Adventssocken

Diskutiere Adventssocken im Weihnachtsdorf der Handarbeitsfrauen Forum im Bereich Allgemein; ja könnte auch gehen das Uni muss eben einen guten Kontrast zum anderen Garn haben
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
ja könnte auch gehen das Uni muss eben einen guten Kontrast zum anderen Garn haben
 
#
Schau mal hier: Adventssocken. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Diane 12

Diane 12

Schüler
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
114
Na sehr ihr... Jetzt haben wir einen Workshop für Kassel gefunden. Die Socken stricken wir dann einfach nächstes Jahr dann nochmal. Zur Übung. :-15: :strick::3:
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.925
Standort
NRW
nö ich nicht , ich lerne erst mal an Topflappen oder so das Fairy Isle und das doubleface. das reicht mir an neues aus.
 
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
nö ich nicht , ich lerne erst mal an Topflappen oder so das Fairy Isle und das doubleface. das reicht mir an neues aus.
also Fairisle geht in Runden wesentlich einfacher zu stricken, gerade bei Socken, da hat es "nur" rechte Maschen - bei Topflappen hast du Hin- und Rückreihe - so einfach als Randinformation, aber ich denke mach das wie es für dich am besten zu erlernen ist und das Muster läuft garantiert nicht davon
 
Diane 12

Diane 12

Schüler
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
114
Fair Isle an Topflappen wird schwierig. Das ist eher was für doubleface. Fair Isle wird in Runden gestrickt.
 
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
stimme Diane, dann ist die Rückseite sichtbar ausser du strickst einen "Schlauch" das käme dann einem großen Sockenschaft gleich und die Rückseite befindet sich innen - so als Überlegung für ein Übungsstück bestimmt keine verkehrte Idee
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.925
Standort
NRW
Ok also für mich dann bitte fairy isle als Handstulpen - das kann ich gut brauchen dann. :habenwollen:
Beate ich hoffe es wird nicht zu komplex ggggg
 
Diane 12

Diane 12

Schüler
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
114
Zweifarbiges stricken ist überhaupt nicht schwierig. Es ist reine Übungssache und man braucht am Anfang etwas Geduld. Aber ich finde die Ergebnisse einfach toll. Jeder kann das lernen. 💞💞💞
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.925
Standort
NRW
Das hoffe ich , und mir reicht zu beginn wirklich was ganz einfaches halt. Damit ich auch erst mal ein Gefühl zu entwickle.
 
Herbstwind

Herbstwind

Erleuchteter
Mitglied seit
24.02.2012
Beiträge
2.036
Danke für den Link :danke:
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
2.925
Standort
NRW
Na dann bin ich guter Hoffnung . Bei soviel Hilfe schaffe sogar ich es. :dancing:
 
leuchtturm66

leuchtturm66

Wolljunkie
Mitglied seit
18.02.2015
Beiträge
211
2. Problem: Ich weiss nicht, wie man einen Faden unsichtbar mitstrickt, damit man nicht an langen Fäden hängen bleibt.
Oder dass sie nicht zu stramm mitgeführt werden.... Damit habe ich immer Probleme :red:
 
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
Ok also für mich dann bitte fairy isle als Handstulpen - das kann ich gut brauchen dann. :habenwollen:
Beate ich hoffe es wird nicht zu komplex ggggg
also für Fairisle bin ich der falsche Lehrmeister, ich kann das stricken und mach das auch total gerne und ich verwebe die Fäden auf der Rückseite, aber meine Technik ist da anders wie es richtig gemacht wird, ich bin umgelernter Linkshänder ihr seid mit Mic als Lehrmeister und auch Sil-ke da viel besser aufgehoben
 
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
Oder dass sie nicht zu stramm mitgeführt werden.... Damit habe ich immer Probleme :red:
wenn die Fäden verwebt werden, gibt sich das "stramm" meist, ich stricke ja sehr fest und nehme dann auch gerne mal eine halbe Nadelstärke höher für diese Technik, aber man muss einfach auch schauen wie das Maschenbild dann letztendlich aussieht und es ist - wie so alles in Sachen Handarbeit - Übungssache
 
S

sabine29

Profi
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
869
also für Fairisle bin ich der falsche Lehrmeister, ich kann das stricken und mach das auch total gerne und ich verwebe die Fäden auf der Rückseite, aber meine Technik ist da anders wie es richtig gemacht wird, ich bin umgelernter Linkshänder ihr seid mit Mic als Lehrmeister und auch Sil-ke da viel besser aufgehoben
Hallo Beate,
ich bin auch eine "verkorkste" Linke und habe bei einigen Sachen Probleme, weil es in meine Richtung nicht so klappt, wie verwebst Du denn die Fäden?
bzw. kann jemand kurz erklären wie man es bei diesen Socken macht, ihr habt mich alle neugierig gemacht und
ich überlege doch nach Weihnachten anzufangen, denn dann sind sie bis zum nächsten Weihnachtsfest bestimmt fertig gestrickt, jedoch kann ich die Fäden nur mitlaufen lassen und dann ist beim Anziehen bestimmt nicht prickelnd.
@ Gospelgirl, vielleicht ist es eine Übung mit den bunten Socken anzufangen und dann in Kassel mit Fair I. weiterzumachen..
 
Diane 12

Diane 12

Schüler
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
114
Also ich verwebe gar nichts. Zumindest nicht bis die Spannfäden mindestens 5 Maschen haben. Damit bleibt die Elastizität vorhanden. Wenn die Fadenspannung ansonsten passt bleibt man auch nicht hängen und die Fäden liegen eng an.
 
beate (reena)

beate (reena)

verhext - verstrickt - verwandelbar
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.574
also ich verwebe schon und zwar immer nach zwei gestrickten Maschen, weil ich finde, dass es einfach schöner wird - ich lege einfach den mitzuführenden Faden über den Strickfaden und dann im Wechsel einmal von oben drüberlegen und einmal von unten damit die Knäuel nicht so verwickeln - und dann ganz wichtig, diese Stelle der Verwebung immer versetzen, sonst wird das auf der Vorderseite sichtbar
 
Thema:

Adventssocken

Oben