Acrylic Pouring

Diskutiere Acrylic Pouring im Farbenforum/Kunstmalen/ Hobbymalerei Forum im Bereich Basteln; @Allysonn schau mal im Video von @Beka da sieht man das Medium, da steht auch Bastelkleber drauf @Beka Cleopatra ist gutes Medium und in dem...
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
@Allysonn schau mal im Video von @Beka da sieht man das Medium, da steht auch Bastelkleber drauf

@Beka Cleopatra ist gutes Medium und in dem Video ist es wirklich so, sie macht in alle Farben Silikonöl rein, das kenn ich gar nicht
 
#
Schau mal hier: Acrylic Pouring. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
Ich schau morgen mal nach der Zusammensetzung meiner Medien
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
841
Standort
Rees
Sieht interessant aus! Ich verfolge eure Versuche hier mit großem Interesse! Für mich wärs aktuell nix, da mir die Sauerei grad zuviel wäre, aber vielleicht später mal!
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
Hallo ihr Lieben,

die Frage, was man braucht, war gut, nachdem ich ein paar Mal angesetzt habe, habe ich es nun anders gemacht, ich habe meinen Arbeitsplatz aufgebaut und fotografiert.

Hier unten die Liste, damit Ihr seht, was das alles ist und wozu es gut ist.

1.
Eine Plastikdecke, mit der ich den Tisch abdecke

2.
Einzelne Blätter Küchenrolle

3.
Einweghandschuhe zum schnellen Wechseln

4.
Mülltüte

5.
Kleiner Gasbrenner, der Schaft mit Frischhaltefolie umwickelt

6.
Ein Stück Pappe eingeklebt in eine Mülltüte

7.
Mülltüten zum Abdecken der Plastikdecke

8.
Q-Tips zum Entfernen von kleinen Störungen

9.
Japanspachtel, breit für die Swipetechnik

10.
Kleines Sieb

11.
Artist Junior Vinylkleber als Medium

12.
Kleine Pinnadeln, Länge 2,3 cm, Kopfdurchmesser 9 mm, Nadellänge 1,1 cm, davon nagelt man vier auf der Unterseite des Keilrahmens ins Holz, auf diesen Nadeln steht das Bild während des Gießens

13.
Kleine Schüssel mit warmen Wasser für stark verschmutztes, z.B. Malmesser

14.
Eimer mit warmen Wasser für Notfälle (Farbe auf Boden, etc.) mit Schwamm

15.
Flasche mit destilliertem Wasser

16.
Neue Spatel, Pinsel, Malmesser

17.
Ballistol-Silikonöl

18.
Becher, getrocknet, Farbreste abgezogen und mit Spülmittel abgewaschen zur Wiederbenutzung

19.
Hammer für die Pinnadeln

20.
Malmesser

21.
Spatel, getrocknet und mit Spülmittel abgewaschen zur Wiederbenutzung

22.
Teppichmesser

23.
Oberteile von zerschnitten Sahnebechern für die Open-Cup-Technik
 

Anhänge

MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
Nachtrag:

Ehe Ihr Angst bekommt, ich bin jemand, der immer alles und für jeden Fall plant, ich denke, man kommt mit viel weniger Arbeitsmittel aus
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.870
Danke @MrsJanice für die Aufstellung und das zeigen Deines Arbeitsplatzes :baden:
Im ersten Moment bin ich echt erschrocken was Du da alles bereit legst und vor allem find`ich spannend wozu Du das alles brauchst:O Ich hab mit der einfachen Variante angefangen,
Farbe, Medium, Silikon, Becher,Eisspatel, Zeitungspapier und Küchenrolle und natürlich Leinwand.

Ich freu mich schon aufs loslegen
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
@Sabine B. Du hast es voll getroffen, es geht auch viel einfacher. Lach, ich hab heute schon gegrübelt, was ist alles unnötig für den Anfang, denn mein Kram hat sich ja Stück für Stück in einem Jahr angesammelt. ich gelobe Besserung und halte es einfach.


Also eine Mülltüte zum drunterlegen fänd ich auch noch wichtig, damit man das fertige Bild vorsichtig umbetten kann, wenn man den Tisch wieder braucht? Das mit der Mülltüte zeig ich nachher.

Ich mach nachher mal was einfaches und versuch die Schritte zu fotografieren
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.870
Nene, bleib nur so wie Du bist, ich finde das total spannend wie Du vorgehst und genauso spannend ist neues zu lernen, ich hab das bisher nur auf die total einfache, laienhafte Art gemacht.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Profi
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
995
*reinschleich*

das ist ja unglaublich spannend hier.
Ich schau euch sehr neugierig zu.
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
Schön, dass es Euch interessiert.. heute nachmittag mach ich Fotos, da komm ich zum Pouren
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.870
Guten Morgen, ich hab gestern gepanscht, aber mit mäßigem Ergebnis, ist natürlich noch am trocknen.

