Balkonien ich komme!

Diskutiere Balkonien ich komme! im Alles rund um Haus & Garten Forum im Bereich Sonstiges; Als Kind wuchs ich in einem Haus mit einem sehr großen Garten auf, als Teenie zog ich in eine Stadtwohnung mit einem Balkon den meine Mutter zu...
TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
Als Kind wuchs ich in einem Haus mit einem sehr großen Garten auf, als Teenie zog ich in eine Stadtwohnung mit einem Balkon den meine Mutter zu einem grünen Miniparadies machte. Nun lebe ich seit Jahren in einer Stadtwohnung, Einzimmerwohnung 42qm, wo mich nur ein großer Kastanienbaum im Hof erfreut. Doch nun ist es soweit, bald habe ich einen Balkon. Der Anbau läuft seit vielen Wochen, es ist eine extreme Belastung für mich, der Baulärm, ungeplante Aktionen meines furchtbaren Vermieters, Zumutungen ohne Ende usw., doch ich bin in Gedanken schon damit beschäftigt mir den Balkon wunderbar zu gestalten. Kann es natürlich kaum abwarten.
Ich habe viele Zimmerpflanzen, kenne mich mit allem was draußen wächst jedoch null aus. Also blättere ich nun fleißig in Garten/Balkon Büchern aus der Bücherei, ordere Gartenkataloge und plane so vor mich hin. Laut Vermieter kann ich im August das erste mal drauf sitzen, aber hier weiss man nie. Ich hoffe es geht so schnell wie möglich. Am Montag wird die Balkontür eingesetzt, aber vom Balkon steht bisher nur das Stahlgerüst. Es muss noch Boden rein und das Geländer fest geschraubt werden. Es wird Platz sein für zwei Stühle und ein Tischchen und einiges an Pflanzen. Freue mich sehr darauf und mein Hund wird sicher auch begeistert sein. :smilie_girl_007: :smilie_girl_232:
Habe ein Bild vom Anbau vor zwei Wochen angehängt. Saß beim Nachbarn und schaute mir das von drüben an. Der in der Mitte ist meiner. Das schwarze Quadrat ist Folie, da dort ein Loch ist. Da kommt das Fenster übermorgen raus und die Balkontr rein. Das Loch hatte ich nun 5 Wochen, eine absolute Zumutung bei einer Einzimmerwohnung, seufz. Hier wird alles in großen Zeitabständen und ohne oder kurze Ankündigungen gemacht.
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
minkelmey

minkelmey

Anfänger
Mitglied seit
17.06.2013
Beiträge
8
Wow na das klingt ja echt wahnsinnig toll.. Da könnte man fast neidisch werden :$ Ach der Vermieter.. ich hoffe das wird noch :) Wir werden in ca. 10 Tagen bei uns den Startschuss dazu geben, das Bad zu sanieren. Ist einfach schon unheimlich alt und eine neue Dusche und eine neue kleine Wellnessbadewanne sollen her, haben da Gott sei Dank unter www.duschmeister.de schnell was gefunden - dann gibt es bei uns zwar nicht Urlaub auf Balkonien, aber immerhin können wir so unser eignes kleines Wellnessreich hoffentlich bald genießen :)
Liebe Grüße
 
TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
@minkelmey
Ui das klingt auch gut. Ein schönes Bad ist was ganz Wichtiges wie ich finde und eine Wellnessbadewanne ist ja mal superklasse. Ich liebe es auch in der Wanne zu liegen, meist Sonntagsvormittags mit einer Tasse Cappuchino, ein paar Erdbeeren und vor mir sitzt der Hund der Schaumbälle fängt, lach.

