welche Nähmaschine mein Weihnachtsgeschenk ;)

      welche Nähmaschine mein Weihnachtsgeschenk ;)

      Guten morgen Ihr Lieben :huhu: ,

      ich habe da so ein klitzekleines Problem, ich bin mir nämlich so unschlüssig.....
      Ich bekomme zur Weihnachten eine neue Nähmaschine :welle: . Weiß nicht so genau welche.... Bei O*to gibt es da eine von Priv*leg (anklicken) . Hat einer von Euch Erfahrung mit Privil*g? Sie hat so einiges mehr als die Sing*r und der transporter ist versenkbar (für Patchwork geeignet), was für mich ausschlaggebend ist.

      Was meint Ihr?

      Gruss Lea
    • welche Nähmaschine mein Weihnachtsgeschenk ;)

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
      Hallo Lea

      Priv.. war früher Quelle. Da habe ich gute Erfahrungen gemacht. Habe selbst so eine ähnliche. Singer ist halt eine führende Marke. LEDs finde ich super - du siehst besser. Habe vor ca. 14 Tagen eine tolle Singer bei HSE? gesehen - wollte sie mir gleich zulegen. Konnte noch mehr und hatte eine klasse Ausstattung - mit allen Schikanen - Preis:299 €.
      Irgendwann, da ich gerne quilte, werde ich zuschlagen.

      Aber entscheiden musst du dich meine Liebe

      LG
      :O
      Hallo,
      ihr wisst schon dass die Namen Singer und AEG schon vielfach verkauft wurden. Wer da wirklich der Hersteller ist???

      Volksmund: Von Singer lass die Finger, AEG- auspacken, einschalten, "g"aputt

      Natürlich müssen die Maschinchen nicht alle schlecht sein, aber die Trefferquote=Zufriedenheit ist nicht so sehr hoch

      Hier gibt es noch ein wenig Hilfe bei der Entscheidungsfindung
      http://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=22767

      LG peti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xxpeti ()

      habe ich auch nur schlechte Erfahrungen mit.
      Und die Privileg kannst du vergessen.
      Die muß ein nicht Näher gebaut haben.
      Da sie kein Stretchprogramm hat. Und mal ehrlich ne Maschine wo man keinen Stretch mit nähen kann. Hallo ??
      ich hab die Carina, die hat auch noch jede Menge Stickprogramme und ich bin das erstemal super zufrieden.
      Habe sie seit fast 2 Jahren, nachdem meine AE...nur in Rep. war.
      Gruß Kerstin

      kerrymarie schrieb:

      habe ich auch nur schlechte Erfahrungen mit.
      Und die Privileg kannst du vergessen.
      Die muß ein nicht Näher gebaut haben.
      Da sie kein Stretchprogramm hat. Und mal ehrlich ne Maschine wo man keinen Stretch mit nähen kann. Hallo ??
      ich hab die Carina, die hat auch noch jede Menge Stickprogramme und ich bin das erstemal super zufrieden.
      Habe sie seit fast 2 Jahren, nachdem meine AE...nur in Rep. war.
      Gruß Kerstin

      Hi Kerstin, ist die Carina nicht eine Singer? Nach dem tollen Link habe ich mich entschieden. Vor etwa 10 Jahren habe ich einen Quiltkurs mitgemacht und da werden immer wieder mal gute Machinen verkauft. Da werde ich mal schauen.

      Meine alte, eine Pfaff, habe ich geliebt. Aber - wenn Kinder tollen fliegt schon mal was - leider wars meine Pfaff. Ich ließ sie reparieren - sie ist fast unverwüstlich - habe sie dann aber verschenkt. So doff bin ich manchmal. Ich brauche eine solide, zuverläßige Näherin. Zierstiche sind mir nicht wichtig. Aber ein guter Transporteur - um sowohl Jean- als auch Vorhangstoff zu nähen - das ist wichtig.

      Bedienungsfreundlich, leichter Fadenwechsel das sind meine Kriterien. Schnickschnack brauche ich nicht. Und Trikotstoff sollte damit genäht werden können. Also wieder Transporteur.

      xxpeti schrieb:


      Hallo,
      ihr wisst schon dass die Namen Singer und AEG schon vielfach verkauft wurden. Wer da wirklich der Hersteller ist???

      Volksmund: Von Singer lass die Finger, AEG- auspacken, einschalten, "g"aputt

      Natürlich müssen die Maschinchen nicht alle schlecht sein, aber die Trefferquote=Zufriedenheit ist nicht so sehr hoch

      Hier gibt es noch ein wenig Hilfe bei der Entscheidungsfindung
      http://www.hobbyschneiderin24.net/portal…ead.php?t=22767

      LG peti
      Hallo Peti

      der Link war gut. Hinfahren, beraten lassen und ausprobieren. Immer noch das Beste.

      LG

      strickbiggy schrieb:

      Ich muss sagen dass ich auf meine ältere Pfaff 1229 schwöre, die waren nicht so billig aber robust. Wenn ich eine brauchen würde, dann lieber eine gut gebrauchte dieser Qualität als die günstigen Modelle aus viel Kunststoff die heute den Markt überschwemmen.

      Strickbiggy

      meine Rede - robust und ausgereift. Ich habe noch auf einer Trampel - mit Schwungrad nähen gelernt. Die gehen alle noch. Hatte aber nur Geradstich..

      :baden:

      war aber sicher sehr gesund für die Beine.

      LG
      Ich kann auch nur sagen. Fachgeschäft aufsuchen und gut beraten lassen, da habe ich auch ggf. die Möglichkeit die Maschinen aus zu probieren. So kann man auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Marken herausfinden und sich genau die Maschine kaufen die auf einen zutrifft unabhängig der Marke.

      Ich nähe seit mehr als 25 Jahren mit Pfaff und bin immer wieder begeistert aber es gibt auch von anderen negative Erfahrung mit Pfaff. Das ist wie beim Autokauf bei einem fährt es und ein anderer kennt die Werkstatt besser als seine Garage.

      Nähmaschinen - welche?

      :hallo: Auch ich kann nur sagen: ich schwöre auf meine ca. 30 Jahre alte "Pfaff creative 1467"; ich habe sie jetzt Jahre nicht mehr benutzt und letzte Woche aus dem Schrank geholt und ...... sie schnurrt so leise wie ein Kätzchen, das sich wohl fühlt. Damals war der Anschaffungspreis nicht gerade billig - aber dafür habe ich auch gute Qualität und das macht sich jetzt nach Jahren noch bezahlt.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen