Anfertigung der "Oya", der türkischen Spitze (Oyala/Oyası)

Diskutiere Anfertigung der "Oya", der türkischen Spitze (Oyala/Oyası) im Handarbeitsanleitungen Forum im Bereich Handarbeiten; ich habe euch schon mal ein Foto gezeigt mit einer in 100 Garnstärke, nähfaden, hergestellten Blütenspitze an einem Schal.. wer von euch...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ich habe euch schon mal ein Foto gezeigt mit einer in 100 Garnstärke, nähfaden, hergestellten Blütenspitze an einem Schal.. wer von euch beherrscht denn diese Technik? und könnte uns evtl mal zeigen wie diese Blüten gehäkelt werden, nur eine oder zwei .. denn diese Blütenranken sind einfach wunderschön zart und filigran

oder zeigt mal seine Werke

hier ein Redaktionsbeitrag von mir dazu

http://www.hobbiefrau.de/php/detailview_artikel.php?id=1022
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
R

raole

Anfänger
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
83
Hallo Chris,

ich habe so eine Spitze mal im Original an einem Kopftuch gesehen. Ich war ganz begeistert. Sie war aus Blumen zusammengesetzt. Eine Anleitung ist aber nirgens zu finden.

Liebe Grüße

Ramona
 
N

Nadja

Erleuchteter
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
1.741
Hallo Chris,

ich bin beim googeln über ein "orientalisches Handarbeitsforum für islamische Kleidung" gestolpert. Der Link: Heiße-Nadel

Bin aber noch nicht fündig geworden...

Lieben Gruß
Nadja
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ja von denen waren mal einige hier online, wir haben uns aber net wirklich gut vertragen
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Das hat ja nun sehr viel Ähnlichkeit mit irischer Häkelei, und dabei hauptsächlich Florales.
Irgrndeinen Ursprung hat ja alles - und jede Handarbeits-"Nation" wird da was Eigenständiges in den Ursprung bringen - so ist wohl auch diese Oya entstanden.

Der Artikel übrigens hat nur was mit der Integration von Türkinnen in den Niederlanden zu tun - wer kann, sollte ihn auf engl. lesen :)
Leider findet man da auch nichts zu Anleitungen :(

Aber hier ist noch was zu sehen und zu lesen
http://www.turkishculture.org/pages.php?ParentID=14&ID=70

Im Text heißt es. ursprünglich wurde es mit Nähnadel und Seide gemacht - was sagt uns das ??? Nadelbinden - schaut mal eins der Bilder an, das rechts unten - sieht dem auch sehr ähnlich.

Grüßle
Liane
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
N

Nadja

Erleuchteter
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
1.741
Da ich momentan noch im Büro bin, bin ich kurzerhand gerade zu der Dame an unserer Pforte gegangen. Sie ist Türkin und wusste natürlich sofort, was ich meinte. Zumal sie gerade geheiratet hat und 100000 Stück für die Aussteuer machen musste.

Ihre Mutter beherrscht das Oya-Häkeln und sie will es mir zeigen. Musterheftchen bekomme ich wohl auch mal zur Ansicht....

Schönen Gruß
Nadja
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Nadja,

wenn möglich, kaufen wir auch gerne originale Musterheftchen :) - wenn Häkelschrift oder gr. Abb. sind, packen wir das schon ohne Türkisch-Kenntnisse :)

Grüßle
Liane
 
G

GudrunP

Erleuchteter
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
1.618
ich habe das hier gefunden klick aber schöööön !!

habe auch ein forum gefunden mit vieleeen schönen spitzenbildern............ *schwärm*........bitte alle 18 seiten durchschauen. HIER
jetzt müssen wir auch noch türkisch lernen :horror: :p046:
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Gudrun,

DAFÜR braucht man wirklich keinen Türkischkurs - nur ein wenig Ahnung von Häkeln. Bei den großen Bildern kann man ohne Anleitung häkeln.
Es ist halt recht feines Garn, dementsprechend filigran wird es - aber die Häkelmaschen sind nichts anderes als das, was wir machen. Es tauchen auch ab und an Büschelmaschen und Ananasmuster auf.

Mein Manko wäre das feine Garn und meine nicht so feinen Finger :D

Grüßle
Liane
 
G

GudrunP

Erleuchteter
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
1.618
hallo Liane,
ja bei den meisten kann man das muster abschauen, aber beim 2. link auf seite 3 sind im unteren drittel spitzen, wo ich vom anschauen nicht mit sicherheit sagen kann, ob das gehäkelt, oder genäht ist. :unwissend:
das feine garn.... naja, ist zum probieren sowieso ungeeignet, weil das wieder aufmachen bei einem fehler.... da hilft nur die schere 8) sonst mag ich feines garn sehr gerne, bin mehr für feine zierliche sachen, vor allem beim häkeln, je feiner je lieber :] das was mich an den spitzen so fasziniert, sind die vielen farben bei so feinem garn. kaum hat man eine farbe angefangen, kommt schon die nächste dran, DAS schreckt mich ein ein wenig davon ab, es zu versuchen und das *verschwindenlassen* der fäden ist auch nicht gerade einfach. aber schön anzuschauen sind sie allemal und ein bischen juckt es doch in den fingern.
hast du auch die blumen gesehen, die goßen ? ( seite 16 ) die sind nicht gehäkelt, oder doch :unwissend:
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Gudrun,

ich denke schon, daß da Occhi bzw. Nadelocchi dabei ist.
Bei den Videos auf S. 18 wird ja auch eine Blüte mit dem Schiffchen gearbeitet.