Was meinen Balkon angeht habe ich hier nur die gute Seite geschildert un nur angerissen, dass es Probleme mit meinem Vermieter gibt. Doch ich muss mir das Ganze mal ein wenig von der Seele schreiben und mache das nun mal hier.
Meinem Vermieter gehören Vorder- und Hinterhaus und dazwischen im Hof steht sein kleines Häuschen. Alles vom Feinsten bei ihm, dazu stehen da drei schicke Autos und die Harley. Bei uns bröckelt die Wand, der Hausflur sieht aus wie Sau usw. Er ist ein ganz furchtbarer Mensch, der denkt er wäre der König hier u wir alle sein Fußvolk. Seit 5 Jahren fängt er ständig mit neuen Baustellen hier an, rennt den ganzen Tag schreiend duch die Gegend. Wir alle leiden sehr. Die Balkonsanierung hat er nicht richtig angekündigt, ständig stehen unangemeldete Bauarbeiter vor der Tür und die Lärmbelästigung ist enorm. Er klotzt oft mehrere Tage ran, mit sehr unseriösen Arbeitern allerdings, dann liegt wochenlang alles brach. Er stand nun dreimal vor meiner Tür, den Fuß schon drin um etwas mit dem Handwerker anzuschauen und ist somit in meine Intimsphäre eingedrungen, was wirklich schlimm für mich war. Ich bin psychisch sehr angeschlagen und es hat sich nun durch ihn noch verschlechtert. Sobald ich seine Stimme höre bekomme ich Herzrasen und ich habe ständig Magen Darm Probleme. Teilweise musste ich vor dem Lärm aus meiner Wohnung fliehen. Da ich nicht gern und oft die Wohnung verlasse ist das alles nicht einfach. Ich habe eine 1 Zimmerwohnung und hatte dort nun 6 wochen lang ein 1qm großes Loch unter einem Fenster. Davor war nur Folie, doch es zog rein u war einfach schrecklich. Die Balkongerüste stehen nun, die Balkontür wurde vor einer Woche eingsetzt u das Loch somit geschlossen. Nun sind die Heizungen abmotiert, nicht dass ich die jetzt bräuchte, aber trotzdem ist es nicht sehr schön und ich bekam am Rande mit das da nun die Wand aufgerissen werden soll. Habe ich nur belauscht, gesagt hat mir das bisher keiner. Somit war ich jetzt am Wochenede wieder mit den Nerven runter. Doch dann setzte ich mich hin und habe einen Brief an ihn verfasst. Ich habe lange daran rumgedoktort und ich hatte schreckliche Angst, doch heute morgen schaffte ich es und drückte ihn ihm in die Hand. Danach ging es mir viel besser. In dem Brief habe ich mitgeteilt, dass mein Verständnis nun aufhört, ich ab jetzt nur noch rechtzeitig angekündigte Leute hier rein lasse, keine Überraschungsbesuche, mehr Infos usw. . Es hat mir sehr gut getan, endlich mal für mich einzustehen. Ich habe Angst vor diesem Menschen, bei dem weiss man nie, er ist ein Muskelpaket mit Glatze, tattowiert und schreit Frau und Kind mit den schlimmsten Worten an. Da fliegen auch Gegenstände wenn er wütend ist. Er behandetl einen in Gesprächen als wäre man nicht normal, Komunikation ist nicht seine Stärke. Ich bin froh, dass ich mir mit dem Brief etwas Erleichterung verschaffen konnte.
Viele sagen, ich solle doch einfach weg ziehen, doch einfach ist das eben nicht. Ich bin Frührentnerin und habe sehr wenig Geld zur Verfügung und es wäre für mich schlimm umzuziehn, geschweige dass ich für den Preis was finde, dann noch der Hund und ich habe alles in nächster Nähe hier wie z.b. Ärzte, damit ich keine weiten Wege zurücklegen muss.
Tja, ich werde sehen wie es weitergeht, seufz.

Vielleicht ist hier ja jemand der sich eventuell mit Mietrecht auskennt. Denn ich denke gerade über den § 559 b BGB nach. Der Vermieter meinte er wolle ja natürlich die Miete erhöhen, ab dem Zeitpunkt ab dem der Balkon nutzbar wäre. Nach mehrmaligem Nachfragen sagt er immernoch, er wisse noch nicht wieviel. Aber der § sagt mir, dass ich norml erst nach 3 Monaten nach schriftlicher Mieterhöhung zahlen muss, in meinem Fall sogar 6 Monate (Absatz 2 Punkt 1 ). Kann ich mich darauf berufen? Ich denke schon.
 
basteljule

basteljule

Erleuchteter
Mitglied seit
25.12.2011
Beiträge
1.765
Ui das hört sich ja garnicht gut an, aber ich denke mal mit dem Brief hast du dir wenigstens mal deinen Kummer von der Seele geschrieben, denn reden kann man ja mit ihm nicht. Mit Mietrecht kenne ich mich auch nicht so tolle aus, aber melde dich doch mal hier an. Da kann dir bestimmt jemand einen Tip geben.
 
