Binche - farbig

Diskutiere Binche - farbig im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; hallo, ich habe das Foto zwar gerade eben auch in meine Galerie gesetzt, aber hier lässt es sich besser "diskutieren". Ich möchte Euch meinen...
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
hallo, ich habe das Foto zwar gerade eben auch in meine Galerie gesetzt,
aber hier lässt es sich besser "diskutieren".

Ich möchte Euch meinen ersten Versuch meiner farbigen Binche zeigen.

Das Muster ist aus dem DKV-Buch "Binche" von Erdmute Wesenberg, Spitze Nr. 7.
Eigentlich soll es irgendwann ein schmaler Schal werden.

Ich hatte beim letzten Kongress möglichst dünnes farbiges Garn gesucht.
Die original-Spitze ist nur 3cm breit. Sooo dünnes Garn gab es aber nicht farbig. Ich habe dann Aurifil-BW-Garn gekauft.
Für den ersten Versuch habe ich das Pricking auf 180 % vergrößert.
Ich denke, das passt schon ganz gut zu meinem Garn. Jetzt ca. 5 cm breit.
Und ich weiß jetzt auch, dass sich die fertige Spitze angenehm anfasst, ungestärkt.

Frage:
Im Original sind nur auf einer Seite Pikots, auf der anderen ein Innennadel-Rand.
Logisch, da wurde die Spitze früher angenäht.
Mache ich für mein Schal-Tuch nun lieber Pikots oder einen glatten Rand?
Weil die Zänkelchen doch irgendwie ein schönes Hängen des Schals verhindern könnten ? Oder ist es nach dem Waschen sowieso egal ?
Oder wirkt es mit geradem Rand nicht mehr ?

Liebe Grüße. Steffi
 

Anhänge

#
Schau mal hier: Binche - farbig. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
hei moin steffi, also ich hab technisch ja keine ahnung davon aber optisch würde ich es ohne machen, also mit geraden Kanten, finde ich eleganter... aber is ja eh reine Geschmacksache, bin halt net so fürs verspielte
 
C

ckllehrte

Schüler
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
230
Hallo steffi,

also ich würde bei einem Schal auch ohne Picots arbeiten. Ich denke man sieht sie beim Tragen sowieso nicht wirklich und ein gerader Rand wirkt besser.

Das Muster gefällt mir gut. Der Schal wird bestimmt super.

Liebe Grüße
Angela
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Ja Steffi, auch ich würde beim Schal einen geraden Rand machen.
 
Karla57

Karla57

Meister
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
1.174
Hallo Steffi,

auch ich würde einen geraden Rand machen.
Bei mir ist das immer ein Problem, mit dem Stachligen am Hals. Ich bin da ganz empfindlich, kann nicht jede Wolle oder Garn an der Haut abhaben. Und wenn dann noch so Pikots dran sind, die vielleicht auch noch stacheln?. Ich weiß ja nicht, ob das Geklöppelte mit dem garn weich wird.
LG Karla
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Danke für Eure lieben Antworten,
das mit dem geraden Rand habe ich natürlich berücksichtigt.

Den Fortschrittsbericht mit den ersten Fotos gibt es auf meiner hp.
Zu finden in der linken Leiste unter dem Punkt AKTUELL.

Womit auch geklärt wäre, was ich diesen Sommer ... und Herbst ... und ??? ... klöppeln werde.
 
H

hillith

Schüler
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
193
Hallo Steffi,

dein erstes Stück von deinem Schal schaut ja jetzt schon klasse aus.
Das gefällt mir wirklich sehr sehr gut. Wenn ich nicht schon wie eine Besessene klöppeln würde - würde ich spätestens jetzt damit anfangen ;).

Liebe Grüße
Hillith
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Hallo.
Jetzt habe ich diesen "alten" Beitrag doch noch gefunden ...

Ich möchte Euch zwischendurch mal ein aktuelles Foto zeigen.

Jetzt sind es schon 75 cm.
Den kompletten Bericht auf meiner hp habe ich auch aktualisert, immer noch unter projekte-aktuell.
 

Anhänge

Karla57

Karla57

Meister
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
1.174
Hallo Steffi,

dein Schal ist ja schon enorm gewachsen und so was von toll.
Ich habe mir jetzt Seide gekauft und möchte auch einen Schal klöppeln, hab aber noch nicht den richtigen Brief dazu.
 
Thema:

Binche - farbig

Oben