In dem einen Link von mir sind ja viele Arten aufgeführt, mit denen die Oya erstellt werden.
Aber die gehäkelten kann man sehr gut nachvollziehen. Und wenn Du zum Üben feines B.wollgarn nimmst, das kann man auch öfter aufziehen. Mit Rayon sieht das anders aus - das wird häßlich und splissig, wenn man das öfter auszieht.

Zum Glück hab ich im Moment andere Projekte, so daß das Kribbeln in meinen Fingern nicht so arg ist - aber ich knöpf mir sicher mal die eine oder andere Borte vor. Ich hab noch ganz feine Häkelseide von meiner Mutter liegen, die hatte mal eine Borte damit angefangen, mal sehen, die müßte super dafür sein.

Grüßle
Liane
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
der link zum Forum ist traumhaft
ja die Garne, man bekommt sie in türkischen läden auch hier in Deutschland
aber die spitzengarne sind auch schön und die gibts bis 100 oder die Taschentuchgarne bis 80
ich finde man muss es ja nicht gleich übertreiben und sollte mit 40 er Garnen einsteigen zum üben
später kann man supergut auch die Maschinenstickgarne nehmen da is sie Auswahl in Farben, Qualitäten und Stärken ja nun riesig

ich kann vom sehen auch nicht entscheiden ob manche im Forum evtl Nadelspitzen sind und keine häkelspitzen
Oya nennt man beides
 
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.742
Standort
GD; SHA; WN
:huhu:

ich habe eine "Ornamente" Zeitschrift vom April 2003 , dort wird die Oyaspitze als Nadelspitze mit Stickanleitung erklärt.

grüßle stella renate
 
K

Klöppeltante

Guest
[font='Trebuchet MS, Arial, sans-serif'] :wink1: na, unsere suzan ist doch die Fachfrau für das Thema!
Ich hatte ihr schon gleich nach Chris' erstem Beitrag eine Nachricht geschickt, ich hoffe, sie meldet sich ganz bald!
[/font]
 
suzanyamina

suzanyamina

Schüler
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
174
Klöppeltante schrieb:
[font='Trebuchet MS, Arial, sans-serif']:wink1: na, unsere suzan ist doch die Fachfrau für das Thema!
Ich hatte ihr schon gleich nach Chris' erstem Beitrag eine Nachricht geschickt, ich hoffe, sie meldet sich ganz bald!
[/font]


Hallo Tine,

Du meinst mit "suzan" doch nicht mich, oder? :O

Nööö, gelle, ich bin doch die suzanyamina :banane: und ne PN hab ich keine bekommen.

Oya's kann ich nicht häkeln, aber im "orientalischen Handarbeitsforum" gibts Mädels, die das können. Dort gibts auch ne "Suzan", die das - glaub ich - kann ;-)



Liebe Grüße

Suzanyamina
 
K

Klöppeltante

Guest
[font='Trebuchet MS, Arial, sans-serif'] :wink1: nein, tatsächlich meinte ich "unsere" suzan aus dem KlöppelClub, sie ist allerdings auch hier unterwegs...
Sie hat sich leider noch nicht gemeldet... :(
[/font]
 
C

Carwi

Guest
Oya

Hallo Ihr Lieben,

durch Liane und Chris wurde ich neugierig auf Oya.

Ich habe mir die Links mit den Bildern angesehen. Es sind auf jeden Fall auch Muster in Occhi dabei, wie Liane bereits festgestellt hat. Also ist es so, daß Oya nicht nur Häkel- oder Nadelspitze ist. Übersetzt heißt es ja wohl nur Zierspitze - aber nicht eindeutig, welche Art.

Oh, oh - da habt Ihr mich jetzt als Occhi-Freak (vor allen Nadelocchi) aber voll erwischt. Mein Kopf ist schon am "qualmen" und tüftelt an Mustern.

Ich hatte es ja schon an Chris und Liane geschrieben. Meine Tochter wohnt in Berlin und hat auch einen großen türkischen Bekanntenkreis. Sie ist schon am fragen und horchen, wo Oya noch gemacht wird. ich denke, sie wird sicher auch versuchen, Muster zu bekommen.

Liebe Grüße
Carmen
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ich weiss nur das man jetzt sehr gut mit Occhi mit der Häkelnadel solche Muster arbeiten könnte ;-)))

in den meisten Heften/Büchern/Zeitschriften wie Ornamente etc.. mit alten Bildern sieht man es in Nadelspitzen, bei den jüngernen Bildern eher in Häkeltechniken
die türkischen Frauen geben die Muster ja nicht mit Zettelvorlagen weiter wie wir sondern mit Musterproben zum Nachhäkeln..
mein Artikelfoto ist es eindeutig gehäkelt, ist ja mein Tuch
 
Thema:

Anfertigung der "Oya", der türkischen Spitze (Oyala/Oyası)

Oben