LM anschlagen ( 6 fürs Band, 6 für WB )
Band 5Band_5.jpg 9 LM anschlagen ( 3 fürs Band, 3 fürs 1. Stb + 3 LM)
Der blaue Punkt in der HS stellt den Anfangspunkt dar. Wenn dieses Band zum Kreis geschlossen wird, so wie in der HS angegeben enden und mit einer KM am roten Punkt anschließen.
Dieses Band wurde bei einer Decke in der Anna verwendet.

Wortanleitung für Band 5:

1. Reihe: 9 LM anschlagen
2. Reihe: jetzt von der Nadel aus 7 Maschen abzählen , in die 7. Masche 2 Stäbchen, in die 8. Masche 2 Stb. und in die letzte Masche auch 2 Stb.dann 6 LM und wenden
3. Reihe: jetzt das erste Stb. der Vorreihe überspringen, dann 1 Stb.+ 2 LM häkeln, wieder ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 2 LM häkeln, nochmal ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 3 LM häkeln; jetzt sind wir am Luftmaschenbogen der Vorreihe angelangt und häkeln einfach 6 Stb. hinein(um den Bogen rum, also nicht in jede LM ein Stb.), anschließend wieder 6 LM und Arbeit wenden
jede weitere Reihe: das erste Stb. der Vorreihe überspringen, dann 1 Stb.+ 2 LM häkeln, wieder ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 2 LM häkeln, nochmal ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 3 LM häkeln in den Luftmaschenbogen der Vorreihe 6 Stb. hinein häkeln, anschließend wieder 6 LM und Arbeit wenden
vorletzte Reihe: das erste Stb. der Vorreihe überspringen, dann 1 Stb.+ 2 LM häkeln, wieder ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 2 LM häkeln, nochmal ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 3 LM häkeln in den Luftmaschenbogen der Vorreihe 6 Stb. hinein häkeln, anschließend wieder 60 LM und Arbeit wenden
letzte Reihe: das erste Stb. der Vorreihe überspringen, dann 1 Stb.+ 2 LM häkeln, wieder ein Stb. überspringen und 1 Stb.+ 2 LM häkeln, dann mit einer KM am roten Punkt(Anfang des Bandes) in der Häkelschrift anschließen.
Anfang und das Ende des Bandes zusammen nähen...
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Das Band beim Häkeln in Form bringen

Die Bänder bringt man beim Häkeln direkt in Form, in dem man WB miteinander verbindet.
Dafür erst nur 3 LM vom WB, stellt die Verbindung her, und macht die anderen 3 LM vom WB, und arbeitet dann im Bändchen weiter.
Ich hab als Beispiel wieder Band 1 genommen und auch wieder ein Ei gemacht.

Das Band so arbeiten, das man links 2 WB und rechts 3 WB hat. Jetzt 3 LM (1. Hältfte WB) dann mit der Häkelnadel 2 WB aufnehmen, Faden durch die 2 WB und die Schlinge auf der Nadel ziehen, also eine KM machen.
Bogen_1.JPG
Dann 3 LM (2. Hälfte WB), wenden und wie gewohnt weiter arbeiten. Es hat sich eine kleine Kurve im Band gebildet. Sind dann auf der Innenseite wieder 2 WB, arbeitet man den 3. wieder mit der Kurvenbildung.
Bogen_2.JPG
Man kann jetzt schon eindeutig erkennen, welches die Innen- und die Aussenseite des Eies wird.
Sind dann an der Innenseite 5 WB, an der Aussenseite den Aufhänger-WB arbeiten. Jetzt noch je Seite 1 WB machen. Jetzt arbeiten wir die Spitze des Eies. Dafür 1. Hälfte WB, dann 3 WB aufnehmen und KM machen, dann 2. Hälfte WB, wenden und weiter arbeiten wie gewohnt.
Bogen_3.JPG
Jetzt noch solange weiterhäkeln, bis man am Anfang des Bandes angekommen ist. Die Enden wieder zusammen nähen, fertig.
Wenn alles richtig ist, sieht es so aus:
Ei_Band_1a.JPG
Hab hier eine Bandlänge von 16 WB
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Ich hab mal die HS für das 2. Ei erstellt.
So würde sie wahrscheinlich in einem Handarbeitsheft aussehen:
HS_Ei_Band_1a.jpg
Der rote Punkt markiert den Anfang, den ich gewählt habe. Der rote Pfeil soll mal die Arbeitsrichtung zeigen.
Der grüne Punkt zeigt den Anfangspunkt vom 1. Ei (Das erste Band)
Damit wollte ich nur zeigen, das es keinen zwingenden Anfang gibt. Den kann man sich auch selbst aussuchen. Er sollte halt nur nicht so gewählt werden, das man WB zusammenfassen soll, die erst später gehäkelt werden.
Ihr seht auch, das keine einzelnen Maschen angegeben sind. Das macht man der Einfachheit halber. Ein WB besteht halt immer aus 6 LM, und das Band ist immer in Stb gehäkelt. Sollte mal ein WB größer sein, so wie unser Aufhänger, dann steht die LM-Anzahl dabei.
Es steht meist nur in der Beschreibung welche Variation von Band zu arbeiten ist. Sollte nichts dabei stehen, dann ist es immer Band 1.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Hier noch ein kleines Extra:

Wer sein gehäkeltes Ei auch, wie Rühli, mit einem Häschen schmücken möchte...

Bitteschön... Rühli hat uns die Anleitung spendiert :danke:

Häschen 2 x arbeiten

1. Rd.) Ring mit 10 Luftmaschen
2. Rd.) jede Masche verdoppeln (20)
3. Rd.) jede 2. Masche verdoppeln (30)
weiter in Reihen
4.-6. Reihe) 5 feste Maschen
7. Reihe) 6 Luftmaschen, in diese 2 feste Masche und 3 Stäbchen, 1 feste Masche in die Mittelmasche, 6 Luftmaschen, in diese wieder 2 feste Maschen und 3 Stäbchen, 1 feste Masche in die letzte Masche.
Die beiden Häschen zusammen häkeln.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Die Füllungen (Spinnen)

Die Spinnen werden verwendet, um größere Abstände bzw. Lücken auszufüllen. Diese werden gewöhnlich gleich während des Bändchenhäkelns mit eingefügt. Sie können aber auch seperat eingefügt werden, wenn sie sehr umfangreich ist.
Ich hab deshalb mal 3 Varianten beschrieben.
Hier erst einmal ein Bild des fertigen Ei's mit Spinne, und die HS dazu.
Ich hab als Beispiel wieder das 2. Ei (mit Kurvenbildung) genommen.
Ei_Band_1b.JPG HS_Ei_Band_1b.jpg

Der rote Punkt in der HS ist wieder der Anfangspunkt, und der rote Pfeil die Arbeitsrichtung.
Ist man beim letzten WB auf der Ei-Innenseite angekommen, wird die Spinne gearbeitet.

Noch ein Tipp:
Mir ist schon passiert, das die "Spinnenbeine" zu lang oder zu kurz geraten sind, trotz der Angaben in der Anleitung. Das rührt wahrscheinlich daher, wie fest oder locker man häkelt.
Daher nach Spinnen-Fertigstellung mal kontrollieren, und evtl. die Längen verändern.
Das soll heißen, das man jenachdem ein angegebenes DStb durch ein Stb oder DrStb ersetzt.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
1. Variante
Ist man am letzten WB angekommen, wird wieder nur die 1. Hälfte (3 LM) gemacht. Jetzt 2 Umschläge für das 1. DStb (1). Damit ist man zur Mitte der Spinne gelangt. Dann 1 Umschlag für das nächste Stb (2). Durch den WB stechen und Faden durchholen, dann Faden holen und 2 Schlingen abmaschen. Damit wäre das Stb noch nicht fertig, aber alle folgenden Stb werden zusammen abgemascht. Jetzt also 2 Umschläge fürs DStb, in den WB einstechen, Faden durchholen, Faden holen und 2 Schlingen abmaschen, Faden holen, 2 Schlingen abmaschen. Jetzt der Nummerierung folgend die anderen Spinnenbeine in der gleichen Weise arbeiten. Dann Faden holen, und die Schlingen aller Stb gemeinsam abmaschen. Nun noch das 1. DStb, also die letzten beiden Umschläge, fertigstellen. Damit wäre die Spinne geschafft. Es folgen noch 3 LM (2. Hälfte WB), und im Band weiter arbeiten.

