Basisstäbchen für Gardinen?

Diskutiere Basisstäbchen für Gardinen? im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; Hallo ihr Lieben, ich hab mal wieder eine Frage: Kann man eine Gardine mit Basisstäbchen/Fußstäbchen anschlagen? Oder wird das zu elastisch? Die...
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
3.037
Standort
Hallo ihr Lieben, ich hab mal wieder eine Frage:
Kann man eine Gardine mit Basisstäbchen/Fußstäbchen anschlagen? Oder wird das zu elastisch? Die Gardine wird quer gehäkelt und bräuchte 210 Luftmaschen 🙈 .

Danke schon mal im Voraus ^^.
 
Birgit

Birgit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
6.458
interessante Frage
Ich kann dazu nichts sagen, habe weder Gardinen gehäkelt und bis jetzt auch noch nicht den Fußschlingenanschlag probiert. :(
 
  • Like
Reaktionen: kex
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
3.465
Standort
Neu-Isenburg
Ich könnte mir vorstellen, dass der Anfang sich dann länger zieht als das Ende der Gardine. Habe aber auch noch nie Gardinen gehäkelt nur mal ein Fensterbild im Filetmuster. Das hatte auch in etwa die Anschlagsmenge. Habe die Luftmaschen mit einer um 1 Stärke größeren Häkelnadel gefertigt.
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
3.037
Standort
Ich hab auch im Netz dazu nichts gefunden.
Dieser Anschlag ist offenbar elastischer als der Luftmaschenanschlag. Das dürfte aber doch eigentlich egal sein, wenn die Gardine quer gehäkelt wird :S_gruebel: ? Dann hängt das Gewicht ja nicht am Anschlag, sondern an der Gardine 🤷‍♀️ ?
Ich finde diesen Anschlag viel günstiger als LM-Anschlag, weil es weniger ein Problem ist, wenn man zuviele oder zuwenige LM angeschlagen hat.
Alternative: Mit zwei Knäueln anfangen. Hat man aber nicht immer ...

@eule1808
Wenn die Gardine an der Luftmaschenkette aufgehängt wird, könnte es blöd werden. Aber an der Seite hängt ja kein Gewicht dran? :S_gruebel:

Ich hab auch noch keine Gardine gehäkelt. Früher jede Menge Deckchen, aber die waren auch rund und hingen nicht am Fenster.
 
Ludwig

Ludwig

Meister
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
1.413
Wenn die Anleitung mit Luftmaschen ist, dann würde ich das auch so häkeln. Fußmaschen-/Fußschlingen-Anschlag ist doch eher bei Decken oder Kleidung angebracht!
 
Birgit

Birgit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
6.458
zu viele Luftmaschen finde ich nicht tragisch, mache ich bei größeren Objekten prinzipiell.
 
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
3.465
Standort
Neu-Isenburg
Alternativ alle 20 oder 50 Maschen einen Markierer einhängen. Haste leichter zu zählen.
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
537
Standort
Wien
Und ein großes Bitte nicht ansprechen! Schild aufstellen :D
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
3.037
Standort
Danke für eure Antworten.
Wie man eine Luftmaschenkette häkelt, weiß ich. Ich mag sie nur absolut nicht, egal ob mit oder ohne Maschenmarkierer. Diese Art Anschlag hätte ja eventuell eine Möglichkeit sein können.
@Ludwig
Werde mir solche Fragen in Zukunft verkneifen und mich striktest an die Anleitungen halten.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.398
@kex nur durch Fragen und die richtigen Antworten kann man was dazulernen - ich bin jetzt nicht der große Häkelkönner, nur wenn ich das richtig verstanden habe wäre das die Seitenkante vom Vorhang - ich vermute jetzt, dass du dann zwei verschiedene Seiten hast, denn das ist trotzdem Gewicht was da dann nach unten zieht und die gegenüberliegende Seite wird mehr Festigkeit haben
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
537
Standort
Wien
Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Ich häkel gerne mit Basisstäbchen meine Anfänge und hab dann auf beiden Seiten eine gleich elatische Kante. Allerdings hab ich bisher nur von unten nach oben gearbeitet und auch noch keine Gardinen.
Ob das Gewicht unterschiedlich ist? Eigentlich arbeitet man ja bei jeden Basisstäbchen eine Art Luftmasche mit. Ich würd es einfach an einem kleinen Stück ausprobieren, wie es wird.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.398
das ist eine gute Idee
 
B

Berry09

Anfänger
Mitglied seit
17.09.2019
Beiträge
43
Standort
Bohmte
Ich habe schon öfter Gardinen gehäkelt...allerdings immer mit Luftmaschenanschlag.
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
3.037
Standort
@kex nur durch Fragen und die richtigen Antworten kann man was dazulernen - ich bin jetzt nicht der große Häkelkönner, nur wenn ich das richtig verstanden habe wäre das die Seitenkante vom Vorhang - ich vermute jetzt, dass du dann zwei verschiedene Seiten hast, denn das ist trotzdem Gewicht was da dann nach unten zieht und die gegenüberliegende Seite wird mehr Festigkeit haben
Beide Seiten schließen mit einer Stäbchenreihe ab, sonst wäre ich ja nicht auf die Idee gekommen, dass man die Luftmaschenkette gleich mit der Stäbchenreihe verbinden könnte. Die Gardine wird ja quer gehäkelt. Das Gewicht der Gardine hängt also nicht an der ersten Reihe.

@Ludwig
Passt schon.

Egal. Thema erledigt.
 
Manu101

Manu101

Handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
751
Standort
Rheingau-Taunus-Kreis
Ich habe mal so halbgardinen fürs Fenster gehäkelt, vor Jahren im Filetmuster. Die fingen auch alle mit Lm-Ketten an. Irgendwo hatte ich dann mal gelesen, das man bei langen Lm-Ketten es so machen solle, Lm anschlagen und dann wo sogesehen der Anfang ist von der Lm-Kette mit den Stäbchen zur gleichen Zeit macehn. Man hat halt 2 Knäuel benötigt, ging aber sehr gut und hat sich meiner Erinnerung nach nicht zu sehr verzogen. am Ende halt vernähen.
 
Thema:

Basisstäbchen für Gardinen?

Oben