Meine Probleme
1.Acrylfarben sind teilweise uralt und vermutlich deshalb nicht mehr so flüssig.
2.Mein Medium (VivaDekor) ist vom letzten Jahr Sommer, das war trotz schütteln sehr sonderbar, soll heißen, beim ersten zugeben zur Farbe wurde das nicht flüssiger sondern klumpte, hab es dann mit Wasser einigermaßen brauchbar hin bekommen
3. Ich hab wohl nicht das richtige Mischungsverhältnis weil die Farbe nicht fröhlich auf der Leinwand rum lief, ne ich musste nachhelfen. Die Ergebnisse sind eher reliefartig.

sondele @MrsJanice nun zu meinen Fragen,
verrätst Du das Pouring-Medium das bei Dir gute Erfolge zeigt? Nimmst Du bestimmte Acrylfarben (meine sind bunt zusammengewürfelt) und hast Du nen Tipp zum mischen?

Ich geb nicht auf, allerdings brauch ich vermutlich Zubehör-Nachschub, was sich im Moment etwas schwierig gestalten wird.
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
Da antworte ich doch sehr gerne..

Medium:
ich finde, das beste Medium ist ArtistJunior von Gerstaecker, das kann man online günstig bestellen bei Kr...de für 2,59 den Liter, es gibt auch den 5 Liter-Kanister, der noch günstiger ist, der ist aber unhandlich und das Umfüllen ist eine echte Sauerei.

Wichtig, bitte mischt nicht verschiedene Sorten Medium miteinander, dabei können giftige Dämpfe entstehen.

Farben:
Bei den Farben liegt für mich Lucas und Amsterdam weit vorne, gerade probiere ich auch mit Gerstaecker und Goya (Goya gibt es auch in große Geschäften der Drogeriekette M....er), ich habe aber auch eine wüste Sammlung, habe auch ein paar günstige Sets dabei, Artina, zum Beispiel... welche Farben gar nicht gehen, weil sie nicht sehr schön werden nach dem Trocknen, sind die von Na....na.de, aus dem Geschenke- und Dekoshop.

Es ist besser, nicht alle Farben vom gleichen Hersteller zu nutzen, weil die verschiedenen Konsistenzen dazu führen, das die Farben miteinander "kämpfen", dadurch entstehen Zellen.

Keilrahmen:
Keilrahmen zum Herumprobieren kriegt man auch bei Na....na.de sehr günstig und auch bei Kr..de. Ich empfehle zum Üben nix was größer als 20 cm ist.. also von 10x10 bis 20x20 reicht für den Anfang.

Mischungsverhältnis:
4/5 Artist Junior
1/5 Farbe ist es zum Beispiel bei Amsterdam-Farbe
Etwas Wasser

Ist bei jeder Farbe und jedem Medium etwas anders.

Im ersten Schritt sollte man die Farbe und das Medium so mischen, dass es wie halbgestockter Vanillepudding ist. Dann gibt man nur ganz wenig Wasser hinzu. Nicht auf einmal, immer nur etwas und wieder reinrühren. Die Konsistenz ist gut, wenn es fließt, aber nicht wässrig ist, mein Test ist, ich habe den Spatel aus dem Farbbecher, wenn die Farbe vom Spatel direkt herunterfließt, ist es gut. Wenn als Erstes ein dicker Tropfen einzeln runterklatscht, ist es noch zu fest.

Nehmt lieber mehr Medium und kaum Wasser, zuviel Wasser führt dazu, dass die Bilder verlaufen, die Zellen nicht Ihre Form behalten und im schlimmsten Fall kriegt das Bild auch noch Risse beim Trocknen.
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.870
Danke Danke Danke :tagebuch4: Dann werd`ich mal stöbern von Gerstaecker kommt eh der Newsletter, war aber bisher mit bestellen "überfordert". Da ich das Zeug von Viva Dekor durch die Bastelsender kannte hab ich dort nen Versuch gestartet, mit der Haltbarkeit bin ich aber nicht ganz so glücklich.
Bei uns gibt's nur Tedi, Action wäre auch erreichbar, wenn dann mal die Beschränkungen gelockert würden, denn dann will ich auch gleich die Kids besuchen.

Für den Moment ist aber pausieren angesagt, höchstens ich probier schwarz mit Metallicfarben oder ich kruschtel meinen Bestand durch.

Achse und:tagebuch4:den Drücker bekommst jetzt nochmal extra fürs anschubsen, mein Bastelstash wird dadurch gnadenlos reduziert
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.101
Standort
Ludwigsburg
@Sabine B. dann lass uns doch was machen, was mit den Farben geht, Pouring berichte ich weiter.. aber wie Wäre es denn für die Zwischenzeit mit Dot-Painting..

Das kann eigentlich jeder mitmachen, der irgendwelche Farben im Haus hat.. ohne groß Medium und viel Sauerei?
 
Sabine B.

Sabine B.

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
9.870
ich verspreche hoch und heilig @Allysonn ich zeig es dir, sobald das etwas besser trocken ist, vielleicht schon heute Nachmittag, auch wenn's misslungen ist find´ich das cool und es kommt an meine Wand.

Ja @MrsJanice die Idee find´ich genauso cool und vor allem kann das wirklich jeder der Farbe und Papier, Leinwand oder Steine zuhause hat.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.797
schreibt ihr da auch wie das geht - ich hab Leinwände, Farbe/n hier und noch ein paar weisse Wände :quer:
 
Thema:

Acrylic Pouring

Oben