07.12.2020

Diskutiere 07.12.2020 im Weihnachtskalender 2020 Forum im Bereich Weihnachtsdorf der Handarbeitsfrauen; 07.12.2020 unsere liebe @Allysonn hat eine Geschichte für Euch .... sie begleitet uns ein paar Tage im Advent :xmas4: Weihnachten auf'n Dorfe...
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
36.818
07.12.2020

unsere liebe @Allysonn hat eine Geschichte für Euch .... sie begleitet uns ein paar Tage im Advent
:xmas4:

Weihnachten auf'n Dorfe

Weihnachten auf'n Dorfe ist nicht zu vergleichen mit Weihnachten... auf irgendeinem andren Dorf. Und erst recht nicht mit Weihnachten in der Stadt. Aber das liegt nicht daran, dass das eine Dorf besser ist und das andre nicht. Es liegt einfach daran, wo man selber war, als Weihnachten auf'n Dorfe war.

Ich war hier. In einem kleinen... nun gut, mittleren Dorf, das kein Dorf sein will, sondern sich hochtrabend „Industrie-Gemeinde“ nennt. Na, wenn's schee macht. Also, ich war immer hier. Meistens zumindest. Bis ich sechs war, fand Weihnachten nicht statt. Das lag aber nicht an Weihnachten oder an meinen Eltern. Ich kann mich nur schlicht und ergreifend nicht mehr daran erinnern, wie das Fest damals abgelaufen ist. Erst, als ich in die „Industrie-Gemeinde“ eingebürgert wurde (Mama ist an ihren Geburtsort zurückgezogen.) setzt vage Erinnerung ein. Mein Speicher war noch nie sonderlich gut. (Deshalb schwätz ich soviel, damit das nicht auffällt!)
Wo waren wir? Ach ja: Weihnachten.
Also, hier im Dorf, das kein Dorf sein will, war Weihnachten immer weiß. Schnee, wisst Ihr noch? Ja... also zumindest hab ich mehr Schneebilder aus der Kindheit gespeichert als aus der Jetztzeit. Muss also wahr sein. Und Weihnachten lief immer irgendwie gleich ab.

Es begann immer im gleichen Augenblick: Am Heiligabend nach dem Mittag. Denn bis dahin haben meine Eltern meist noch arbeiten müssen. Und auch jetzt noch muss ich das... es sei denn, ich heb mir fürsorglich einen Urlaubstag dafür auf. Gelingt mir fast jedes Jahr! Äh...
Wo waren wir? Ach ja: Weihnachten.

Nach dem Mittag „durften“ wie Kinder, meine große Schwester und ich, Mittagsschlaf machen. Nach dem Wecken in die Klamotten und die Geschenke für die Verwandtschaft eingepackt. Ich weiß echt nicht mehr, ob ich die Geschenke selber gemacht hab damals, wie gesagt: Mein Speicher! Aber wir hatten immer welche.
Dann gings ab zu Omi. Warum ich immer denke „zu Omi“, obwohls auchn Opi gab, den ich sehr gern hatte, weiß ich nicht mehr. Kinderlogik halt. Omi (und der Opi dazu) wohnten Luftlinie etwa 200 Meter weit weg. Wir in der Platte, Omi (und der Opi) in einen Häuschen. In dem Häuschen wohnten auch noch meine Tante (die Schwester meiner Mama) mit ihrem Ehegemahl und ihren zwei Kindern. Antje und Peter. Beide jünger als ich.
Bei Omi (und Opi) gabs dann Familien-Kaffee-und-Kuchen. Der Kuchen war immer ne Stolle (ein Stollen?), den Omi selber... zusammengerührt hatte. Abgebacken hats der Bäcker ums Eck. Der war immer gut! Also der Stollen jetzt, vom Bäcker weiß ich das gar nicht mehr so.
Nach dem Kaffee bei Omi (und Opi!), gings im Häuschen unters Dach zu Tante und Onkel. Großaufgabe: Weihnachtsbaum bewundern. Ahhhhhhh! Ohhhhhh! Der war auch immer wirklich bezaubernd und prächtig. Meine Tante hat da wirklich ein Händchen dafür.
Oben bei der Tante durften wir (meine Schwester und ich) dann zusehen, wie Antje und Peter ihre Weihnachtsgeschenke auspackten. Das war ... Folter! Natürlich waren wir beide „die Großen“ in der Familie, aber hey, sagt selbst: Ist man mit 7, 8 Jahren schon stark genug für eine derartige Folter? Ich find nein. Aber: Geschichte!
Wenn das Geraschel und Gerauschel der Geschenkpapiere dann langsam abklang, konnte man unten, bei Omi und Opi, komische Geräusche hören. Und komische Geräusche macht um diese Jahreszeit nur der Weihnachtsmann... Kinderlogik!
Schließlich und schlußendlich knallte die Haustür und ein Glöckchen bimmelte. Und wir alle (wirklich alle – außer Omi und Opi, wo waren die bloß grad?) sausten die enge Treppe wieder runter. Nur, um zu erkennen, dass wir den Weihnachtsmann wieder verpasst hatten... Wie ärgerlich.

Unten bei den Großeltern gab es dann deren Geschenke für uns Kinder und für ihre Kinder natürlich auch... hat das jetzt jemand verstanden? Soll ich nochmal aufdröseln... nein? Okay!
Dann saßen wir noch ein Weilchen unter Omis Weihnachtsbaum, der auch Opis Baum war, und auch wunderschön (Ahh, ohhhh!) natürlich, wir Kinder fraßen uns durch die Schoki... nun gut: ICH fraß mich durch die Schoki, meine Schwester las bereits in ihrem neuen Buch und Antje und Peter spielten mit was auch immer sie bekommen hat. Und ich kaute. Schönes Fest!
Wenn wir abends nach Hause kamen (je älter wir wurden, desto später wurde es), bekamen auch meine Schwester und ich unsre Geschenke. Der Weihnachtsmann hatte sie unter unseren Baum gepackt, der auch immer so schön und hach war... auch Mama hat ein Händchen für sowas! Ich habe nie herausgefunden, wie er das gemacht hat (*zwinker*), immerhin hat Mama immer zweimal rumgeschlossen, wenn wir das Haus verließen. Und sie hat ihn auch nie gesehen, wenn sie schnell nochmal pullern war, während wir schon losliefen. Zu Omi. Und Opi.
Aber manche Dinge muss man auch nicht genau wissen. Findet Ihr nicht? Ich schon!

Denkt daran: Weihnachten ist kein Datum im Kalender! Es ist ein Gefühl. 😍

:xmas:
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: 07.12.2020. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Schaefchen Silvia

Schaefchen Silvia

Strick verrückt
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
9.493
Ganz lieben Dank für diese wunderbare Geschichte, liebe Allysonn
 
newela

newela

Meister
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
1.384
Standort
NDS
Vielen Dank für die wunderschöne Geschichte.
Und vor allem der letzte Satz, den kann ich voll unterschreiben.
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
4.078
Standort
NRW
@Allysonn

Vielen Dank für deine schöne Geschichte. Das Beste ist derl etzte Satz.
 
Gospelgirl

Gospelgirl

Singendes ,Strickendes Häkelhuhn :-)
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
6.862
Standort
NRW
Eine schöne Geschichte, danke dafür. :danke:
 
Thema:

07.12.2020

Oben