alte Hefte von meiner Oma. Hab ein paar Fragen dazu.

Diskutiere alte Hefte von meiner Oma. Hab ein paar Fragen dazu. im Handarbeitsbücher/Hefte Forum im Bereich Handarbeiten; Ich glaub hier bin ich richtig. Ich hab von meiner Oma ein paar alte Handarbeitshefte und Vorlagen bekommen. Sie kann mir allerdings nicht sagen...
S

susanne

Profi
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
857
Ich glaub hier bin ich richtig.

Ich hab von meiner Oma ein paar alte Handarbeitshefte und Vorlagen bekommen. Sie kann mir allerdings nicht sagen ob sie von ihr oder noch von ihrer Mama sind. Auf einem steht 1948 drauf. Meine Internetsuche hat nicht sehr viel brauchbares bekommen und deshalb versuch ich es jetzt über hier, mehr darüber rauszufinden.

Als erstes hab ich hier eine "geo" Strickmustertabelle. Da sind drei Muster drauf, eine Gebrauchsanweisung auf der Rückseite und eine Tabelle mit ganz vielen Zahlen und ein Sück Karton das aussieht wie zur Maschenprobe bestimmen, bzw wo man die Tabelle einschieben kann damit man nich in der Reihe verrutscht. Kennt das jemand?Bild Geo-Tabelle.JPG

Dann eine kleine Mappe von Vogel´s Handarbeitsvorlagen. Meine Suche hat nur ergeben das es das auch von Sticken und Häkeln gab und dort von 1930. Kann das sein?Bild Voglers Handarbeitsvorlagen.JPG

Dann einige lose Blätter. Weiß nich ob die auch zum Stricken oder Sticken gedacht waren. Es steht auf jedem Blatt Sedlmayr, München und die Adresse und Nachdruck verboten. Deshalb hab ich sie überlappend fotografiert und das letzte umgedreht damit man keine ganzen Motive erkennen kann. Da hat meine Suche überhaupt nix ergeben. Hat jemand von euch schon mal gehört? Die Blätter sind schon arg zerfleddert.Bild Sendlmayr.JPG

Dann das Strickbüchlein. Das einzige mit einer Angabe. Dort steht 1948 Richard Hermes Verlag Hamburg drauf. Will es euch zeigen damit die Sammlung einfach komplett ist. Bild Strickbüchlein 1948.JPG

Und als letztes ein großes Heft. Es fehlt leider der Einband, aber auf dem Bogen der mit dabei ist, steht Star Handarbeiten Nr. 31 dabei. Kennt das jemand? Hab au nix gefunden im Netz dazu. Aber vielleicht such ich auch falsch.Bild Star Handarbeiten Nr.31.JPG

Ich bin über jeden Hinweis dankbar. Aufheben werde ich sie auf alle Fälle, da ich wahrscheinlich solche Schätze nich mehr in die Finger bekomme.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
X

Xia

Schüler
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
165
Hallo,

zu dem zweiten Bild und den Heften kann ich Dir sagen, das anhand der Klamotten die die gezeichneten Models anhaben. der Frisur der Models und dem Zeichenstil die Hefte erst nach dem Krieg gedruckt wurden. Die Friusur der Dame auf dem letzten Bild und die adaptierte Form ihres Mützchens aus osteuropäischen Trachtenelementen sieht auch sehr nachkriegsmässig aus, zumal die Druckschrift auf dem letzten Bild schon in die 50er verweist. Bis 1945 waren 99,9% aller Bücher, Zeitschriften und Zeitungen in altdeutsch abgedruckt und sie hatten eine komplett andere Aufmachung.

Ab ca. 1947/48 kam die Industrie wieder einigermassen in Gang das auch Platz war für "Schnickschnack" wie Mode, Handarbeiten und Fashion. Also Du hast da erste Wegbereiter für die moderne Mode zu Hause ;) ;)

Was ich persönlich noch interessant finde ist, das bei der Sammlung auf dem zweiten Bild immer noch gestrickte "Winterschuhnubbsies" verwendet wurden. Also wurde doch nicht alles von Amiland übernommen :D

Ich hoffe ich habe Dich damit nicht enttäuscht, aber der Krieg hat fast alles kaputtgemacht und es ist ein Glückstreffer wenn wirklich "unwichtige" Sachen wie Handarbeitshefte oder Schnittmusterhefte aufzufinden sind.

Liebe Grüsse, Sanni
 
S

susanne

Profi
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
857
ne du hast mich überhaupt nich enttäuscht. Da meine Oma ja 1936 erst nach Deutschland gekommen ist und dann erstmal als Magdt gearbeitet hat bin ich nich davon ausgegangen das alles vor dem Krieg entstanden ist. Vor allem das letzte Heft.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
 
Thema:

alte Hefte von meiner Oma. Hab ein paar Fragen dazu.

Oben