Brauche dringend Hilfe!Keine Naht ohne Fadensalat :(((

Diskutiere Brauche dringend Hilfe!Keine Naht ohne Fadensalat :((( im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo! Ich bin relativ neu im Thema nähen und bringe mir alles selber bei,habe also noch keinen Kurs gemacht und kenne leider auch keinen, den ich...
K

Kate*

Anfänger
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
22
Hallo!
Ich bin relativ neu im Thema nähen und bringe mir alles selber bei,habe also noch keinen Kurs gemacht und kenne leider auch keinen, den ich diesbezüglich fragen könnte.

Ich habe eine W6 1235/61 neu gekauft und habe diese seit ungefähr 1 Jahr in Betrieb, verwende nur das Garn des Herstellers bzw hochwertiges Garn und habe (denke ich) auch alles richtig eingestellt.
Nur habe ich das Problem, dass ich keine einzige Naht hinbekomme, ohne dass es entweder in der Unterspule Fadensalat gibt oder der Oberfaden plötzlich so arg gespannt ist, dass er teilweise sogar reißt. :kapito:
Kann mir jemand zum Besseren Verständnis bzw. zur Problembehebung sagen, was ich da falsch mache oder woran das liegt?

Ach ja: Besonders schlimm ist das Problem, wenn ich versäubern will und mit dem Overlockfuß arbeite (Nähfüße verwende ich auch nur im Original, falls das von Bedeutung ist) und einen geschlossenen Overlockstich haben möchte.

Ich bin echt verzweifelt und wäre unendlich dankbar, wenn mir da jemand helfen könnte!

Vielen Dank schon mal im Voraus! :danke:
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
2.102
Das liegt vielleicht an der Fadenspannung. Unterspannung zu locker /Spannung oberer Faden zu fest. Schau' mal in Deine Anleitung der Maschine wie man das richtig einstellt. :)
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.281
wie Beka schon schreibt - das Problem müsste an der Fadenspannung liegen und zwar, wenn der untere Faden nicht richtig genäht wird liegt das eigentliche Problem an der oberen Fadenspannung
 
Christa

Christa

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
5.938
Wie die anderen schon schrieben, kann es an der Fadenspannung liegen, was ich auch stark vermute.
Was sagt denn Deine Gebrauchsanweisung zu dem Problem? In den meisten gibt es ein Kapitel Problembehandlung.
Hast Du schon mal geschaut, ob sich Fädchen im Greifer festgesetzt haben? Auch das könnte die Probleme (Fadensalat) verursachen.
Alternativ gibt es sicher bei W6 auch Möglichkeiten, online nach Problembehandlungen zu suchen (z.B. Nähmaschine W 6, Problembehandlung in eine Suchmaschine eingeben) , oder Kontakt zum Service dort aufzunehmen, wenn Deine Probleme so hartnäckig sind.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.666
Wenn ein Abriss-Fädchen in den oberen Spannungsscheiben sitzt, hält es den neu eingefädelten Faden oftmals fest und da der dann nicht mehr leicht ablaufen kann, reißt er. Und das macht neue kl. Fädchen ....
"Beheben" kann man sowas, wenn man mal einen dickeren Faden einfädelt und vorsichtig hin und her zieht, dann lösen sich solche kl. Fäden.

Wenn es unten knuddelt, ist auch evtl. die Unterfadenspule nicht richtig eingelegt. Außerdem habe ich gelesen, dass die Spulen bei den W6-Maschinen beim Nähen schon mal hoppeln, was nach zu viel Spiel in der Spulenkapsel aussieht. Möglichst nie an der Unterfadenspannung drehen, da die Krux meistens bei der Oberfadenspannung liegt.

In der Nähfabrik, die ja mehr oder weniger W6-Forum ist, werden solche Problemchen abgehandelt. Da kannst Du auch als Gast nachlesen.

Grüßle
Liane
 
K

Kate*

Anfänger
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
22
Vielen Dank für die Antworten!
Dass es an der Fadenspannung liegt habe ich mir schon gedacht.
Und habe auch schon in der BedienungsAnleitung nachgelesen und alles nachjustiert.
Habe auch den Greifer ausgebaut und alles gereinigt.Dennoch bleibt das Problem.
Meistens ist es so, dass nach ein paar Stichen die Spule sich quasi selbst überholt und dann das Garn eben lose auf der Spule liegt und sich dann alles verheddert.
Ich weiß nur nicht wieso das passiert oder wie ich das beheben kann.
Das mit der Herstellerseite ist eine gute Idee, da werde ich mal nachfragen.
Danke! :)
 
evamarie54

evamarie54

Erleuchteter
Mitglied seit
10.07.2010
Beiträge
2.662
Standort
Hagen, NRW
Verwendest Du auch die Original-Spulen?

Ich habe bei meiner W6 N 3300 anfangs auch alte Plastikspulen benutzt, da diese Spulen (no-Name-Produkte) genauso aussahen wie die neuen, schon Garn aufgespult war und bei der alten Maschine eines anderen Herstellers keine Probleme machten.

Das Nähergebnis war dann aber nicht gut. Bei Verwendung der Originalspulen, die ich dann nachgekauft habe, sind die Probleme bisher nicht mehr aufgetreten. Ich nähe allerdings nur sehr wenig, meist sind es nur Änderungssarbeiten wie Hosen kürzen etc.

LG Eva (die mehr strickt!) :-56:
 
E

ela33

Anfänger
Mitglied seit
19.02.2016
Beiträge
28
hallo,
es gibt meistens zwei Möglichkeiten
Entweder die Fadenspannung ( ober.- und Unterfaden)
Die zweite Möglichkeit das hatte ich in meiner Ausbildung oft , wenn du Garn aufspullst das dieser dann zu locker auf der Spule ist.
Aber ich schließe mich da den Antworten der Mädels an
 
K

Kate*

Anfänger
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
22
Ich hab bisher nur die mitgelieferten Spulen verwendet. Bin mir jetzt aber nicht sicher ob es da von W6 auch noch andere gibt.
Auf jeden Fall verzweifel ich hier noch, wenn das so weiter geht.... :smilie_girl_004_1:
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.238
Kann es vielleicht sein, dass die Unterfadenspulenkapsel vielleicht nicht richtig eingesetzt ist?
 
Thema:

Brauche dringend Hilfe!Keine Naht ohne Fadensalat :(((

Oben