Alpaka frisch vom Vlies

Diskutiere Alpaka frisch vom Vlies im Spinnen und alles was dazu gehört Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; Ich habe wunderbares Alpaka Vlies von @Laila geschenkt bekommen. Ich bin total begeistert. Allerdings hab ich es vor dem Verarbeiten nicht...
elfle

elfle

Strickspinnhäkelsüchtig
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
4.402
Standort
Pforzheim
Ich habe wunderbares Alpaka Vlies von @Laila geschenkt bekommen. Ich bin total begeistert. Allerdings hab ich es vor dem Verarbeiten nicht gewaschen oder behandelt = gekämmt oder ähnliches. Hätte ich vielleicht tun sollen. Es gibt die Möglichkeit Vlies einzuschicken, waschen und kardieren zu lassen. Ist aber leider ein teurer Spaß.
Das Material ist wunderbar, wenn es fertig ist. Und ich mag es sehr, wenn es Struktur hat - das Garn.
Aber guckt euch mal an, wie mein Spinnrad und drumherum alles aussieht 🤣 Die Bilder sind direkt nach dem Verzwirnen entstanden 😁 Und das war nur eine Spule 😉
Wie verarbeitet ihr frisches Vlies?
 

Anhänge

#
Schau mal hier: Alpaka frisch vom Vlies. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
Wunderbar daß du die Rohrwolle verarbeitet. Ich habe auch etwas davon versponnen. Ging mit dem "neuen" Rädchen sehr gut.
Das erste habe ich gekämmt mit Karden ( Hundezupfbuersten). Lief im Spinnrad nicht so gut. Zwirnte nicht so wie man möchte. Habe es dann nur so genommen. Einwenig auseinander gezupft und ausgeschüttelt( Draussen).
Das Garn lädt super so im Rad.
Ich muss aber sagen, lege mir ein Frotteehandtuch beim spinnen auf den Schoß. Sammelt den Staub und Schmutz. Größe Teile kann man auch gut ablegen,die kleben dann auf dem Tuch.
Beim verarbeiten denke ich immer an die Tiere,die frei liefen und Sommer und Winter draussen waren und hochwertiges Bei Futter bekamen.
Weiß es ,weil es eine Bekannte ist,die ihre Zucht aufgiebt und auch ein neues Haus hat. Altersbedingt. Hoffe du hast etwas mit nach Kassel genommen. LG Laila :spinnen:
Hast du es denn schon verzwirnt? Will es heute oder morgen machen. Bin schon gespannt.
 
elfle

elfle

Strickspinnhäkelsüchtig
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
4.402
Standort
Pforzheim
Ich hab ja erstmal das helle Alpaka versponnen. Davon hab ich einiges aussortiert für Kassel, für diejenige, die sich am Spinnen versuchen möchten. Das fertige Garn, (waren ja ca 1400m bzw 460g) hat man mir fast aus der Hand gerissen 🤣 Ich hatte es in FB gezeigt und wurde sofort angeschrieben. Die Frau, die es nun hat, ist total begeistert. Ich hoffe sie macht ein Bild vom fertigen Teil - Sollte sie es mal starten. Sie hat vor einen Pulli draus zu stricken. Nun bin ich am hellbraunen dran. Das dauert aber noch. Die ersten 700m sind zwar schon fertig. Aber ich möchte erst das gesamte Vlies verarbeiten und dann zusammen waschen. Beim letzten Mal waren es bestimmt mindestens 10 Gänge in meiner Badewanne ;)
 
strickliesel114

strickliesel114

Spinnt und strickt
Mitglied seit
30.05.2013
Beiträge
1.409
Oh davon kann ich auch ein Lied singen, lach, wieviel Schmutz in Alpaka Vlies Rohwolle ist. Ich habe letztes Jahr Alpaka Vlies gekauft und es sah schon ziemlich sauber aus. Trotzdem war nach dem Spinnen, alles voll mit dunkler Erde, das sich löste, eben beim Spinnen. So schön es auch ist, aber ich habe mir vllt. auch deshalb eine Kardiermaschine gegönnt, denn das Vlies direkt am Spinnrad Spinnen, ging eher langsam und gemächlich voran. Also kardieren, siehe da, da schüttelt es ordentlich Schmutz raus und ich bin nicht ganz so schmutzig beim Spinnen geworden. Und es geht schneller beim Spinnen, das auf jeden Fall. Natur pur eben. Waschen tu ich immer gleich nach dem dritten Tag, wenn s gesponnen ist. Ich lass das immer drei Tage im Wasserbad mit Wollwaschmittel, nach dem vierten Mal Wasser wechseln, geb ich noch etwas Backpulver dazu, dann wird das strahlend sauber und hell.
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
Habe mir das auch mit dem langen Entsoannungsbad vorgenommen.
Also kadieren kann ich so nicht,habe keine Maschine. Und schnell spinnen brauche ich auch nicht. Spinne auch meistens dann wenn ich mehr Schmerzen habe. Mal Nachts und so.
Habe vor Jahren Alpaka-Wolle gekauft,die lief mir so durch die Hände. Einfach zu weich ,aber total sauber. Habe dann mit Merino gemischt.
LG Laila :tagebuch4:
 
