09.12.

Diskutiere 09.12. im Weihnachtskalender 2021 Forum im Bereich Weihnachtsdorf der Handarbeitsfrauen; :schaf::schaf::schaf: Da ihr sicherlich noch nicht mit den Blöckchen soweit fertig seid, werde ich mal eine Frage in den Raum stellen - ach ja...
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
28.839
:schaf::schaf::schaf:

Da ihr sicherlich noch nicht mit den Blöckchen soweit fertig seid, werde ich mal eine Frage in den Raum stellen - ach ja und selbstverständlich dazu eine Kanne Tee mit Plätzchen.

Beschenkt ihr eure Lieben mit Sachen die ihr gehandarbeitet habt? Wie früh im Jahr startet ihr denn eure Überlegungen für wen dann welches Geschenk genadelt wird? Wollt ihr mit uns heute darüber etwas plaudern und eure Erfahrungen und Erlebnisse rund um die Geschenke erzählen.
 
#
Schau mal hier: 09.12.. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Boxermama

Boxermama

Erleuchteter
Mitglied seit
30.07.2017
Beiträge
8.416
Der Mann meiner Nichte freut sich immer über selbst gestrickte Socken.
Er ist der einzigste der gestrickte Socken bekommt.
Meine eine Nichte freut sich über genähte Einkaufsbeutel, meine andere Nichte näht sich selber Sachen.
Socken und Einkaufsbeutel habe ich meisten welche da.

LG Birgit
 
Brasilien

Brasilien

Fortgeschrittener
Mitglied seit
08.07.2020
Beiträge
440
Standort
Schwaben
Für enge Freundinnen werkle ich das Jahr über und lege mir eine Geschenkekiste an.
Nachbarn freuen sich über was aus der Küche- letztes Jahr z.B. Schlehenlikör. Dieses Jahr Chutney mit Gemüse aus unserem Garten.
Wenn meine Söhne sich was wünschen sind es meist Sachen wie Mützen, Sofakissen, Topflappen- alle haben nun eigene Wohnungen.
Die Freundinnen von ihnen freuen sich über Tücher, Schal oder Puschen.
Für meinen Mann hab ich letztes Jahr eine Collage für sein Arbeitszimmer gemacht.
Ihr merkt schon, Ideen müssen das ganze Jahr gesammelt werden und das Werkeln läuft auch recht früh an🤣
Aber es macht sooo viel Spaß und die Heimlichtuerei ist das Schönste😍
 
B

Berendine

Fortgeschrittener
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
423
Ich habe schon hin und wieder Selbstgemachtes verschenkt, wenn ich wusste, das die betreffende Person das auch mag.
Wenn ich weiss, es verschwindet in irgendeiner Ecke, bekommen die Personen nichts Selbstgemachtes mehr, dafür ist mir die Zeit und Arbeit, die ich hineinstecke zu schade.

Dafür freue ich mich dann umso mehr, wenn die Sachen gut ankommen und das ist glücklicherweise bei den meisten so.
Im Laufe des Jahres höre ich mich dann um, wer welchen Wunsch hat oder ich überrasche einfach.
Meistens sind es genähte Teile wie Schals, Kissen, Taschen, Untersetzer, Kissen, Tischläufer oder Deko für eine bestimmte Jahreszeit.
 
Sage99

Sage99

echt fränkisch
Mitglied seit
23.07.2017
Beiträge
3.606
meistens denke ich scbon im Frühjahr wieder an die Weihnachtsgeschenke, da die Familie ja nicht gerade klein ist.
Sie bekommen wohl alle Geld aber immer auch etwas persönliches, oft gehandarbeitet von mir, dazu. Dieses Jahr habe ich schon von den Jahreszeitensocken welche in Größen gestrickt die ich für Weihnachten brauche.
So sind 4 Paar Socken, 1 Paar Handstulpen, 2 Krönchenstirnbänder, 3 Wendekraken und 1 Zwergenmütze bis jetzt in meiner Weihnachtstüte. Bin aber noch nicht fertig. Töchterchen hat mir gestern noch geschrieben, ob das Christkind wohl noch für zwei Puppen Mützen und Söckchen stricken kann. Mal schauen, ob es das noch schafft.

Vor allen Dingen weiß ich, dass die Sachen auch getragen werden.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
10.802
Standort
Wien
In diesem Jahr gibt es keine gehandarbeiteten Sachen von mir. Habe noch überlegt, aber für größere Sachen war es zu spät und Kleinigkeiten gibt es von mir sowieso manchmal zwischendurch für Familie und FreundInnen.

Voriges Jahr war ich dafür ein fleißiges "Christkind": Für meine Tochter gab es einen Norwegerpulli und die Planung begann schon mitten im Hochsommer. Sie hat sich darüber sehr gefreut und bis jetzt trägt sie ihn sehr gerne, auch wenn der Schnitt nicht ganz optimal geworden ist.

Für meine Mutter gab es eine große Decke im C2C- Muster mit weihnachtlichen Motiven. Die wurde dann eher ohne Planung ad hoc in Turbogeschwindigkeit gehäkelt. Bis jetzt erinnere ich mich an die tausenden Fäden, die vernäht werden mussten. Die Mühe hat sich aber gelohnt. Sie gefiel ihr so gut, dass sie sie das ganze Jahr über im Wohnzimmer ausgebreitet liegen hat. Oft hab ich ihr gesagt: "du musst aber die Weihnachtsdecke nicht auch im Sommer hier liegen haben", aber sie meinte: nein, sie will das so weil ich sie ihr gemacht habe und sie ihr so gut gefällt :)
 
Fiene71

Fiene71

Hängt an der Nadel
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
6.335
Standort
Karlsruhe
Bei meiner Mutter ist es einfach und schwer zu gleich. Sie wünscht sich etwas gestricktes zu einem Stück, das sie sich näht und hat dann auch farbliche Wünsche. Dazu kaufe ich immer noch was. Dieses Jahr gibt es zum Eisblauen Möbiusloop ein Faltbrett für die Küche. Damit fallen die klein geschnippelten Sachen nicht daneben, sondern in den Topf. Zusätzlich habe ich auch noch Plätzchen gebacken. Heidesand liebt sie ja (genau wie ich) und noch zwei andere Sorten.
Meine Tante bekommt in der Regel keine Geschenke aber dieses Jahr gibt es Socken. Sie liebt meine Socken und gibt bei Stricktreffen damit an. Einer Strickfreundin, die grade Socken stricken lernen wollte, hat sie den Mut genommen (Zitat: Nee solche Sockenkunstwerke werde ich nie stricken können), Die angefangenen Socken flogen in die Tasche zurück. Meine Tante kann zwar wunderbar stricken aber keine Socken...
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
33.365
Auch ich verschenke selbstgemachtes. Töchterlein und Schwiegersohn bekommen immer Socken zu Weihnachten. Meine Tochter dieses Jahr auch die Marktfrauenhandschuhe nach elfles Anleitung, begonnen in kassel, fertig sind sie, ich muss sie nur noch fotografieren und die Fäden vernähen.

Ansonsten kommen die Freundinnen und mein Mann immer übers Jahr und fragen, meist nach Socken..... da warte ich nicht bis Weihnachten ;)
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
2.088
Standort
NRW
Über Socken und Mützen freuen sich so einige in der Familie, aber ich stricke die so furchtbar ungern, weil es mir einfach zu lange dauert😞
Ansonsten werden Handarbeiten innerhalb der Familie nicht gern gesehen/gewünscht.
Deshalb ist es schön hier unter Gleichgesinnten zu sein und die Wichtelaktionen oder Charity mitzumachen, denn die Beschenkten hier freuen sich immerüber selbstgemachtes😘
 
newela

newela

Meister
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
1.195
Standort
NDS
Ich schenke grundsätzlich für mein Leben gern. Selbstgemachtes aber nur, wenn ich mir sehr sicher bin, dass es nicht auf Nimmerwiedersehen nach Weihnachten verschwindet, dafür hat man doch zu viel Arbeit und Herzblut reingesteckt. Ich denke da zum Beispiel an einen selbstgestrickten Kaschmir-Schal, den ich vor Jahren mal meiner Mutter geschenkt hatte. Neben der vielen Arbeit war die Wolle auch sehr teuer. Ich hatte sie unlängst mal danach gefragt. Sie kann sich gar nicht erinnern ;) .
Aber mittlerweile freuen sich meine Eltern über selbstgestrickte Socken, da sie jetzt im hohen Alter oft kalte Füße haben.
Und meine Schwiegertochter kriegt die Handstulpen, die hatte welche bei mir gesehen und fand die so toll und praktisch, da hoffe ich, dass das gut ankommt.
 
Jerry

Jerry

Profi
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
557
Bei mir bekommen meine Schwiegereltern, unsere Tochter und der Schwiegersohn jedes Jahr ein Paar gestrickte Socken
Sie mögen sie halt sehr
Ansonsten brauch ich ja jedes Jahr eine Idee für unsere Hundefreunde
Dieses Jahr gab es selbstgemachtes Apfelgelee (es gab sehr viele), ein kleines Tütchen selbstgemachte Plätzchen und einen gehäkelten Anghänger. Über diese Wichtel mach ich mir immer schon sehr früh im Jahr Gedanken. Weil ich ja immerhin 30 Stück davon brauche

LG Grit
 
Goma

Goma

Erleuchteter
Mitglied seit
21.06.2014
Beiträge
3.445
Für die Familie mache ich nichts, es sei den es wird sich etwas gewünscht. Dies ist dann in der Regel Weihnachtsdeko. Gestrickte oder gehäkelte Sachen mögen sie nicht, bzw. einer meiner Töchter macht es sich selber wenn sie etwas möchte. Ich verschenke meistens etwas an Freunde. :presents:
 
Schaefchen Silvia

Schaefchen Silvia

Strickfan
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
9.043
Bei uns in der Familie haben wir die gegenseitige Geschenkerei abgeschafft. Wenn ich mir was kaufen mag, dann mach ich das egal, ob jjetzt Weihnachten oder Geburtstag ist.
selbstverständlich bekommen alle 4 Enkelkinder ein Weihnachts oder Geburstagsgeschenk, aber nix gestricktes von mir.

Gestrickte Sachen gibts einfach so durchs Jahr
 
Taschenrechner

Taschenrechner

Erleuchteter
Mitglied seit
17.01.2015
Beiträge
5.988
Ich nähe für meine Freundin eine Tasche,ich werde an diesem Wochenende starten,ansonsten stricke ich lieber für Obdachlose,oder häkele für die Altenheimbewohner -das sind dankbare Abnehmer
 
Fanwolf

Fanwolf

Profi
Mitglied seit
30.08.2019
Beiträge
763
Bei uns wird unter Erwachsenen auch nix mehr geschenkt. Was kleines zum Lächeln..als kl. Mitbringsel o.ä. ...mehr nicht. Die Enkel erhalten etwas Kleingeld, entweder zum Sparen..oder für einen eigenen Wunsch. So ist der Fettnapf außen vor.

Für meine Freundin und Schwestern hab ich im Sommer schon Adventskalender genäht...für kl. Aufmerksamkeiten unter Mädels 😊.
..und das einfach so ...weil es für alle ein schwieriges Jahr war...kam gut an...ich denke, das mache ich nächstes Jahr wieder.
 
Karietta_1960

Karietta_1960

Anfänger
Mitglied seit
27.08.2021
Beiträge
14
Standort
Siegen
Habe meine Blöcke noch lange nicht fertg.
 
Karietta_1960

Karietta_1960

Anfänger
Mitglied seit
27.08.2021
Beiträge
14
Standort
Siegen
Habe meine Blöcke noch lange nicht fertg.
 
Thema:

09.12.

Oben