2. Variante
Wird im Prinzip wie die 1. gearbeitet, lediglich das 1. DStb (1) wird durch LM ersetzt. Damit ist man in die Mitte der Spinne gelangt. Dann die Spinne, wie oben beschrieben arbeiten. Nach dem die Stb zusammen abgemascht sind, werden die LM des 1. DStb (1) mit KM behäkelt. Damit ist man wieder am Ausgangspunkt angelangt, macht noch die 2. Hälfte WB, und kann im Band weiter häkeln.

3. Variante
Das Ei fertigstellen, denn die Spinne wird seperat eingefügt.
Ausgangspunkt ist dann die Mitte der Spinne. Die Stb der Reihe nach wie angegeben nacheinander arbeiten. Daran denken: Sie werden zusammen abgemascht. Dann Faden abschneiden und vernähen.


Die 1. oder 2. Variante sind die, die eigentlich verwendet werden. Die 3. mache ich, wenn die Spinne sehr umfangreich, bzw. mir das Ganze zu unübersichtlich ist.

(von chris)
Hier unten setz ich einige Ergebnisse der Lektion ein, ohne Wertung oder Qualitätsfrage, alle Fotos würden den Beitrag sprengen
 

Anhänge

Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Pausenfüller
im übrigen klönnt ihr sehr gut die Bänder um ein Plasteie etc arbeiten. Bänder in einer Art oder verschiedene Muster hochkant um die Eier legen und mit Stegen, Spinnen etc verbinden, oben zusammen kommen lassen und wie bei Häkeleiern zusammenfassen, Bändchen dran, verzieren, fertig

hier eine ganz einfache version das könnt ihr nach Belieben ausweiten
von ireen
http://www.haekelspass.de/Hakelanleitungen/Osterei/umhakeltes_ei_5_5_cm/umhakeltes_ei_5_5_cm.html

ideengebung was man als kleines mal machen kann .. später
ohne Anleitung für ein einfaches kleines Deckchen
http://handarbeit.old-schulte.de/bruegger.shtml

das is schon etwas anspruchsvoller
http://groups.msn.com/MajasHandarbeitstreff/simonesalbum.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=258

das dritte Bild ist ein Schmetterling
http://cp102.myblog.de/cp102/cat/348542/0

ganz unten ist eine Tannenbaumdecke unbedingt anklicken zum Vergrößern
http://cp102.myblog.de/cp102/cat/348542/0
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
das hat lotte mal vor vielen Jahren hier eingestellt evtl mag das jemand machen..


Brügger Häkelei: Bändchenarbeit - Reihenfolge 1 Blatt, 1 leerer Tropfen, und 1 zweites Blatt, in den Tropfen 1 kl. Rosette. Quer unter das Ganze ein gr. Blatt. Ob. Lücke zwischen den Motiven mit kl. Kranz verbinden. Lücke über dem Tropfen freilassen. OB. Kante gerade quer anhäkeln, unteren Rand Grossbogig fertigstellen - 18 Muster Breite 420 cm - 26 cm hoch.Leinengarn Stärke 5
 
G

GudrunP

Erleuchteter
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
1.618
habe mich mal ans "nachhäkeln" gemacht. allerdings ohne rundungen zu machen und mit 4 WB mehr. möchte die spinnen anders machen, mal schauen wie`s wird.
hier mein zwischenergebnis

k-IMG_1220a.JPG
hab`s geschafft, muss noch fäden vernähen, aber das mache ich meinen augen zuliebe erst morgen, da habe ich sonnenlicht.