strickliesel114

strickliesel114

Spinnt und strickt
Mitglied seit
30.05.2013
Beiträge
1.409
Ja mach das , Laila, mit der drei-Tagesformel , ist nur bis Frau es gewohnt ist. Ich habe das irgendwann mal gelesen, die Fasern immer drei Tage ruhen lassen, damit die Wolle zum Schluss schöner wird. Also nach dem Spinnen lass ich beide Spulen auch ruhen, bevor ich es verzwirne, und nach dem Verzwirnen auch noch mal. Dann auf die Haspel, da sieht man gleich dass es gleichmäßiger aussieht. Auf der Haspel auch noch mal drei Tage und dann Baden.... ich liebe es 😍
 
elfle

elfle

Strickspinnhäkelsüchtig
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
4.402
Standort
Pforzheim
Okay, so eine Dreitage Regel kenn ich auch noch nicht. Klingt aber interessant. Auf meiner Haspel würde das aber gar nicht 3 Tage halten. Das rutscht mir da runter 🤣🙈
Eine Kardiermaschine habe ich ja eigentlich. Aber sie ist im Moment ja verliehen. So geht es auch. Aber ich mach auch - wie @Laila - ein Handtuch auf den Schoß, damit es das grobe Zeug (und auch das feine ;) ) zum Großteil aufsammelt.
Ich denke, nächste Woche sitz ich garantiert wieder dran.....
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
Das mit der drei Tage Regel kannte ich auch nicht so. Wüste nur das dich die Wolle" entfalten "muß. Aber bei meinem Tempo könnte es so wohl hinkommen.
Man lernt ja immer dazu.
Gestern Nachmittag verzwirnt( Enkel mußte wieder helfen beim treten,aber Indie" falsche Richtung").
Heute werde ich Haspeln. Dann kann es ja einwenig ruhen. Dann schaue ich Mal wie das Einweichwasser aussieht. Aber Backpulver werde ich nicht nehmen,meine immer es bringt nichts. 🤔Gruß Laila
 
S

sabine29

Profi
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
869
Alpaka ist klasse. Ich habe mein Wolle anfangs auch selbst gewaschen, haufen Wasser verarbeitet, kardiert bis zum umfallen, aber so schön wie aus einer großen Maschine wird es nicht. Einige Behindertenwerkstätten, habe meine immer in die Textilwerkstatt Sassen geschickt, aber Zeit einplanen, waschen und kämmen die Wolle ab einer bestimmten Menge. Habe auch schon etwas Schaf mit Alpaka mischen lassen (macht sich beim Filzen besser habe mirHausschuhe gegen eiskalte Füsse gemacht.
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
@sabine29 Würde für mich nicht lohnen,verspinne nur etwas was ich von meiner Bekannten habe,ca 3 Kg.
Habe mir jetzt noch andere Alpaka-Wolle zum verarbeiten genommen,ist hell mit braun. Ist wohl von einem jungen Tier.
Die Wolle hat keine groben Anhaftungen, aber wohl sehr viel Staub. Mal sehen wie nach einpaar Tagen das Spinnrad aussiehst.
Werde berichten.
Die braune Alpaka-Wolle ist noch auf der Haspel,aber morgen darf sie baden. Gruß Laila :spinnen:
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
:16::16:So ,den Alpaka Strang, 2 Mal länger gebadet. Dem Schmutz an den Kragen gegangen Gespült mit Regenwasser (kostenlos). 2. Mal doch auch Backpulver genommen,gute Wirkung. Jetzt hängt der Strang in der Dusche zum trocknen.Wird wohl länger dauern.
Dann kommt ein Foto. Gruß Laila
 
Laila

Laila

Die Vielseitige
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
3.530
Standort
Stemwede
Meine gesponnene Alpaka-Wolle ist trocken und zur Verarbeitung bereit. Werden Handstulpen oder Handschuhe für mich. Nach dem Waschen sind von 150 gr .120 gr. geworden.
Habe aber den Eindruck, das die Wolle aufgerauter ist ,weil ich das Backpulver dem Spülwasser zugesetzt habe.
 

Anhänge

Thema:

Alpaka frisch vom Vlies

Oben