Bastelkrappi

Bastelkrappi

Erleuchteter
Mitglied seit
23.11.2011
Beiträge
2.493
Oje...da machst du ja einiges mit. Ich hoffe das sich das alles für dich lohnt und du deinen neuen Balkon geniessen kannst. Wünsche dir viel Kraft und gute Nerven.
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.206
Da hast Du wirklich einiges an der Backe und mein erster Gedanke war
auch warum ziehst Du nicht aus, ist ja aber alles nicht so einfach.
Mit Mietrecht kenn ich mich auch nicht aus und es ist auch
schwierig nen Rat zu geben, ich würde mich aber beim
Mieterschutzbund anmelden, ne Freundin von mir ist
dort auch Mitglied und bekommt bei Mietfragen immer Hilfe.
 
TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
Es nimmt und nimmt kein Ende. Wochenlang kommt keiner, dann geht es tagelang ununterbrochen. Die Nerven liegen blank. Langsam ist aber ein Ende in Sicht und wer weiss, vielleicht kann ich im September das Ding endlich betreten. Seufz. Der Estrich und Beton kam nun letzte Woche rein und eigentlich fehlen nun nur noch die Betonsteine darauf. Aber wer weiss, dem fallen immer neue Sachen ein und wie gesagt, manchmal ist wochenlang kein Arbeiter zu sehen.. Die Mieterhöhung kam immernoch nicht, aber ich werde auf die 3 Monate Frist bis zur erstn Zahlung bestehen.
Mein Vermieter ist inzwischen ein so rotes Tuch für mich, ich kann mit der Wut kaum umgehen. In 4 Wochen oder so kommt sein zweites Kind und er schreit seine Frau nur noch an. Irgednwann passiert hier was Schlimmes, da bin ich sicher. Es ist ganz schrecklich so hautnah psychische Gewalt mitzuerleben.
 
TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
So, da bin ich mal wieder mit der neusten Entwicklung. Heute ist der Balkon fertig geworden. Die letzten Platten wurden heut mittag verlegt. Ich habe nur ganz kurz drauf gestanden, da es bisher kein offizielles ok gab, dass man ihn betreten kann. Ich habe Angst vor dem Ding ohne Ende. Da ich halt sah wie es zusammengestückelt wurde von den drei Handlanger. Ich habe sogar beim Bauamt angerufen und gefragt ob die sowas kontrollieren, aber die meinten, dass das nicht mehr gemacht wird, da müsse sich der Vermieter selbst drum kümmern. Na super, wer garantiert mir nun, dass das Teil hält?
Bisher kam immernoch keine schriftliche Mieterhöung.
Meine Heizungen sind immernoch nicht wieder da. Er sagte auf Nachfrage, sie kämen im September wieder dran. Muss ja auch, ab 1. Oktober muss man heizen können. Außerdem habe ich es satt mich ständig an den 30 cm Rohren die da abstehen zu stoßen.
Seufz. Ich kann mich gar nicht mehr so richtig über den Balkon freuen, weiss auch nicht wieso. Da freue ich mich mehr über den Schreibtisch den ich mir diese Woche gekauft habe und der am Dienstag aufgebaut wird :biggrin: . Dann ist mein Esstisch wieder Esstisch und kein überladener Basteltisch mehr.

ps: Der Schatz nutzt den Balkon allerdings schon :knuddeln:
 

Anhänge

TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
So, es bringt ja nix vor dem Ding Angst zu haben. Also ab ging es heute die ersten Pflanzen kaufen :smilie_girl_031: . Sicher geht alles erstmal ein, da ich null Erfahrung mit dem pflanzen habe, aber es gibt viele schlaue Bücher und Übung macht den Meister.
Danach saß ich seelig lächelnd auf der Stufe (hab noch keinen Stuhl o Bank) und trank meinen Cappuchino. Der Schreibtisch steht auch und die Tante ist happy :banane: .
 

Anhänge

TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
...Und es geht weiter. Heute flatterte mir die Mieterhöhung ins Haus. Ich fragte die Sekretärin meines Vermieters gleich ob dies nicht ein Druckfehler sei, sie sagte nein alles stimmt so. Tja, ich glaube aber bei denen im Kopf stimmt es nicht so ganz :auslach: . Satte 60% mehr Kaltmiete will er! Für 3,5 qm Balkon und zwei neue Heizung mit neuer Isolierung dahinter. Das ist absolut nicht rechtens. Hab mich genug eingelesen in die Thematik.
Ich werde mir nun diese Woche einen Beratungsschein bei Gericht holen und es einem Anwalt übergeben. Habe nicht die Kraft mich damit auseinander zu setzen und mit ihm zu diskutieren. Gerade bei Mietrecht muss man auf zack sein um da durchzublicken. Seufz . . . Man kommt auch nie zur Ruhe. :(
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.206
würd`ich an Deiner Stelle auch machen, wir Normalos können nicht alles wissen.
Ne Freundin von mir lässt alles vom Mieterbund regeln, bei ihr geht ohne Anwalt
leider auch nichts. 60 % ist ja heftig, da müsstest ja glatt ne doppelt so große,
meganeumodernisierte Wohnung haben, der versucht halt mal sein "Glück"
 
cariblue

cariblue

Profi
Mitglied seit
28.05.2010
Beiträge
758
die nehmen es sich vom lebendigen, weil von toten bekommen sie ja nichts mehr.

aber ich kann dich schon vestehen. als wir vor jahren aus der "Wasserburg" , da lief wirklich das wasser die wände runter schimmel inklusive fing unser damaliger Eigentümer auch an aufzutrumpfen.

wir mussten laut umweltmediziner schnellsten aus der hütte raus, weil beide kinder krupphusten hatten ich sämtliche feuchtramuschimmelpilze die man haben kann. er wollte uns nicht rauslassen so
kamm wie gesagt der umweltmediziner, das Wohnungsamt und ein baugutachter zum besichtigen.

der baugutachter sagte uns das wir für die Feuchtigkeit im haus nichts können das wäre ein schaden an dach und fach und der war gewaltig gewesen. dann fing der Eigentümer an, wassergeld sollten wir nachzahlen von
7 jahren weil wir ihm angeblich die kinder untschlagen hätten (dumm war nur das er meinen kindern immer was zu nikolaus schenkte oder sie im garten nüsse sammeln liesß). dann sollten wir die Heizung im keller
kaputt gemacxht haben, dumm war das wir zu dem Zeitpunkt nachweislich in Urlaub waren und und und.

wir zogen mit dem vor gericht.... es ging am ende remise aus weil wir nach 3.5 jahren prozessieren keine kraft mehr hatten und es langsam aber sicher an unsere Gesundheit ging. mit jedem schreiben tischte der uns
eine neue lüge auf..... es war hammerhart. aber er hat von uns keinen Cent gesehen. wele wir nie eine nebenkostenabrechung oder so gesehen haben.

unsere jetzige Wohnung ist mietmässig ausgelutscht, wenn der mehr miete haben wollte darf er erst mal dafür sorgen das die Kellertreppe neu gemacht wird, weil die ist mörderisch. im bad an der Badewanne mal heisses wasser kommt, weil mehr als pipiwarm ist nicht,
das haben wir nur in der dusche. und in der küche fliessendes warmes wasser kommt, weil wir leben wie im mittelalter müssen heisses wasser im extra kessel kochen.


du bist gut beraten dir einen Anwalt zu nehmen, denn meines wissens nach darf der keine 60% erhöhen....

drück dir die Daumen...
 
TanteErdbeer

TanteErdbeer

Schüler
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
125
Mal ein Update: Es hat alles super geklappt. Beratungsschein hatte ich nach 25 Minuten in der Hand und keine 30 Minuten später saß ich bei einem Anwalt. Wollte nur einen Termin ausmachen und er hatte aber gerade 20 Minuten Leerlauf, mein Glück. Er hat sich kaputt gelacht über den Brief und neuen Mietvertrag und hat meinem Vermieter sogleich mitgeteilt, dass nicht unterschrieben wird, das keine gesetzlichen Voraussetzungn dafür erfüllt sind. Daraufhin wollte der Vermieter nun ein persönliches Gespräch mit mir, was ich jedoch ablehnte und nochmals auf meinen gesetzlichen Vertreter verwies . Ich bin so erleichtert. Es tauchten bei genauem Hinsehen auch viele Fehler auf, Behauptungen die einfach falsch waren wie z.b. dass die Wohnung kernsaniert wäre, dann wurde nach einem Gesetz erhöht das es seit 12 Jahren nicht mehr gibt :D und ich soll mehr Miete für meine Einzimmerwohnung zahlen als die Nachbarin die zwei Zimmer und eine separate Küche hat. Lachhaft!

@ cariblue Wow, da habt ihr aber auch was durchgemacht. Furchtbar sowas. Es ist echt schrecklich wenn man seine Nerven fürsolche Dinge verbrauchen muss.
 
Thema:

Balkonien ich komme!

Oben