1223a.JPG

fertig! gespannt und gestärktbrueggerbl1226.JPG
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ganz einfaches Mini Deckchen aus Elementen die wir schon kennen, Nics Ei in RUND
in 2 Schritten

Ein Band aus nics Grundanleitungen häkeln, Bänder 2-3-4 eignen sich besonders gut. Es müssen 20 WB Wendebögen erscheinen
Anfang und Ende zusammen nähen, so das ein Kreis entsteht, schon mal etwas stärken und bügeln

2 Teil:
6 Luftmaschen anschlagen
Ring schliessen.
10 Stäbchen einhäkeln, 3 Luftmaschen ersetzen das erste Stäbchen,
Ring schliessen
Nun auf das erste Stäbchen 4 Luftmachen dann 1 Doppelstäbchen ( 2 Umschläge) häkeln dabei immer beim Innenring des fertigen Bändchens 2 WB mitfassen ( Beim Abmaschens des Doppelstäbchens durch den erstenWB abmaschen dann durch den 2 WB abmaschen, Doppelstäbchen zuende abmaschen, dann ist man an den zuerst gehäkelten 4 Luftmaschen, um diese häkelt man 4 feste Maschen- um die Maschen umzu- dann ist man wieder am Innenkreis, mit Kettmasche anbinden
wieder 4 Luftmaschen, 1 Doppelstäbchen oben 2 Wendebögen nacheinander mitfassen beim Abmaschen, Zuende abmaschen, 4 feste Maschen, anbinden am Innenkreis .. so bis zum Ende fertig stellen..

ich hatte mit 3 Fach Stäbchen gearbeitet, denk aber es reichen Doppelstäbchen, müsst ihr probieren kommt ja drauf an wie fest ihr häkelt
wenn es immer noch zu lang wird halt nur 3 Luftmaschen zu Beginn häkeln statt 4

so könnt ihr fortsetzen. unterschiedlche Bänderreihen mit Luftmaschen aneinander setzen
bei Fragen kommt in die Klönstube
 

Anhänge

A

Annemirl

Profi
Mitglied seit
09.11.2007
Beiträge
667


Warum hab' ich nur damit angefangen. Muss unbedingt experimentieren und das ist dabei rausgekommen.

Ich allerdings noch nicht gespannt, gestärkt und gebügelt, usw. :O
 

Anhänge

*Andrea*

*Andrea*

Erleuchteter
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
3.756
So angeregt durch diesen link Klick hier ist bei mir dieses Deckchen entstanden, habe es nach meinem Gutdünken irgendwie umgesetzt
 

Anhänge

*Andrea*

*Andrea*

Erleuchteter
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
3.756
?

Schaut mal was bei mir entstanden ist, habe ich mir selbst irgendwie zusammengepröttelt....... Na, ja mit kleinen Schönheitsfehlern :O , werde aber nochmal eins machen.....
 

Anhänge

G

GudrunP

Erleuchteter
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
1.618
:wink1:
jrtzt habe ich den ganzen tread mal von anfang an durchgelesen und ich muss sagen, ihr habt ALLE tolles geleistet trotz der schwierigkeiten bei den spinnen.
die spinnen sind am leichtesten zu machen, wenn ihr sie am schluss extra macht. an einem WB anschlingen und mit der entsprechenden anzahl von Lm bis zur mitte gehen und dann nach häkelanleitung die spinne fertig machen. mit einer Km zur runde schliessen (variante 2) fertig. keine Km auf die Lm-kette.

mein erster selbstentwurf ist fertig :banane: guckt mal den werdegang
 

Anhänge

Thema:

Brügger-Häkelspitze: Workshop zum Mitmachen/Fotogalerie

Oben